Frage von Lallo79, 106

wem steht unterhalt für ein volljähriges kind in der ausbildung zu?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von petrapetra64, 63

Dem Kind, ab 18 Jahre sind beide Elternteile Barunterhaltspflichtig und der Unterhalt muss neu berechnet werden, das Kind selbst muss den Unterhalt einfordern.

Aber, so lange das Kind bei der Mutter wohnt, kann diese natürlich ihre Kosten für den Unterhalt des Kindes und den Mietanteil verlangen, daher macht es Sinn, den Unterhalt gleich (zumindest hauptsächlich) der Mutter zu zahlen statt über die Tochter laufen zu lassen, denn diese trägt ja auch die Kosten.

Antwort
von claudialeitert, 88

Ab 18 dem Kind selber. Aber sein Einkommen und Kindergeld wird angerechnet. 90 euro Freibetrag kann abgezogen werden. Wenn noch ein Restbetrag raus kommt , bekommt es der Auszubildende selber. Wenn er Zuhause wohnt muss er dann kostegeld abgeben. Lg

Kommentar von Lallo79 ,

Kennen sie sich damit rechtlich aus? Da die Mutter der Meinung ist, dass ihr das Geld zusteht.

Kommentar von claudialeitert ,

Nein ab 18 steht es dem Kind zu. Nur wenn es Zuhause wohnt muss es sich an den Kosten beteiligen.

Antwort
von XC600, 62

Ab 18 steht er dem Kind selbst zu und nicht mehr direkt der Mutter......in welcher Höhe es dann zu Hause kostgeld abgibt muss es mit der Mutter individuell aushandeln .

Antwort
von DerHans, 49

Für ein volljähriges "Kind" wird der Unterhalt direkt an das Kind gezahlt. Natürlich kann es dann nicht einfach kostenlos beim verbliebenen Elternteil leben.

Antwort
von rasperling1, 66

Der Unterhalt steht dem Kind zu. Und bei Volljährigen sind grundsätzlich BEIDE Eltern anteilig zum Unterhalt verpflichtet - auch derjenige Elternteil, bei dem Kind wohnt.

Antwort
von bikerin99, 70

Ich würde sagen, wenn das Kind zu Hause lebt, dann bei diesem Elternteil, weil es damit versorgt wird. Wenn es auswärts studiert dem Kind, denn es braucht den Unterhalt für das Studium. Aber das ist meine persönliche Meinung.

Antwort
von HelmutPloss, 64

Dem Kind selbst.

Kommentar von Lallo79 ,

Kennen Sie sich rechtlich dit aus? Da die Mutter der Meinung Ost, dass er ihr zusteht.

Kommentar von HelmutPloss ,

Ganz sicher steht das dem Kind zu. Wenn das Kind noch bei der Mutter wohnt müssen sich die beiden über Kostgeld einigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten