Frage von hansliknows, 25

Wem gehörtet das Kapital während der Industrialisierung?

Hey zusammen!
Kann mir jemand sagen, wem während der Industrialisierung das Kapital gehört hat?
Da es sich um Kapitalismus handelt, nehme ich an, dass die Privatpersonen ihr eigenes Kapital verwenden mussten. Stimmt das?

Antwort
von Redefluss, 10

Das Kapital der Arbeiter gehörte zu einem großen Teil den Kapitalisten. 
Zumindest sah Karl Marx das so. 

Kommentar von voayager ,

So exklusiv ist dessen Erkenntnis nun wieder dsbzgl. auch nicht, auch etliche "Spatzen pfeifen es von den Dächern".

Kommentar von Redefluss ,

Und was ist an meiner Antwort jetzt auszusetzen?

Antwort
von voayager, 7

Das Kapital gehört/e den Kapitaleignern, alias Kapitalisten, was denn sonst.

Antwort
von Maryondo, 19

Wessen Kapital meinst du? Jeder Mensch hat Kapital zu jeder Zeit; selbst der Ärmste.

Kommentar von hansliknows ,

Ich meine Kapital in Form von Geld um z.B. Maschinen zu kaufen.

Kommentar von Marcel89GE ,

Nunja die Leute die zu dieser Zeit Geld hatten. Adel, Großgrundsbesitzer und Lieblinge der Mächtigen.

Nach einiger Zeit kamen natürlich einige findige Unternehmer auch zu Geld.

In den meisten Fällen waren die Profiteure aber auch die, die bereits im Vorfeld wohlhabend waren.

Kommentar von Maryondo ,

Das haben die ganze Leute aus eigener Kasse bezahlt, bzw. bei Bedarf noch Kredite von Banken etc. angenommen.

Es gab bestimmt auch staatlich Zuschüsse (sofern man das damals schon so nennen kann), aber vorallem wurde es von Privatpersonen bezahlt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community