Frage von Rawa89, 33

Weniger Alkohol-Konsum= weniger Freunde?

Hallo Leute, seit ein paar Monaten nun trinke ich deutlich weniger Alkohol. Anfangs war das schon hart, aber jetzt lebt es sich deutlich besser als zuvor. Nicht nur der Gesundheit geht es besser, ich habe auch viel mehr Energie und mein Kontostand ist nun auch deutlich höher.

Das klingt ja nun alles rein positiv, aber es gibt einen deutlich negativen Effekt.

Meine Freunde und Kumpels trinken eigentlich fast alle. Also nicht das sie Alkoholiker sind, aber wen man sich trifft geht man halt in eine Kneippe und zischt ein paar Bier. Vor allem an Wochenenden. Wenn ich nun meine Freunde frage, was sie so Freitags- oder Samstags-Abends machen, dann kommt man meist darauf das man sich betrinkt. Eigentlich kann ich da ja schon auch in die Bar mitgehen und einfach Wasser oder Cola trinken, aber ich kenne mich genug gut um zu wissen, dass es kaum dabei bleiben wird. Deswegen hoffe ich halt oft das einer meiner Leute nix vorhat und stattdesen ins Kino mitkommt oder einfach Lust auf ein gemütliches Abendessen hat.

Aber ich habe das Gefühl, dass ich mich durch meinen eingschränkten Alkoholkonsum ein bisschen isoliere, ich fühle mich ein bisschen einsam.

Hat jemand schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht? Habt ihr es geschafft einen Spagat zu vollbringen, zwischen keinem Alkohl und Freunden? Was würdet ihr mir raten?

Freundliche Grüsse

Ramon

Antwort
von Chumacera, 30

Möglicherweise hast du nun weniger Freunde, aber ich denke, dass dies dann die wirklich guten Freunde sind, denen du als Mensch am Herzen liegst, egal, was man unternimmt. Dann festigst du beim Kinogang oder im Restaurant eben deine Beziehung zu diesen. Möglicherweise ergeben sich ja auch ganz neue Freizeitaktivitäten für dich, über die du dann neue Freunde finden kannst.

Antwort
von Schwoaze, 33

Ach ja, es gibt nichts Schlimmeres als der einzige Nüchterne unter lauter Besoffenen zu sein.

Mit der Zeit müsste sich eigentlich die Spreu vom Weizen trennen. Die Freunde, die dann übrigbleiben, die draufkommen, dass man die Wochenenden auch anders als volltrunken verbringen kann, mit denen wirst Du dann zusammenkommen ... oder mit einem Mädel, die ähnlich denkt wie Du. Da steht jetzt leider nicht, wie alt Du bist, aber ich denke, das wird schon so passen mit der Antwort.

Kommentar von Queber ,

Nein besoffen unter lauter Nüchteren ist schlimmer

Kommentar von Schwoaze ,

... Meinst? Für die Nüchternen vielleicht, der Besoffene kriegt das eh nicht so richtig mit, oder`?

Kommentar von Rawa89 ,

Ich bin 26 :)

Meine Partnerinn hat mich da in allen Schritten komplet unterstützt. Aber es ist eine (sehr gut laufende) Fernbeziehung, da wird es ein bisschen schwierig.

Evtl. wird es auch Zeit (wie in anderen Antworten hier) neue Freunde zu finden, die eine ähnliche Philosophie teilen. Danke für deine Antwort.

Antwort
von pingu72, 29

Erstmal Kompliment dass du dem Alk fernbleibst! Sorry, aber ich denke du solltest dir (neue) Freunde suchen, die nicht nur saufen, sonst ist die Gefahr wieder abzustürzen bzw rückfallig zu werden zu groß. "Wahre" Freunde werden das verstehen und unterstützen!

Kommentar von Rawa89 ,

Danke für dein Kompliment. Es gibt ein paar wenige Nasen in meinem Freundeskreis die das verstehen und auch gerne alternative Aktivitäten vorschlagen. Aber weisst du wie schwierig es ist neue Freunde zu finden?

Kommentar von pingu72 ,

Oh ja! Klar ist es schwer. Aber erstens kannst du durch "neue Aktivitäten" auch neue Leute kennenlernen, und zweitens sind einige GUTE Freunde besser als viele Falsche!! :-)

Antwort
von SchlaflosIn, 31

Wie wäre es mit einem Sportverein oder Ähnlichem? Wenn man sich da trifft, gibt's nichts zu trinken.

Vielleicht lädst du deine Freunde mal nachmittags ein zum ... Grillen, Bowlen, etc.

Kommentar von Rawa89 ,

Auch eine gute Idee, wahrscheinlich dürfte es eher etwas politisches als etwas sportliches werden, aber auch das öffnet neue Türen.

Kommentar von SchlaflosIn ,

Was du machst, ist letztlich egal. Hauptsache du sitzt weder allein zuhause noch in einer Kneipe. 

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und Durchhaltevermögen. Das wichtigste (den Anfang) hast du gemacht. Sei stolz darauf und dann kommen neue Leute von allein. 

Antwort
von robi187, 8

sind das wirklich freunde? oder nur kumpels? denk mal?

zeige deine freunde und jeder sagt dir wer du bist?

ja es kann sein das man am anfang einsamm ist aber das ist das nicht bei  jeder veränderung so?

frage mal dort an die haben viel erfahrung mit der umstellung

https://www.anonyme-alkoholiker.de/index.php

also ich denke du wirst neue freunde kennen lernen die mehr ideen haben als nur abzuhängen und saufen? (könnte das nicht langweilig werden)

nein ich denk nur mit klaren kopf kann ich mit fleiß von heute für den erfolg von morgen sorgen? und es ist doch was zählt?  was sollen denn deine kinder denken wenn du jammerst habe mein jugend mit alk abgehäng und jestzt müssen wir alle mehr oder weniger mit dem geld hungern?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten