Frage von robbojoe,

Wem gehört eigentlich meine Telefonnummer?

Hallo, ich möchte gerade meinen Provider für DSL- und Festnetztelefonie wechseln. Ich habe den Vertrag fristlos wegen mehrwöchigen Leitungsstörungen fristlos gekündigt. Nun verhindert der alte Vertragspartner (Freenet) den Übergang zum neuen Vertragspartner (Telekom). Die von mir schriftlich erteilte Rufnummermitnahme wird einfach von Freenet blockiert und somit sind der Telekom die Hände gebunden. In diesem Zusammenhang habe ich mich gefragt wem gehört "meine" Telefonnummer? Juristisch formuliert, wer ist "Besitzer" und wer "Eigentümer" der Telefonnummer?

Antwort von FridaGT,

Wurde Deine fristlose Kündigung denn angenommen? Wir haben gerade exakt dasselbe Theater mit Arcor. Dort hat man sich geweigert, uns wegen der Störungen vorzeitig aus dem Vertrag zu lassen, wir mussten 99,99 Euro Gebühr für die vorzeitige Vertragsauflösung bezahlen und konnten dann auch unsere Rufnummer mitnehmen.

Antwort von WolfRichter,

So einfach ist das nicht zu fassen. Eine Telephonnummer ist weder ein Gegenstand noch ein Recht, sondern eine Zuordnung. Die Frage nach Besitzer oder Eigentümer stellt sich also nicht.

Grundsätzlich gilt zwar die Portabilität der Rufnummer bei Providerwechsel, so daß bei Wechsel von der Telekom zu einem anderen Anbieter die Nummer "mitgenommen" werden kann. Allerdings können Verträge, die nach Inkrafttreten diese Regelung geschlossen wurden, dies ausdrücklich ausschließen. Freenat hat sich erst nach Inkrafttreten etabliert. Allerdings weiß ich nicht, wie die konkreten Verträge ausgestaltet sind.

Antwort von Regenmacher,

Wenn freenet eine etwas andere Meinung zu deiner Kündigung hat, dann wirst du wohl ohne anwaltliche/gerichtliche Hilfe die Nummer/Leitung nicht für einen anderen Anbieter bekommen.

Du hast einen Vertrag mit freenet und den musst du erfüllen oder du wirst von denen aus dem Vertrag entlassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten