Frage von BeGa1, 76

Weniger rauchen durch teilen?

Meine Freundin möchte aufhören mit rauchen und kann das nicht von jetzt auf gleich, deswegen mindert sie ihren Konsum. Meine Frage: macht es Sinn, zu vier Zeiten je eine halbe Zigarette, also zwei pro Tag zu rauchen, anstatt vier ganze am Tag? Fällt das irgendwie auf oder ist es egal und rauchen bleibt rauchen?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin & rauchen, 9

Hallo! Das System funktioniert nicht, sagen alle Untersuchungen. Weil halt die Sucht bleibt.

 Viele Betroffene haben daher mehr Erfolg mit der Schlusspunkt-Methode, bei der sie vom einen auf den anderen Tag aufhören. „Demgegenüber funktioniert kontrolliertes und reduziertes Rauchen bei den meisten Rauchern nicht auf Dauer

Sagt so die Apothekenumschau. 

Ich wünsche Dir eine schöne und Stress arme Woche.

Antwort
von minemon, 38

Es ist eher so, dass es besser ist, sofort aufzuhören. Die größte Gefahr ist dann zu sagen "aber eine geht doch mal..." EBEN NICHT!!!
Denn dann merkt das Hirn, dass wieder Nikotin da ist und will mehr, dann fängst du wieder an.

Kommentar von Dontknow0815 ,

Das Rauchen zu reduzieren ist schwerer als aufzuhören. Du kappst in beiden Fällen die nikotinzufuhr nur das du wenn du es minderst jedes Mal aufs neue anfängst.

Antwort
von Erklaerbaer17, 39

Es gibt tausend Tipps und Tricks wie man mit Rauchen aufhören kann. Ich für mich habe noch keinen gefunden :D

Sie kann es probieren klar. Vielleicht hilft es ihr. Den schlussendlich muss das "Aufhören" im Kopf passieren.

Aber bei 4 Zigaretten am Tag sehe ich gute Hoffnung, ich denk da ist noch keine erhebliche Nikotinsucht gegeben. 

Tipp: Meist ist `zu Zigarette greifen` eine reine Bewegungsreflex. 

Würde mir mit deiner Freundin überlegen mit was man diese Handlung ersetzten könnte. Bewert haben sich Schokolade, Bonbons oder Kaugummi. Da gibt es für den Anfang auch spezielle Raucherkaugummis, die etwas Nicotin enthalten so das die Entzugserscheinungen nicht ganz so schlimm sind. 

Kommentar von Andretta ,

Nikotinkaugummies und Co, das ist ja so, wie wenn ein Trinker mit Weinbrandbohnen entziehen möchte. 

Kommentar von Erklaerbaer17 ,

Gebe ich dir recht ich würde die nie kaufen weis aber das wie Nikotin Pflaster es einigen geholfen hat wenigstens eine weile aufzuhören.

Rauchen aber alle wieder. Erfolg verspricht nur wenn man es ohne allem schafft!

Kommentar von chokdee ,

Nein das stimmt nicht, Es ist erwiesen, dass Nikotinpflaster das Aufhören erleichtern. Ist wohl eher Zufall, dass deine Freunde wiederangefangen haben, oder eben wollten sie es nicht wirklich

Kommentar von Erklaerbaer17 ,

Die Kaugummis haben aber die gleiche Funktion und dienen auch als Ersthandlung. 

Antwort
von Andretta, 37

Das Rauchen zu reduzieren ist eher kontraproduktiv, da es unserem Autopiloten erst recht vorgaukelt, wie wertvoll Zigaretten so sind. 

Den Mechanismus des Rauchens erklärt Stefan Frädrich auf YouTube sehr gut. Er macht das auch ganz unterhaltsam und vielen Leuten fällt es im Anschluss sehr leicht, von jetzt auf gleich mit dem Rauchen aufzuhören.  Ganz ohne Stress und schlechte Laune. 

Alternativ kann ich noch Allen Carr empfehlen. Das Prinzip ist allerdings das gleiche. 

Viel Erfolg :-) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community