Frage von EGitarre, 234

Wenig Sauerstoff führt zu kaputter Haut (Deadpool)?

Hallo! Habe letztens den Film Deadpool geguckt. Für die die ihn nicht gesehen haben: Dort wird ein Mensch in eine Glaskapsel mit extrem wenig Sauerstoff gesteckt für einen Zeitraum von ca nem Tag (?). Danach ist seine komplette Haut so ne Mischung aus verbrannt und verschrumpelt (sieht zumindest so aus). Würde das in der Realität auch so passieren, oder ist das reine Film inszenierung? (Wenn, dann wird das wahrscheinlich nicht exakt so aussehen, das ist mir bewusst, aber prinzipiell)

Antwort
von xo0ox, 188

Der Sauerstoffgehalt wird gesenkt bis kurz vor dem Herz Stillstand und dann wieder erhöht, das wiederholt er solange bis er Mutiert. Ich hab das so verstanden das seine besondere Haut teil der Mutation ist.

Damit er mutiert hat er ja zu beginn seines Aufenthalts so eine blaue Flüssigkeit verabreicht bekommen, die ist dazu da Mutationen zu finden und sie zu aktivieren.

Kommentar von EGitarre ,

Jo okay, hatte die Veränderung der Haut iwie im Bezug auf den Sauerstoff verstanden, aber so ergibt das Sinn =D

Kommentar von xo0ox ,

Also wissen tu ich des auch nicht, aber hab den Film auch gerade erst (Sonntag Abend) gesehen und ich hab das so verstanden.

Antwort
von Katharsis036, 198

Hallo.
Nein, das liegt nicht an dem Sauerstoff, sondern an dem Mutagen, das man Deadpool gegeben hat. Die Mutation sorgt dafür, dass er so aussieht, sonst würde er sich ja heilen.

Antwort
von onlyforgirls, 171

Natürlich haut braucht Sauerstoff und muss atmen aber in dem Film haben sie wahrscheinlich etwas übertrieben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten