Frage von McBlaBla, 34

Wen oder was oder Wem?

Eins kapier ich nicht? Das hört sich alles gleich an z.B.: Mir gehört das Fahrad Wem gehört das Fahrad? Wen oder was gehört das Fahrad? Die Frage ist welches ist richtig,weil dich alles gleich anhört für mich! Schreibt bitte ne Erklärung und keine 1000 Beispiele ohne Erklärung, danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PiaPhragm, 34

Wem gehört das Fahrrad? bzw. Mir gehört das Fahrrad ist richtig, weil der Dativ (Wem oder Was?)  den Vorgang bezeichnet dem sich eine Person, ein Vorgang oder eine Handlung zuwendet. 

Beispiel: Ich gebe dem Mann einen Saft. "Das Geben" wendet sich  "Dem Mann" zu und ist damit im Dativ. (Wem oder Was?) 

Wen oder was ist der Akkusativ und zeigt das Objekt eines Satzes an. 

Beispiel: Der Mann hat einen Saft. 

Das Verb "haben" zieht ein Akkusativ-Objekt nach sich, dass mit der dazugehörigen Frage Wen oder was gekennzeichnet ist und deren Zugehörigkeit zu zeigen. 

Im Englischen z.B. hast du keine Fälle, weil du dafür eigenständige Wörter hast. (z.B. -s, of, ect.)

Kommentar von McBlaBla ,

Danke:D aber ist das Fahrrad auch jein Objekt?

Kommentar von PiaPhragm ,

Ja, ein Dativ-Objekt. 

Akkusativobjekt (direktes Objekt);Dativobjekt (indirektes Objekt);Genitivobjekt. 

Das "Nominativobjekt" ist das Subjekt in einem Satz. 

Kommentar von adabei ,

Wem gehört das Fahrrad? > Das Fahrrad gehört mir.

mir = Dativobjekt (Auf die Frage "wem?" kann die Antwort nur eine Person sein.)

das Fahrrad = Akkusativobjekt  (Was gehört mir? > das Fahrrad)


 

Kommentar von PiaPhragm ,

Sorry muss mich korrigieren: Mir gehört das Fahrrad. 

In diesem Satz das "das Fahrrad" das Subjekt, "Mir" ist das Dativ-Objekt. 

Entschuldige. 

Kommentar von Rudolf36 ,

Trotz allem: das Fahrrad bleibt Subjekt!

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 10

Wenn du ein Muttersprachler bist, dann sollte sich das für dich nicht gleich anhören. Dann weiß man einfach automatisch, dass "gehören" mit dem Dativ verbunden wird und man daher nur mit "Wem?" fragen kann.
Außerdem ist "mir" natürlich ein Objektspronomen im Dativ.

Wem gehört das Fahrrad? > Das Fahrrad gehört mir.

Wem gibt der Lehrer das Buch. > Er gibt es dem Schüler.

ABER:

Wen (oder was) sieht der Lehrer? > Er sieht den Schüler.

"sehen" zieht ein Akkusativobjekt nach sich.

_________________________________________

Wenn du kein Muttersprachler bist, musst du lernen, welche Verben mit Dativ und welche mit Akkusativ verbunden werden.

Wenn ein Verb zwei Objekte hat, dann ist immer das Personenobjekt das Dativobjekt und das Sachobjekt das Akkusativobjekt.

Ich zeige dem Kind die Fotos.

dem Kind = Dativobjekt (Wem zeige ich die Fotos?)

die Fotos = Akkusativobjekt (Was zeige ich dem Kind?)


 

Antwort
von Zumverzweifeln, 25

Du musst auswendig lernen, wem ist imm für den dritten Fall - DAtiv

wen oder was für den vierten FAll Akkusativ.

Wen oder was - macht in deinem Satz keinen Sinn: du hättest dann ja

" was gehört das 🚲 "

Tipp: Verben ziehen Fälle nach sich! Und "gehören " den DAtiv!

Kommentar von supersuni96 ,

Verben ziehen Fälle nach sich. Genau! Warum bitte schreibst du dann unten: Wen erfreut das Fahrrad? Das Verb "erfreuen" zieht den Akkusativ nach sich. 

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Ja - hier haben wir eine Frage und damit eine Inversion.

Kommentar von adabei ,

Das tut es ja auch.

Wen erfreut das Fahrrad? > Das Fahrrad erfreut mich.

> "mich" ist hier das Akkusativobjekt von "erfreuen". Du fragst danach mit "Wen?" und nicht mit "Wem?"

Antwort
von minecrafter340, 30

Hat was mit den Fällen zu tun. Genaueres kann ich gerade nicht sagen. Sry

Kommentar von McBlaBla ,

Das wusste ich selber

Kommentar von McBlaBla ,

aber thx

Antwort
von Rudolf36, 3

Wem gehört das Fahrrad? "Gehören" steht mit dem Dativ, also ist dieser Satz richtig. 

"Wen oder was" sind Akkusativ, kann man mit "gehören" nicht verwenden. 

("Wen oder was" habe ich im Radio gehört? "Hören" steht mit dem Akkusativ.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community