Wem gehört das Kindergled ab vollendung des 18. Lebensjahres?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die Eltern ALG - 2 beziehen und das Kind seinen Bedarf auch ohne bzw.nur mit einem Teil des Kindergeldes decken kann,dann wird der Überschuss als Einkommen des Elternteils angesehen,der das Kindergeld beantragt hat und bekommt und der anrechenbare Teil des Kindergeldes dann auf die elterliche BG - verteilt !

Denn spätestens wenn das Kind seinen Bedarf aus eigenem Einkommen decken kann,ist es aus der BG - der Eltern raus,hier ist es schon alleine aus dem Grund raus,weil es als Student nach § 7 Abs. 5 SGB - ll keinen Leistungsanspruch mehr hat,wenn nicht eine Ausnahme des § 7 Abs. 6 SGB - ll greifen würde.

Vorher wurde evtl.nichts angerechnet weil das Kind das Kindergeld zur eigenen Bedarfsdeckung noch selber benötigte,weil es z.B. noch keinen Nebenjob hatte,denn auch dieser wird nach Abzug der Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll auf seinen Bedarf angerechnet.

Somit braucht das Kind dann weniger bis gar nichts mehr von seinem Kindergeld und es wird dann auf die elterliche BG - angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da das Kindergeld ja, soweit ich weiß, dafür da ist, um die Unterhaltung der Kinder zu finanzieren, würde ich stark vermuten, dass die Elterm das Geld bekommen. Wäre auch irgendwie sinnfrei, wenn das Kind für sich selbst Geld bekommt...

LG DoktorMayo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Kindergeld ist eine Steuerentlastung für die Eltern. Solange das Kind bei dir lebt steht es dir zu ( dann wirst du ja Miete und essen zahlen), es zählt als Einkommen des Kindes.

Bei alg2  zb wird der Überhang allerdings auch als Einkommen der Eltern angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von felix1510
03.02.2016, 18:36

Kann das Kindergeld dann aber auch vom Regelbedarf der Eltern abgezogen werden, auch wenn das Kind selber arbeitet und kein alg2 braucht?

0

Das Kindergeld gehört immer den Eltern, solange Du zu Hause wohnst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pilot350
03.02.2016, 18:32

es ist aber für die Kinder und soll Eltern unterstützen für die Kinder etwas kaufen zu können.

0

Solange das "Kind" zu Hause wohnt, gehört es der Erziehungsberechtigten.
Bei Auszug natürlich das "Kind (Je nach Verdienst)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?