Frage von DerGuteAlteBud, 58

Wenn alle Menschen der letzten 4000 Jahre dort liegen würden, wo sie gestorben sind, könnte man dann irgendwo noch einen Schritt gehen ohne draufzutreten?

Ich rede jetzt nicht nur von Deutschland, sondern weltweit (außer Arktis, Antarktis, usw)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von GrobGeschaetzt, 23

Die Landfläche beträgt rund 150 Mio km^2. Nach Schätzungen (http://www.spektrum.de/frage/wieviele-menschen-lebten-auf-der-erde/1253576) gab es bisher ca 108 Mrd Menschen. Wenn wir also 150 Mio km^2 durch 108 Mrd teilen, kommen wir auf knapp 1400 m^2 pro Leiche. Gleichmäßig verteilt wäre das alle eine Leiche alle 37 Meter. Da ist noch viel Platz dazwischen zum Laufen.


Kommentar von aloisff ,

...klasse erklärt...ausserdem wird so schön belegt, wie gross die Erde wirklich ist, das wird nämlich häufig deutlich unterschätzt, wie hier auch die anderen Antworten belegen...

Kommentar von DerGuteAlteBud ,

Naja... alle 37 m eine  Leiche, egal in welche Richtung man läuft, ist für mich gleichbedeutend mit auf Leichen laufen.

Antwort
von TIMgreen, 26

Vor 4000 Jahren war die Weltbevölkerung deutlich geringer und nach der Entstehung "moderner" Kulturen sammelt sich ein Großteil der Population in Ballungszentren, also Großstädten etc. Davon ausgehend würde ich sagen, dass es durchaus Stellen auf der Erde gibt, an denen noch kein Mensch gestorben ist.

Antwort
von thenik1, 36

Wenn sie so daliegen, als wären sie grade gestorben (also als ganzer Körper) wäre das schon der Fall, aber Leichen verwesen ja mit der Zeit, auch wenn sie nicht begraben wurden

Kommentar von DerGuteAlteBud ,

ja, ich meine unverwest

Antwort
von Andracus, 25

Eher nich so schätz ich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten