Frage von Maxx10, 27

Weniger Rauchen immer schlecht?

Hallo Zusammen

Ich hab mein rauchen stark reduziert von 25-30 auf 5-6 zigaretten am tag.

Jez nach ner woche ist mir abends wen ich nachhause komme irgendwie schlecht.

Hat wer schon ähnliche erfahrungen gemacht?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von surfenohneende, 3

Je weniger rauchen, desto besser ...

Du hast nur normale Entzugserscheinungen wie bei jedem Drogen-Entzug ( wie bei Alkoholikern, Fixern usw. -> Normal) da musst Du einfach durch

am schnellten kommst Du vermutlich durch, wenn Du radikal aufhörst

LOL: Nicht umsonst werden Raucher manchmal auch Nikotin-Junkies genannt (wegen den Entzugserscheinungen + krankhaftes Verlangen nach der Droge & Nervengift Nikotin) ^^

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für rauchen, 14

Hallo Max! Du bist auf Teilentzug, das ist der Grund. Sinn macht die Aktion eh nicht.  Entweder man hört ganz auf oder man ist bald wieder bei der gewohnten Menge. 

Ist immer so, alles Gute

Antwort
von opiumwan, 15

Normale Entzugserscheinungen! Jeder Körper reagiert anders! Typisches Merkmal ist das man Unkonzentriert ist und zappelig wird wenn man nicht wie gewohnt seine Dosis hält. Bleib dabei! Irgendwann werden es 1-3 Ziggis am Tag sein und es wird dir immer leichter fallen aufzuhören!

LG

Antwort
von rosenstrauss, 14

es könnten eine art von entzugserscheinungen sein. das vergeht nach einiger zeit

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community