Wenn alles einen Schöpfer hat, warum der Mensch nicht?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Solche Fragen sind absolut typisch für Menschen welche die Evolutionstheorie, die Entstehung des Lebens sowie die Evolution selbst nicht verstehen.

Um bei deinem Beispiel mit dem Flugzeug zu bleiben:

Unter den von dir geschidlerten Umständen wäre das natürlich nicht möglich, aber wenn du jetzt mehrere milliarden zerlegte Fluzeuge hättest und anstatt eines Tornados eine sanftere Form der Bewegung hättest, eine Flüssigkeit in der die Teile schweben könnten zum Beispiel, dann würden sich durch Zufall einige der Teile so anordnen wie es im Bauplan stünde.

Alle Exemplare bei denen andere Zusammensetzungen als im Bauplan vorgesehen, entstanden sind, sortierst du aus und ersetzt sie durch die ursprünglich zerlegten Flugzeuge.

Diesen Vorgang wiederholst du immer und immer wieder, mehrere abermilliarden Mal und mit jedem Mal wird ein Exemplar dabei sein, welches mehr zusammenpassende Teile hat als die anderen und über jahrmillionen wirst du so ein ganzes Flugzeug zusammenbekommen.

(Der Einfachheit halber gehen wir von einem Flugzeug mit Lego-Prinzip aus, das nicht geschweißt und gelötet werden muss).

Im Übrigen hat weder Mensch, noch eine andere Lebensform auf der Welt einen Schöpfer, alle heutigen Arten haben sich aus anderen Arten entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich an wie eine Prediger-Anekdote. Es soll wohl darum gehen, dass der Mensch - ein hoch komplexes Werk der Natur - unmöglich durch Zufall entstanden sein kann. Ein Flugzeug muss gebaut werden, damit es funktioniert, so wie der Mensch von Gott erschaffen wurde.

Aber wer hat dann Gott erschaffen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mbartho
04.11.2016, 20:56

Gott ist ewig.

0

Man kann doch menschliche Erfindungen nicht mit biologischen Systemen vergleichen. Außerdem ist die Gegenüberstellung "blinder Zufall <- > Schöpfer im kreationistischen (wohlgemerkt nicht biblischen) Sinne" ein falsches Dilemma. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde sagen niemals. Wenn rohre zum beispiel in der mitte durchbrechen dann könnten sie unendlich mal richtig zusammengesetzt werden aber damit das flugzeug wieder fliegen kann müssten die rohre wieder verschweißt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bitcoin34
04.11.2016, 20:47

bzw abgedichtet werden. Spritschläuche oder ähnliches

0

Zu "alles" gehört auch der Mensch. Deine Frage lässt sich also folgendermaßen umformulieren: Wenn der Mensch und alles andere einen Schöpfer hat, warum der Mensch nicht?

Diese Frage ist absurd.

Würdet ihr glauben das Wrackteile eines Flugzeugs durch einen Tornado
wieder so zusammengesetzt werden können so das wieder ein ganzes
Flugzeug entsteht (ähnlich der selbstorganisierenden Materie)?

Was soll das beweisen? Weder ist ein Flugzeugs alles, noch ist ein Tornado die einzige Alternative zu einem Schöpfer. Und ähnlich wie selbstorganisierende Materie ist es schon gar nicht. Die wirkenden Kräfte und das erwartete Resultat sind völlig unterschiedlich.

Für deine Theorie musst du argumentieren, dass alle Eigenschaften des Wrackteils erschaffen wurden. Jeder Rostfleck, jede Beule und jeder Riss. All das gehört zu "alles" dazu. Viel Spaß!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oho, der liebe Mulano hat sich über Entropie informiert!

Die Antwort kennst du vielleicht schon, es kann niemals passieren, weil die Entropie in geschlossenen Systemen immer zunimmt, aber niemals abnimmt - und so dein Flugzeug niemals wieder zusammensetzt.

Dein Zirkelschluss, den du aber nun mit "selbstorganisierender Materie" unternehmen möchtest (und als Evolutionsleugner), ist völlig unangebracht. Nochmals: die Entstehung des Lebens hat nichts mit Evolution zu tun. Ich möchte mich sogar so weit aus dem Fenster lehnen, dass Leben tatsächlich durch Zufall entstanden ist - ebenso wie das Universum.

Aber das Thema hatten wir ja schon. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alles einen Schöpfer haben soll, dann muss ja auch der Schöpfer einen Schöpfer haben etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hast du Urknall, Weltall und das Leben gesehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemals ist quatsch. Du musst immer bedenken, dass die Möglichkeit existiert und damit auch eintreten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
04.11.2016, 20:49

Eintreten kann alles. Kann schon sein. Ich gehe auch immer in ein Restaurant und bestelle mir Muscheln in der Hoffnung das ich darin eine Perle finde mit der ich die Rechnung bezahlen kann ;)

1

Unendliche Fall = Unendliche Zeit bzw. unendliche Versuche dann kann man es durchaus annehmen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
04.11.2016, 20:47

Beim Universum wird aber gesagt es soll 13 Mrd Jahre alt sein. Also hätte sich in dieser Zeit das Leben bilden müssen, also nix mit unendlicher Zeit?

0

Was möchtest Du wissen?