Wenn Christen so für den (Welt-)Frieden sind, warum bekehren sie dann nicht die Waffen Industrie und deren Mitarbeiter?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Naja, christen von geburt an, oder christen aus überzeugung? Naja wenn jemand in einem christlichen land geboren wurde, und vllt getauft, aber sonst keinen bezug zum christentum hat, ist er eigentlich kein christ, aktive christen hingegen setzen sich sehr wohl als pazifisten ein! Zudem sind waffen offt werkzeuge, zum jagen, oder sich in der pampa zu verteidigen gegen raubtiere etc. Auch bedeutet weltfrieden nicht, wir verbrennen alle waffen, dann gehen menschen mit stöcken aufeinander los! Auch die polizei hat eine wichtige von christen anerkannte aufgabe und sie tragen nicht ohne grund das schwert mit sich, die meisten christen sind sich da einig, glauben sogar, gott habe diese menschen berufen solche aufgaben zu erledigen! Christen glauben, wir leben in einer welt die nicht mehr perfekt ist, wäre sie das, bräuchten wir polizei, feuerwehr und Militär nicht, aber da sie es eben nicht ist, ist es wohl eine göttliche ordnung, dass es solche berufe gibt, da es ja noch das böse gibt! Naja und sportschießen hat mit krieg nichts zu tun, es ist ein sportlicher wetkampf, klar es mag einen kriegerischen hintergrund haben, aber völlkerball auch, genauso wie schach und co.! Also zu mir, bin nicht gläubig! Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danhof
10.11.2016, 15:04

Du wärst sicher ein guter Christ :-)

Ehrlich, eine gute Antwort, finde ich.

0
Kommentar von Lazybear
11.11.2016, 05:03

danke, war ich sogar mal eine zeit lang :)

0

Tja, nicht alles ist "christlich", wo "christlich" drauf steht. Das ist ein zeittypisches Phänomen. Nicht alles ist "bio", wo "bio" draufsteht oder "gesund", wenn "gesund" drauf steht. Das gilt übrigens nicht nur für das Christentum, sondern auch für andere Religionen und andere Lebensbereiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Qochata, da hast du ja ein Thema angeschnitten! Glaubst du im Ernst, dass Menschen  Weltfrieden schaffen können? Mitnichten! Warum ist der "Friedefürst", Jesus Christus, denn als König für Gottes Königreich bestimmt worden? Um endlich Frieden auf der Erde zu schaffen.

Es gibt Christen, die auf keinen Fall in der Rüstungsindustrie arbeiten und wenn sie dadurch verarmen würden. Sie kamen unter Hitler ins KZ, weil sie nicht für ihn kämpfen wollten und dort, wo auch für die Rüstung von den Häftlingen gearbeitet werden mußte, verweigerten sie diese Tätigkeit. Und wenn es den Tod bedeutet hätte und ja auch für viele von ihnen bedeutet hatte. Aber ihr Gewissen mit der Herstellung von Waffen zum Zwecke des Tötens von anderen Menschen zu belasten stand bei den meisten nicht zur Debatte! Nicht alle wissen das, dass die Zeugen Jehovas diese Gruppe waren und heute auch noch sind. In einigen Ländern sitzen junge Männer in Gefängnissen, weil sie den Wehrdienst verweigern, teilweise schon seit 20 Jahren.

Aber auch wir Zeugen Jehovas können keinen Weltfrieden herbeizaubern. Wir vertrauen da ganz auf Gottes Versprechen aus Off. 21:3, 4 Dann hörte ich eine laute Stimme vom Thron her sagen: „Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. 4 Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen.“ Sicherlich kennst du die Passage aus dem "Vater unser": Dein Königreich komme, dein Wille geschehe auf Erden".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
20.10.2016, 18:37

menschen schaffen kriege, und nur menschen können sie wieder abschaffen. kriege sind in erster linie raubzüge

0
Kommentar von ElTorrito
20.10.2016, 23:43

Gott soll dich segnen damit auch du den Weg zu ihm findest

0
Kommentar von danhof
10.11.2016, 15:02

Eine sehr gute Antwort.

1
warum bekehren sie dann nicht die Waffen Industrie 

Die lassen sich nicht "bekehren".
Und wie willst du ohne Waffen den IS im Zaum halten ?

schießen macht ja auch Spass. 

Also - da will ich mal dich bekehren, weiß aber nicht wie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
20.10.2016, 23:15

soso, sie lassen sich also nicht bekehren. wieso denn nicht? viele von ihnen sind doch auch christen. und trotzdem halten sie nichts davon. komisch. und du chaot begründest die weltweite waffenproduktion auch damit, weil man den is im zaum halte müsse. und bekehren willst du mich auch noch

0

wir leben im zeitalter der selbstverwirklichung.

da ist "bekehren" als sünde zu werten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
21.10.2016, 23:27

das ist ja noch schlimmer als das bekehren selbst

0

Die Menschen sollen also mit blossen Händen gegen terroristische Gruppen kämpfen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
20.10.2016, 18:31

Mit was kämpfen Terroristen, wenn keine Waffen und keine Munition mehr da, ausser für Polizei?

0
Kommentar von NadimFalastin
22.10.2016, 18:02

Nein Mädchen, sie sollen auf die Straße gehen und für ihre muslimischen Brüder und Schwester prostestieren. Das wär Christlich

0

Frieden schaffen braucht man (meine Meinung)
1. Adequate Bildung. Mehr Psychologie und Geschichte wäre toll
2. Waffenfabrik kann man kaum stoppen, aber mithilfe Bildung werden Menschen Waffe nicht als Vernichtungs- oder Schutzmittel angesehen, sondern als Sport.
3. Menschen nicht aggresiv machen und Angst treiben. Man muss Propaganda, Fehlinformation und Hetze verbieten und als Straftat aufgestuft. Medien muss auch verbieten.
4. Adequate Lebensbedingungen, sonst kann er Waffe als Überlebensmittel ansehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollten Christen (besser: die Kirche) das denn tun? Die maßgeblichen Politiker, die Bosse der Rüstungsindustrie und die Mitarbeiter in deren Betrieben sind doch zum erheblichen Teil ebenfalls das, woraus sich die Kirche zusammensetzt.

Es ist ein fataler Fehler, Christentum mit der Lehre von Jesus gleichzusetzen. Wo dennoch ein paar Übereinstimmungen übrig geblieben sind, da ist das purer Zufall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zäumst du deine Sichtweise nicht am Schwanze auf?

Äpfel mit Birnen zu vergleichen hat noch niemandem etwas gebracht!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
20.10.2016, 15:45

immer dieser "Äpfel-mit-Birnen-Vergleich" Schon tausendmal gehört

0

Du musst verstehen, das es hier nicht um Christ oder Moslem geht. Da wo es Bodenschätze gibt, da gibt es Krieg. In Indonesien zum Beispiel leben mehr Muslime als im Irak, iran, Syrien, usw. usf. und da hörst du nichts "böses" obwohl es über 200 Millionen Muslime gibt. Die Waffenlobby ist unglaublich stark, da es dort um sehr viel Geld geht. Es gibt auch Ländern, die von Krieg abhängig sind, daher vergiss bitte das "christliche". In der CDU findest du auch kaum etwas christliches obwohl das c dafür stehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
21.10.2016, 19:03

Ja, die Waffenlobby ist unbesiegbar. Selbst Jesus Christus & Mohammed an vorderster Front könnten sie nicht beseitigen

0

Warum tun das "die Atheisten" nicht?

Warum wird stattdessen pauschal über "Die Christen" geurteilt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann ist jemand ein Christ?

Wenn er als Baby mit Wasser übergossen ("getauft") wurde?

Wenn er eingetragenes "Vereinsmitglied" in einer Glaubensgemeinschaft ist?

Christ ist jemand, der sich bewusst dafür entscheidet, sein Leben an den Maßstäben von Jesus auszurichten, so wie sie im neuen Testament in der Bibel stehen.

Christen sollen die Botschaft von Jesus verkünden. Sie können niemanden "bekehren", denn eine "Bekehrung" (= eine Hinwendung zu Jesus) ist die persönliche Entscheidung eines Menschen.

Christen sollen auch nicht die Welt "befrieden". Sie sollen sich "nur" bemühen, selbst mit den anderen in Frieden zu leben. Das ist schwer genug.

"Ist's möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden." (<a href="/text/LUT/Markus9%2C50" target="_blank">Mk 9,50</a>; <a href="/text/LUT/Hebr%C3%A4er12%2C14" target="_blank">Hebr 12,14</a>

http://www.bibleserver.com/text/LUT/R%C3%B6mer12%2C18

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn der böse Nachbar ist dagegen." (ein altes Sprichwort).

Waffen sind dann gefährlich, wenn man sie gegen Menschen einsetzt. Das gilt auch für andere Gegenstände. Mit einem Brotmesser kann man Brot schneiden oder Menschen töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
21.10.2016, 19:00

Nur werden Brotmesser hergestellt, um Brot damit zu schneiden und nicht um zu töten. Wofür Waffen bzw. Schusswaffen hauptsächlich hergestellt werden, kannst du dir ja denken

0

Weil gerade die strengen Christen den Gott des Mammon noch viel mehr anbeten!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
20.10.2016, 15:40

Hat der was mit Mammuts zu tun?

0
Kommentar von danhof
10.11.2016, 15:09

Genau! Gerade mit Sicherheitsgurten und Airbag passieren die schlimmsten Unfälle!

0

Das ist so, weil fast die gesamte Christenheit ein scheinheiliger, gieriger, machtgeiler Haufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
20.10.2016, 19:55

arme christenheit

0

Die Christen sind schon für den Frieden, aber die Mitarbeiter in der Waffenindustrie sind keine Christen, bestenfalls Kirchenmitglieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Qochata
21.10.2016, 23:35

Frieden gibt es aber nicht umsonst. Wo demonstrieren Christen für den (Welt-) Frieden?

0

Was möchtest Du wissen?