Frage von Kiseijuu, 65

wen das Universum ein bewusst sein hätte, wie könnte ich dann kontakt mit dem Universum aufnehmen?

Antwort
von drachenfreund, 32

Manche spirituelle Menschen reden davon, dass man durch intensive Meditation in einen Zustand gerät, mit der man eins mit seiner Umgebung (und dem Universum?) werden kann. Das erfordert aber jahrelange kontinuierliche Übung.

Antwort
von Pudelwohl3, 53

Eine richtig gute Tomatensauce zu kochen ist eine wunderbare Möglichkeit ...

Antwort
von grtgrt, 37

Wenn das Universum ein Bewusstsein hätte - was ich für nicht ganz ausgeschlossen halte - wäre dein Bewusstsein wohl nur ein (winzig kleiner) Teil des Bewusstseins des Universums.

Kommentar von grtgrt ,

Auch Wissenschaftler haben sich darüber schon Gedanken gemacht: http://greiterweb.de/zfo/Natur.htm#msgnr0-101 .

Es gibt da vage Vermutungen, als Ergebnisse aber kann man sie noch keineswegs bezeichnen.

Antwort
von MrHilfestellung, 47

Deine Frage ist Quatsch, da das Universum schlicht kein Bewusstsein hat.

Kommentar von Kiseijuu ,

jo ich frage wenn... es hätte....

https://www.youtube.com/watch?v=RroxGf330zY

glaubst du auch nicht an reinkanation?

Kommentar von MrHilfestellung ,

Nein, ich glaube nicht an Reinkarnation, aber Reinkarnation ist etwas was man weder belegen noch beweisen kann.

Kommentar von stey1954 ,

@Kiseijuu, 

keinen Rückzieher bitte!!  Steh zu Deiner Frage!!

Du würdest gerne Kontakt zum Universums-Bewusstsein aufnehmen? 

Hast Du zu jeder Zelle Deines Körpers einen Kontakt?

Aber Recht hast Du!

Univesum ist ein "Lebe" - Wesen !  Und wir sind seine Plage!

Liebe Grüße von uns beiden  <(●_●)>  Pippa & Rozina. Und eine Bitte an die, die nicht so denken und handeln würden, wie ich es tue: bei konstruktiver Kritik, die nicht zu vermeiden ist, bitte unbedingt sachlich bleiben.

Antwort
von gilgamesch4711, 9

 Du denkst ===> panteistisch wie die Japaner, die Blumen und Bäume anbeten.

   Leben ist ein ===> Epiphänomen; tote Gesteine z.B. enthalten keine Energie reichen Verbindungen und können dem zu Folge auch niemals leben.

  Aus der Existenz von Durst schließest du auf die Existenz von Wasser.
Hier wer hat gesagt

  " Wir sind gerne in der Natur, weil sie keine Meinung über uns hat. "

   Aus deiner Sehnsucht nach der Natur folgerst du, die Natur sei auch ihrerseits bereit, dich zu verstehen.

Antwort
von TimeosciIlator, 18

Einfach die Augen schließen, das Universum umarmen und die Spocksche Methode anwenden...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community