Frage von Zeitfeind, 246

Wen wir Menschen von Affen abstammen , wieso gibt es heutzutage zurückgebliebene Affen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Heart900, 78

Das ist eine glatte Lüge. Auch sollen unsere Gene oder Zellen mit denen einer Fliege zu 99% identisch sein aber dieses 1% gibt den maßgeblichen Unterschied.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Was soll das sein?
Heiteres Faktenraten?

Das ist für mich auch eine Lüge.
Die Gene von Fliege und Mensch sind nicht annähernd zu 99 % gleich, das gilt so ungefähr für Schimpanse und Mensch.

Kommentar von gefickteavocado ,

niemand weiß es...wir konnten auch von aliens abstammen :D

Expertenantwort
von DiegoderAeltere, Community-Experte für Biologie & Evolution, 115

Diese Frage hält sich ja sehr hartnäckig, obwohl sie eigentlich ein fehlendes Verständnis der Evolution wiederspiegelt. Die Tierwelt ist nicht wie eine Leiter aufgebaut, in der "Menschen" eine Stufe höher stehen als "Affen". Viel eher könnte man den Verlauf der Evolution als wild wuchernden Busch verbildlichen, wobei jede Zweigspitze eine einzelne Spezies darstellt. Solche Zweige wachsen nach einer einmaligen Trennung getrennt weiter und können deshalb an unterschiedlichen Stellen enden.

Analog dazu sind Menschen und andere heutige Affen wie etwa Schimpansen sehr eng miteinander verwandt, aber nicht voneinander abstämmig, obwohl der Mensch und auch seine näheren (ausgestorbenen) Vorfahren zu den Affen gehören.

Sowohl die Aussage "Menschen stammen von Affen ab" als auch die Aussage "Menschen und Affen teilen sich gemeinsame Vorfahren" sind also nicht ganz korrekt, weil sie erstens unterschlagen, dass Menschen selbst zu den Affen gehören und deswegen nicht von ihnen getrennt betrachtet werden können, und zweitens die Unterschiede zwischen den heutigen Affenarten und ihren ausgestorbenen Vorgängern nicht klar ausgedrückt werden.

Antwort
von Andrastor, 88

Wir stammen nicht vom Affen ab.

Die modernen Affen (Shimpanse, Gorilla Orangutan etc) und wir Menschen haben gemeinsame Vorfahren. Somit sind die heutigen Affen nicht unsere Großeltern, sondern unsere Cousins und Cousinen (um es vereinfacht auszudrücken).

Wir teilen uns mit den Affen einen gemeinsamen Vorfahren, der vor über 2 millionen Jahren gelebt hat. Eine Gruppe dieses Vorfahren wanderte (soweit wir heute wissen) in die Steppen hinaus, während die andere Gruppe in den Wäldern blieb.

Aus der Steppengruppe entwickelten sich die Menschen. Der aufrechte Gang, sowie der Einfallsreichtum waren für das Überleben notwendig. Die andere Gruppe entwickelte sich so weiter, dass sie leichter im Wald überleben konnte. Größere Muskelleistung, längere Arme, Reißzähne etc.etc.

Kommentar von raimas ,

Aber selbstverständlich stammen wir Menschen von Affen ab! Der letzte gemeinsame Vorfahre von Mensch und Schimpanse war ein Affe; dessen gemeinsamer Vorfahre mit dem Gorilla war auch ein Affe; und dessen gemeinsamer Vorfahre mit dem Orang-Utan ebenso, usw. usf. bis zurück ins Eozän! 

Wenn konkret heutige Primaten gemeint sind, dann sollte das ausdrücklich gesagt werden. Diese Sprachpanscherei hilft niemandem!

Kommentar von Andrastor ,

habe ich nicht gesagt dass wir gemeinsame Vorfahren haben? Habe ich nicht gesagt dass die modernen Affen nicht unsere Vorfahren sind? Habe ich nicht ausdrücklich gesagt dass unsere Vorfahren nicht die heutigen Primaten sind?

Du solltest echt lernen den ganzen Beitrag auf den du antworten willst zu lesen und nicht nur den ersten Satz.

Kommentar von raimas ,

Der erste Satz ist aber das, was in Erinnerung bleibt. Und er widerspricht dem Rest der Antwort. Wozu?

Kommentar von Andrastor ,

Das ist eine mehr als billige Ausrede. Der erste Satz ist lediglich ein Appetitanreger, eine Einleitung, ein Mittel die Aufmerksamkeit auf den Beitrag und den Rest der Erklärung zu lenken.

Wenn du wirklich von dir selbst behaupten willst wissenschaftlich arbeiten zu können, musst du lernen alles zu lesen, bevor du zu etwas kommentierst.

Außerdem bezeichnet der Begriff "Affe" in keinster Weise alle Primaten die es je gegeben hat, somit ist die Aussage das wir nicht vom "Affen" abstammen, korrekt, jedoch stammen wir von "Primaten" ab.

Kommentar von raimas ,

Ich habe die ganze Antwort gelesen. Genau deshalb ist mir der eklatante Widerspruch zwischen dem ersten, meiner Ansicht nach falschen Satz und dem völlig korrekten Rest der Antwort aufgefallen.

Tut mir leid, wenn ich das so scharf formuliere, aber dieser Umgang mit Sprache stört mich wirklich. Es wird immerzu "vom" Affen gesprochen. "Vom" ist eine Zusammenziehung aus "von" und "dem". "Dem" wiederum ist ein bestimmter Artikel. Wer also "vom" Affen spricht, der meint, unausgesprochen, immer einen bestimmten Affen. 

Wenn aber nicht gesagt wird, welcher Affe gemeint ist, dann kann sich jeder was denken. Für die einen ist es der Schimpanse (dann wäre deine Aussage richtig), für die anderen ist es der letzte gemeinsame Vorfahre, der natürlich eine bestimmte Affenart ist (dann wäre die Aussage falsch), und für wieder andere, die immer noch in typologischem Denken verhaftet sind, ist es womöglich die transzendierte Wesenheit des Affen an sich, sozusagen der Platonische Ideal-Affe (das wäre besonders falsch).

Weil aber ständig - nicht nur von dir, das machen ja alle! - mit dieser unklaren Bedeutung gespielt wird, wird diese Frage bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag diskutiert werden, was völlig unnötig ist, da die Tatsachen ja zwischen dir und mir und allen verständigen Menschen nicht umstritten sind.

So, das musste raus! Nimm's bitte nicht persönlich!

Kommentar von Andrastor ,

Das ist dann aber mehr als "nur" Haarspalterei.

Wenn du Menschen tatsächlich belehren willst, darfst du sie nicht überfordern. Wenn ein Mensch den Unterschied zwischen Primat und Affe nicht kennt und für beides den Begriff "Affe" verwendet, kannst du entweder viel Zeit und Energie damit aufbringen ihm die Unterschiede zu vermitteln, oder du begiebst dich vorrübergehend auf seine Wissensstufe und erklärst ihm, wo sein Denkfehler liegt mit Worten und Erklärungen die er verstehen kann.

So sparst du dir viel Zeit und Energie, weshalb dies meine bevorzugte Herangehensweise ist, da sie dennoch zum Ziel (der Belehrung) führt.

Kommentar von FelixLingelbach ,

'Der Affe' ist ein Tier mit speziellen Eigenschaften. Es hat Greifhände und -Füße, nach vorn gerichtete Augen, ein Fell und lebt in den Bäumen. Von diesem Tier stammen wir ab.

Im Englischen könnte man es etwas genauer ausdrücken. Wir stammen von apes ab, deren Vorfahren wiederum monkeys waren. Monkeys können einen Schwanz haben, Apes nicht.

Ist doch ganz einfach.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Der letzte gemeinsame Vorfahr von Mensch und "Affe" lebte je nach Affenart vor ganz unterschiedlichen Zeiten.

Bei Mensch und Schimpanse sind da eher 6 - 7 Mio. Jahre im Gespräch als 2.
Und je geringer die Verwandschaft, desto früher hat der letzte gemeinsame Vorfahr gelebt, bis man schließlich in den Bereich von zig Mio. Jahren kommt.
Die genauen Zahlen kenne ich nicht, und schätzen mag ich nicht.

Und die Legende von Auswandern in die Steppe mag zwar einen wahren Kern haben, sollte aber nicht als gesichertes Wissen dargestellt werden.

Kommentar von FelixLingelbach ,

So ist es. Die Savannenhypothese ist erst einmal vom Tisch, da man die ältesten Knochen von aufrecht gehenden Affen oder Vormenschen in seinerzeit feuchter Umgebung gefunden hat. Es gibt eine Reihe anderer, interessanter Hypothesen. 

Antwort
von mychrissie, 14

Wir stammen nicht von den heutigen Affen ab, sondern haben uns von einer vorangehenden Affenart abgespaltet und aufgrund diverser evolutionärer Boni erst den durchgehend aufrechten Gang, dann den differenzierten Werkzeuggebrauch entwickelt, dann Intelligenz, dann Erfindergeist und dann "Bauer sucht Frau" und das "Dschungelcamp".

Back to the roots!

Übrigens haben sich auch die heutigen Affen weiterentwickelt und würden vermutlich irgendwann genau so "menschlich" werden wie wir, wenn unsere Existenz das nicht verhindern würden und wir geduldig genug wären, ein paar Millionen Jahre zu warten. Wenn es die Bonobos wären, wäre die Welt dann vermutlich friedlicher, aber es würde an jeder Ecke gepoppt auf Teufel-komm-raus.

Antwort
von raimas, 64

Stell dir mal folgende Frage: Wenn die Amerikaner von den Engländern, Iren, Deutschen und Italienern abstammen, wieso gibt es dann noch Engländer, Iren, Deutsche und Italiener?

Die Abstammungslinien der Affen und Menschen haben sich wiederholt und zu verschiedenen Zeiten voneinander getrennt, und die verschiedenen Linien haben sich dann unabhängig voneinander weiterentwickelt, ohne dass das Einfluss auf die jeweils anderen Arten hatte. 

Auch die verschiedenen Affenarten haben sich ständig weiterentwickelt, und tun das immer noch, aber nicht in eine vorgegebene Richtung "zum Höheren", und eben auch nicht zum Menschen.

Kommentar von gefickteavocado ,

amis stammen von deutschen ??!

Kommentar von raimas ,

Ja klar! Die Deutschen sind sogar die grösste Einwanderergruppe in den USA. Mehr als 50 Millionen US-Bürger führen ihre Herkunft auf deutsche Einwanderer zurück. (Quelle: Fussnote zum englischen Wikipedia-Eintrag zu "United States")

Antwort
von Icecrystal666, 97

Wiki hilft auch hier,

dennoch: Wir haben eine Parallele Entwicklung zum Affen (seeeeeeehr lange her) heißt man hat einen gemeinsamen vorfahren. Aber wie Evolution so ist, manche Arten sterben aus, andere entwickeln sich weiter. Wir haben uns eben anders entwickelt.

Kommentar von Zeitfeind ,

Wiki ist mir zu unpersönlich. Ich mag eure Meinung und euer  wissen lieber lesen 😊

Kommentar von raimas ,

Bei der Beantwortung dieser Frage geht es aber nicht um Meinungen, sondern um Tatsachen.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Dieses "seeeeeeehr lange her" ist eher unter Kreationisten gebräuchlich.

Der nächste Verwandte des Schimpansen ist nun mal der Mensch, nicht der Gorilla oder ein anderer Affe..

Antwort
von Centario, 87

Dann müsstest du zuerst die Frage beantworten: Gibt es auch zurückgebliebene Menschen? --- Nur dann kannst eventuell eine Antwort finden.

Antwort
von Pauli1965, 79

Der Mensch (homo sapiens) stammt nicht vom Affen ab, beide gehören aber zu den Hominiden und haben die gleichen Vorfahren - die Entwicklungslinien trennten sich aber bereits vor 6 Millionen Jahren.

Kommentar von raimas ,

Was meinst du mit "vom Affen"? Der letzte gemeinsame Vorfahre von Mensch und Schimpanse war selbstverständlich ein Affe!

Antwort
von Dackodil, 48

Wir stammen nicht vom Affen ab. Wir haben gemeinsame Vorfahren und die heutigen Affen sind sozusagen unsere Cousins.

Wo bitte gibt es zurück gebliebene Affen? Was verstehst du darunter?

Kommentar von raimas ,

die heutigen Affen sind sozusagen unsere Cousins

Die heutigen Affen schon. Aber die gemeinsamen Vorfahren waren auch Affen.Warum kann man das nicht deutlich aussprechen?

Antwort
von martinzuhause, 77

menschen und affen hatten nur gemeinsame vorfahren.

es gibt nicht nur zurückgebliebene affen, sondern auch zurückgebliebene menschen. inerhalb einer art entwickeln sich ja nicht alle gleich

Kommentar von raimas ,

Und diese Vorfahren waren waren auch Affen.

Antwort
von kami1a, 46

Hallo! Mensch und Affe haben die gleichen Vorfahren - so ist es richtig.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von WhoozzleBoo, 82

Menschen stammen nicht vom Affen ab. Menschen und Affen haben nur die selben Vorfahren, haben sich dann aber unterschiedlich entwickelt.

Kommentar von raimas ,

Und diese Vorfahren waren wiederum Affen!

Kommentar von martinzuhause ,

es war eine affenart die es heute nicht mehr gibt. das ist in der entwicklung der arten aber auch normal.

Kommentar von raimas ,

Aber ein Affe! Deshalb ist der erste Satz falsch!

Antwort
von jojogoo, 121

ich glaube das nicht ! sonst wären ja auch irgendwo knochen gefunden die zwischen der zeit des affen und des menschen waren also gemiscte knochen funde und das wurde noch nicht gefunden es gibt auch schon gegenbeweise dass das nicht stimmt.

Kommentar von DiegoderAeltere ,

Sind dir das genug Knochen?

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_human_evolution_fossils

Und deine Gegenbeweise würde ich gerne hören. Übrigens hast du da eine doppelte Verneinung verwendet.

Kommentar von DiegoderAeltere ,

Das ist kein Beweis, sondern das Geschreibsel von einigen Leuten, die von Biologie herzlich wenig Ahnung haben. Allein der erste Beitrag: Die Ähnlichkeiten zwischen Menschen und Schimpansen beschränken sich nicht nur auf Äußerlichkeiten, sondern reichen in jeden Bereich des Organismus, auch biochemische, genetische und pseudogenetische Merkmale (und auch die inneren Organe) stimmen nahezu vollständig überein.

Das mit den Schweinen ist auch völlig falsch wiedergegeben. Tatsächlich wurde bereits Gewebe (keine ganzen Organe) von anderen Arten in menschliche Körper eingefügt, Xenotransplantation ist hierfür der Fachbegriff, aber dass Schweine- statt Schimpansenorganen verwendet werden, hat rein gar nichts zu bedeuten. 

Das Gewebe beider Arten enthält Antigene, die tödliche Abstoßungsreaktionen auslösen würde, wenn sie einfach in einen Menschen verpflanzt werden. Deshalb müssen Xenotransplantate speziell behandelt und alle Antigene an der Oberfläche werden, damit sie nicht sofort abgestoßen werden. Allerdings verwendet man für solche Transplantationen die Organe von Schweinen, weil diese von der Größe her sehr gut an menschliche Organe herankommen. Die Herzklappen eines Schimpansen wären zu klein und zu schwach, um in ein menschliches Herz eingefügt werden zu können. Trotzdem sind Schimpansen den Menschen genetisch wesentlich ähnlicher als Schweine.

Antwort
von Snake34, 55

wohl weil es auch zurückgebliebene Menschen gibt ;-)

Antwort
von Seeteufel, 31

Wenn du das "zurückgeblieben"  gegeüber den Menschen gemeint hast, wirst du bald merken, das sich viele Menschen wie Affen benehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community