Frage von zalto, 112

Wen stört Damen- und Herrenunterwäsche an derselben Wäscheleine?

Ich kann mich erinnern mal gelesen zu haben, dass es in einem Land ein Gesetz gibt, dass Damen- und Herrenunterwäsche nicht an derselben Wäscheleine hängen darf.

Ich muss immer daran denken, wenn ich Wäsche aufhänge.

Aber ich frage mich, ob es das Gesetz heute noch gibt. Oder ob es eine Kultur tatsächlich als anstößig empfindet, wenn Damen- und Herrenunterwäsche an derselben Wäscheleine hängt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von josef050153, 19

Es gibt tatsächlich in Texas so ein Gesetz. Es ist mir aber neu, dass es heute noch vollzogen wird.

Kommentar von zalto ,

Auch vitus64 verweist auf Texas. Ich habe dann nochmal gesucht und häufig den Verweis auf Minnesota gefunden:  "An odd law in Minnesota makes it illegal to hang male and female underwear on the same washing line."

Ein konkreter Verweis auf einen Paragraphen in einem Gesetzbuch war aber nie dabei. Wüsste gerne mal, was da sonst noch alles an Verboten drinsteht...

Was mich noch mehr erstaunt hat: Das Trocknen auf Wäscheleinen an sich scheint in den USA verpönt zu sein. Das alleine stört offenbar schon einige.

Kommentar von josef050153 ,

Es gibt tolle Bücher zu diesen Themen, z.B. Nackt duschen streng verboten.

Antwort
von vitus64, 56

Ich hatte mal einen Kollegen, der mit der Luftwaffe in Texas stationiert war und bei dem die Polizei vorstellig wurde, da seine Frau Unterwäsche von ihm und sich zusammen aufgehängt hatte.

Zumindest in diesem Ort oder ganz Texas ist das unzulässig.

In Deutschland ist es das selbstverständlich nicht.

Antwort
von Spielwiesen, 26

An die Trennung der Unterwäsche auf der Leine erinnere ich mich auch.
Meine (schlesische) Oma (1888 - 1967) hat sogar auch nie Unterwäsche außerhalb der Waschküche aufgehängt. Und selbst dort, im Keller, wurde immer Wert darauf gelegt, dass man nie direkt auf die Vorderseite von Schlüpfern (so hieß das damals noch) auf der Leine blicken konnte. Als Kind war mir das immerhin schon eine Frage nach dem WARUM wert, worauf es immer hieß: 'Das schickt sich nicht'.

Wie meine Mutter das handhabte, weiß ich nicht mehr genau -   immerhin hängte sie die Wäsche nun auch im Freien auf, aber stets beherrscht von einem gewissen Ordnungssinn, der auch auf der Wäscheleine seine Wirkung entfaltete; sie hat bestimmt nie etwas vermischt, wie ich sie kenne. 
Seit sechs Wochen kann ich sie nun nicht mehr fragen ....


Nachtrag: wenn man bedenkt, dass es bei Frauen und Mädchen sogar unschicklich war, die bestrumpfte Fessel oder Wade unter dem Rock herausblitzen zu lassen, kann man diese Haltung beim Aufhängen der Unterwäsche gut verstehen...!


Kommentar von earnest ,

Ja, Schlüpfer waren mal eine schlüpfrige Sache. 

Heute heißen die (nicht mehr ganz so voluminösen) Teile auch gern mal respektlos "Schlüppis - und hängen auf der Leine, auch in Gesellschaft. 

Die Zeiten haben sich geändert.

Kommentar von Spielwiesen ,

Naja, sagen wir mal so: Schlüpfer WAREN keine schlüpfrige Sache, sondern lösten bei wohl hormongesteuerten Wesen schlüpfrige Gedanken und Assoziationen aus - stimmts? Da kommt mir auch das Wort 'Wäschediebstahl' wieder in den Sinn - jaja, sowas gabs auch.

Antwort
von abibremer, 20

Noch kurz vor der Jahrtausendwende 1899\1900 sprach man in "besseren Kreisen" nicht von Unterhosen sondern von "Unaussprechlichen".

Antwort
von verquert, 53

Ich kann mir vorstellen - aber auch völlig daneben liegen - dass es in Ländern *verpönt* oder sogar gesetzenwidrig ist, wo die Frauen noch massiv 'abgewertet' werden. Oder anders gesagt: wo es noch sehr extreme Unterschiede zwischen Mann und Frau gibt..... das könnte sich auch auf der Wäscheleine abzeichnen....

Antwort
von warehouse14, 26

Es gibt nunmal Menschen, bei denen die Psyche so dermaßen verkorkst ist, daß normales Denken kaum oder nicht mehr möglich ist.

Das führt zu solchen Stilblüten wie eben Gesetze zu irgendwelchen unwichtigen Angelegenheiten.

Hauptgrund dürfte die zum Teil anstößige Phantasie der Menschen sein.

Mir als Autist geht es ja auch oft genug auf den Senkel, was andere Leute so in mein Verhalten hineininterpretieren. Größtenteils immer mit sexuellem Hintergrund. In christlichen Gruppen ist es schwierig, als Frau einfach mal mit 'nem Mann nur zu reden ohne gleich eine Affäre mit dem angedichtet zu bekommen. Redet man mit ner Frau ist man dann gleich homosexuell, sobald man gemeinsam mal über einen Witz lacht. o.O

Ich will lieber nicht wissen, was man "ist", wenn man mit 'ner Frau und 2 Männern redet, die jeweils mit Hund oder Katze im Park spazieren. Oder sogar mit Kind. -.-

Das es wegen Kleinigkeiten auch immer ein Gesetz geben muss liegt am allgemeinen Grundbedürfnis der Menschheit, alles und jeden zu kontrollieren.

Nichts lieben Menschen mehr als anderen Fehlverhalten nachweisen zu können. Gibt es keins, konstruiert man eben eins.

warehouse14

Antwort
von Halswirbelstrom, 56

Damen- und Herrenunterwäsche stören sich gegenseitig auf der Wäscheleine grundsätzlich nicht. Was stört sind die abartigen Hintergedanken derer, die Kritik an dieser Verfahrensweise anmelden.

Gruß, H.

Antwort
von earnest, 23

Solange die Wäschestücke nicht miteinander kopulieren, ist das in Ordnung.

Ich bin auf dem Dorf aufgewachsen. Meine Uroma und auch noch meine Oma haben es peinlich vermieden, überhaupt Unterwäsche draußen auf der Leine zu trocknen.

In den Südstaaten der USA würde es manche flotte Mutti sicher auch heute noch vermeiden, die schicke Unterwäsche derart den Blicken der Öffentlichkeit auszusetzen.

Das Beispiel ist nahezu beliebig vermehrbar. Da handelt es sich vermutlich um ungeschriebene Gesetze.

Gruß, earnest

Antwort
von Susii01, 36

Ich kann mir vorbei das dieser brauch bzw. Handeln aus der zeit Stammte in der es noch verpönt war als unverheiratete frau mit einem mann zusammen zu leben und der beweis wäre gemischte unterwäsche?

Antwort
von AriZona04, 49

Mir so was von egal! Tatsache ist: Wir leben in Deutschland und ich habe noch nie von einem solchen Gesetz gehört. Mein BH hängt neben der Unterhose meines Mannes. Na und? Meinst Du, die haben dann was miteinander ...

Antwort
von nowka20, 12

das ist ein antiquiertes amerikanisches gesetz, an das sich nur noch "hinterwäldner" halten

Antwort
von Lazybear, 19

Naja das klingt nach den usa! Vllt hat irgend ein perverser mal unterwäsche mitgehenlassen und dachte es gehöre einer dame, obwohl es vllt dem hausherren gehörte, als der perversling sich mit der unterwäsche vergnügte und merkte, dass es männerunterwäsche ist, war er vllt so angewidert, dass er die familie, wo er sie klaute verklagte oder so... Könnte ja so sein oder :)

Antwort
von Laliluuuuuh, 55

Ich schmeiß es zusammen in den Trockner 😄

Kommentar von verquert ,

Pass' auf, das dadurch keine Kinder sich bilden ^^

Kommentar von Laliluuuuuh ,

😀 😄

Antwort
von DerJustinBieber, 43

Also mich nicht, so lange die Unterwäsche sauber ist.

Kommentar von zalto ,

Wer hängt denn dreckige Unterwäsche an die Leine?

Kommentar von ixijoy ,

zum lüften.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten