Frage von xXSchuelerXx, 53

Weniger Koffein in Kapselmaschinen?

Tach,

eine Kapselmaschine soll demnächst angeschafft werden. Mir geht es nicht um den Geschmack, sondern nur ums Koffein.

Gibt es relevante Unterschiede in der Verarbeitung und Füllung der Kapseln? Ist ja immerhin dasselbe Pulver drin, also stimmt der Koffeingehalt relativ mit Kaffeespezialitäten aus normalen Maschinen überein?

Antwort
von putzfee1, 25

Der Kaffee enthält genau die gleiche Menge an Koffein. Was größer wird, ist der Müllberg. Ich würde mir deswegen niemals eine Kapselmaschine anschaffen. Gift für die Umwelt!

Antwort
von wollyuno, 19

kauf dir einen siebträger,da kannst den kaffee frei wählen welchen du nimmst und wesentlich günstiger wie die kapselmaschine.vom umweltgedanken her auch da bleibt nur kaffeepulver als abfall übrig

Antwort
von Interessierter7, 8

stimmt trrealtiv mit normalem Kaffee überein. Auf den Kapselpackungen steht wie stark der enthaltene Kaffee ist ! Schau genau die Packungen an und wähle dann den Richtigen :-) Espresso z.B. oder ähnliche starke sorten.. ristretto oder so... Intenso deutet auch oft auf stärkere Mischungen hin !!!

Antwort
von ollikanns, 28

In einer Kapsel ist genau so Kaffee drin, wie Pulverkaffee oder Bohnen. Demnach liegt es nur daran, wie "stark" du deinen Kaffee aufbrühst. Du kannst aus einer Kapsel 2 Tassen Blümchenkaffee machen oder 1 Tasse normalen Kaffee, genau so wie mit dem Kaffeepulver.

Antwort
von Goson, 25

nicht nur relativ. Dein Blutdruck wird es dir nach dem Genuss des Kaffees aus der Kapselmaschine bestätigen... ;;))

Antwort
von fhuebschmann, 18

Koffein wird je länger man den Kaffee brüht mehr, deswegen hat eine normale Tasse Filterkaffee mehr Koffein als Espresso. Deswegen wirkt schwarzer Tee den man 3 Minuten ziehen lässt eher beruhigend und einen den man 5 Minuten ziehen lässt belebend. Da in den Kapselmaschinen das Wasser sehr schnell durch läuft würde ich mal behaupten das da weniger Koffein drin ist. Zum Preis und Müll wurde ja schon ausreichend gesagt.

Kommentar von xXSchuelerXx ,

Falsch. Das Koffein im schwarzen Tee ist an Gärbstoffen gebunden, von denen sich immer mehr lösen, desto länger man ihn ziehen lässt...demnach stimmt deine Behauptung nur umgekehrt: 3 Minuten anregend, da dann ungefähr das ganze Koffein rausgelöst worden ist, alles ab 3 Minuten schwächt die Wirkung ab, da sich immer mehr Gärbstoffe ablösen, die das Koffein im Körper langsamer abgeben. Zum Espresso: Er wird mit viel Druck (mind. 9 Bar) hergestellt: Es werden signifikant mehr Aromen und Koffein herausgelöst.

Kommentar von fhuebschmann ,

Wenn du meinst, so haben wir das in der Berufsschule gelernt!

Antwort
von Deichgoettin, 14

In den Maschinen ist kein Koffein.

Antwort
von Gestiefelte, 18

Das ist egal, aber nicht egal ist, dass diese Kapseln totale Umweltverschmutzung sind!

Antwort
von RubberDuck1972, 13

In den Kapseln ist auch einfach Kaffee drin. Warum sollte der weniger Koffein enthalten?

Ich finde diese Maschinen dermaßen blödsinnig, dass ich den Kopf schüttle, wenn ich die Werbung sehe oder auch nur daran denke. Die Kapseln sind pervers teuer! 

Bei Teebeuteln und losem Tee ist es genau dasselbe (nur als Anmerkung, weil ich bei Weitem mehr schwarzen Tee, als Kaffee trinke); und der lose Tee ist oft von besserer Qualität, als der eingebeutelte.

Nichts ist besser, als ein "handgebrühter" Kaffee: Guter gemahlener Kaffee, Wasser aus dem Wasserkocher, ein einfacher Filterhalter und ein nicht zu billiges Filterpapier. - Keine Maschine.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community