Frage von littlejoe2008, 82

Wem gehört ein finanziertes Auto nach der Trennung?

Wir haben uns vor einem Jahr getrennt,meine Ex-Frau besitzt seit 4 Jahren ein Auto auf Ihrem Namen,auch Kaufvertrag und Finanzierungsvertrag und auch allein genutzt,sie möchte den Wagen nicht mehr weiter finanzieren und auch nicht übernehmen,nun soll er bewertet werden,da die Kilometer weit überschritten wird die Autofirma noch Geld haben wollen,sie will nun ,dass ich diese mit 50% zu tragen hätte,hat sie Recht und kommt sie damit durch ? Ich meine sie hat keinen Anspruch !

Antwort
von sassenach4u, 25

Deine Ex hat den Vertrag gemacht, damit trägt sie die Last allein.

Antwort
von LeaMeier83, 36

Wenn Du weder Kaufvertrag, noch, Finanzierungsvertrag oder Autoversicherungsvertrag unterschrieben hast, dann ist das Auto ihr Problem. Gemeinsame Schulden sind die wo beide Eheleute unterschrieben haben. Ausnahmen gibt es nur bei Dingen des täglichen Lebensbedarfs wie etwa Festnetzvertrag, Hausratversicherung oder Stromvertrag. Da entstehen gemeinsame Verbindlichkeiten auch wenn nur ein Ehepartner unterschreibt.

Kommentar von littlejoe2008 ,

Kennen Sie sich mit diesem Thema 100% aus ?

Antwort
von DerBastian90, 37

Wenn der Kaufvertrag auf ihren Namen läuft, muss sie auch die Kosten dafür tragen. Du hast damit nichts zu tun. Oder hast du mit unterschrieben???

Kommentar von littlejoe2008 ,

was wäre denn wenn ich gebürgt hätte ?

Kommentar von DerBastian90 ,

Dann musst du für die Kreditraten aufkommen, wenn deine Frau zahlungsunfähig ist. 

Antwort
von diekuh110, 42

würde auch sagen das sie keinen anspruch hat. aber nicht 100% sicher da das auto in der ehe angeschafft wurde nehmen ich an? du hattest du ja auch einen nutzen davon. da würde ich mal nen anwalt fragen

Antwort
von Sternschnuppe40, 34

Wen es auf sie läuft kann sie kein Geld von dir verlangen.

Anderst wäre es ja wen ihr beide unterschrieben hättet.

Kommentar von littlejoe2008 ,

nein beide Verträge hat sie unterschrieben !

Antwort
von rasperling1, 14

Das Auto ist das Alleineigentum Deiner Frau, auf sie allein laufen alle Verträge, Du hast damit gar nichts zu tun. Nur weil man verheiratet ist muss man nicht die Hälfte der Schulden des anderen Ehegatten zahlen!

Antwort
von Omikron6, 40

Man muss unterscheiden zwischen dem Eigentum an dem Auto, das sich aus dem Kaufvertrag mit dem Kfz-Händler ergibt. Der Finanzierungsvertrag/Kreditvertrag ist ein eigenständiger Vertrag (mit einer Bank). Wer sind Vertragspartner dieses Vertrags? Du und deine Ex? Dann kann die Bank sich an jedem von euch schadlos halten. 

Kommentar von littlejoe2008 ,

nur meine EX ! Kilometer weit überschritten !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten