Frage von crazyking23, 120

Welpen vor Tötung gerettet? NOTFALL?

Ein Verwandter hat 2 Welpen von einer Tötung gerettet. Sein Freund hat ihm wohl gesagt das er die Welpen umbringen will, falls sie nicht vermittelt werden können, weil er nicht auf sie aufpassen kann. Deshalb nahm er jetzt einen Welpen und den anderen wollte er uns geben, weil er keinen anderen mehr fragen konnte. Wir haben bereits eine Hündin und würden den Welpen natürlich sofort aufnehmen. Da es einfach unmöglich für uns ist so einen liebevollen welpen von so einem Psycho umbringen zu lassen. Den anderen welpen nimmt inser Verwandter. Meine Frage wäre jetzt ob man den Welpen baden kann, da wir nicht wissen ob es dreckig ist oder nicht. Wir wissen die Rasse und das genaue Alter noch nicht. Deswegen ist es problematisch, da wir nicht wissen was für Nahrung wir geben sollen, ob wir die beiden Hunde trennen sollten oder nicht. Ich hoffe auf informierende und nützliche Kommentare.. Wir würden den Welpen auch erstmal nur vorrübergehend behalten und ansonsten an eine liebevolle und verantwortliche Familie vermitteln.. Falls es bei uns nicht klappen sollte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dwarf, 55

Es ist eine Unsitte gleich Hunde immer zu Baden. Einzige Ausnahme Ungeziefer. Baden mit Shampoo zerstört die natürliche Schutzschicht bzw. verhindert den Aufbau... vom gesunden Fell...

Andere Frage, wie alt sind die Hunde? Was sagt. der Tierarzt? Wenn nicht dort gewesen, dann ist das Euer nächster Weg. Im Zweifel braucht ihr eine Amme... Vorsicht mit Eurer Hündin... zum falschen Zeitpunkt ihr einen Welpen vorgesetzt, kann dessen Tod sein...Die Beiden nicht trennen...  

Kommentar von dwarf ,

Wenn ich mir Deine Fragen so durchlese, dann scheint doch was nicht zu stimmen.... Deine Eigene Hündin hatte bereits einen Wurf? Und Du fragst jetzt, was Du bereits vor der Planung Eures eigenen Wurfes wissen musst?

Kommentar von crazyking23 ,

Ja, meine Hündin hatte einen Wurf und alles ist Gottseidank gut gegangen. Und nein, eine Planung des eigenen Wurfes liegt nicht vor. Warum sollte ich dann wieder nach Ernährung der Welpen fragen, wenn das doch mal Thema meiner früheren Fragen war. ???

Kommentar von crazyking23 ,

Du schreibst *zum falschen Zeitpunkt ihr einen Welpen vorgesetzt, kann dessen Tod sein...Die Beiden nicht trennen...* Die beiden Sätze widersprechen sich. Du wolltest wohl sagen- das wir die beiden trennen sollten? - oder hab ich das falsch verstanden...?

Kommentar von dwarf ,

Die beiden Geschwister nicht trennen... Hündinnen beissen unter Umständen fremde Welpen Tod... manchmal auch die eigenen... Aber das ist ein anderes Thema... Um Züchter von anerkannten Rasseverbänden zu werden, muss man Schulungen besuchen... Während der Trächtigkeit spätestens  beugen verantwortungsvolle Menschen vor, falls die Hündin nicht genügend Milch hat... Daher sollte Deine Nahrungsfrage unnötig sein... Wie alt sind denn nun die Welpen?

Kommentar von dwarf ,

Hast Du die Tiere überhaupt schon gesehen und wo sind sie jetzt? 

Kommentar von dwarf ,

Mein Bauchefühl sagt mir, dass Du den Tierschutz anrufen solltest, das ganze schildern und die Welpen vorstellst... Waren sie schon beim Tierarzt?

Kommentar von brandon ,

Die Beiden nicht trennen...  

Das war wohl ein Versehen.

Kommentar von dwarf ,

Scheint so... Dachte wäre verständlich, dass, wenn  schon der Mutter entrissen, die beiden Welpen nicht getrennt werden bis sie alt genug sind... Vor allem... wer selbst Welpen prod... muss das wissen..

Kommentar von crazyking23 ,

Ich glaube Sie verstehen die Notlage nicht. Die Welpen sind noch nicht hier sondern erst morgen da. Mein Verwandter kann die welpen erst morgen abholen. Sie reden so als würde mir das Spaß machen die Welpen von der Mutter zu entreißen ..Nochmal: Die Welpen sind in Gefahr und ich bin bereit einen aufzunehmen! Hätte ich auch nicht tun müssen. Oder soll ich etwa keinen aufnehmen und die Welpen dort verrecken lassen? Da kann ich nix für wenn die getrennt werden hauptsache der Welpe lebt das ist das wichtigste für das erste und kommt in gute Hände statt bei diesem Psycho. Wer sagt das ich Züchter werden möchte??? Von wo haben Sie das denn jetzt her?! Lesen Sie die Frage oben nochmal dann wissen sie das ich Rasse und Alter noch nicht weiß! Nachdem das Tier morgen hier ist bzw. heute geht es natürlich direkt zum Tierarzt.

Kommentar von dwarf ,

Die Welpen sind in Grösserer Gefahr, wenn sie von der Mutter getrennt werden. Wenn es denn wirklich diese Notlage ist, dann ist der einzig richtige Weg den Tierschutz und das Veterinäramt einzuschalten... !!!!!!! Und zwar sofort....Alles Andere ist Unfug und niemanden, vor allen den Welpen nicht, ist mit Euern unüberlegten Handlungen geholfen!

Kommentar von crazyking23 ,

Warum denn Gefahr? Dann sag mir auch warum und mich etwas aufzuklären. Bitte. Will nur das beste..

Kommentar von dwarf ,

Das Beste ist die Behörden einzuschalten und den Tierschutz... 

Die Gefahren kennst Du, denn Du hattest selbst einen Wurf. Oder hast Du echt so naiv die Welpen aufwachsen lassen? Was wäre gewesen, wenn Deine Hündin die Weplen nicht versorgt hätte?  Je nachdem wie alt die Tiere sind, kann es passieren, dass sie die frühe Trennung nicht überleben.. Das fängt damit an, dass ihnen die Muttermilch mit Antikörpern fehlt, sie während des Transportes dehydrieren usw. Will nicht zu weit ausholen...

Aber hol mal schnell die Welpen von diesem Vermehrer, um so schneller wird er die Hündin erneut decken lassen... Leute, die auf seine Masche reinfallen, wird er immer wieder finden, die aus Mitleid die Welpen auslösen.. 

Antwort
von Hamburger02, 62

Unsere Welpen hatten schon einige Bade hinter sich, bevor wir sie abgegeben haben. Die wurden am Tag der Abgabe auch gebadet, sollten ja den besten Eindruck machen. Wenn man da mal nur eine Stunde nicht aufpasst, kackt garantiert mindestens einer mitten in den Wurfraum und alle toben mitten durch.
Zum Baden geht gut eine Plastikschüssel, die bis zum Bauch mit handwarmem Wasser gefüllt ist. Falls unbedingt erforderlich, kann man zartes Babyshampoo benutzen.

Damit man nicht ein Hundeleben lang Ärger mit Baden oder Duschen hat, sollte man das aber ganz ruhig und mit Geduld angehen. Das kann eher spielerisch aber keinesfalls mit Zwang gehen. Anschließen wickelt man den Welpen in ein kleines Frotteetuch ein und rubbelt leicht…aber immer so, dass er keinen Unwillen zeigt. Vielleicht gefällt es ihm sogar. Anschließend ist ganz wichtig, dass er keinen Zug kriegt, solange er nicht ganz trocken ist.

Du solltest den Welpen deiner Hündin vorstellen. Erst hinhalten und sie dran schnüffeln lassen. Dann merkst du selber, ob du den Welpen runterlassen kannst. Der Welpe soll ja wohl ins Rudel integriert werden und in deiner Hündin hat er ein Vorbild. Das erleichtert die Erziehung ungemein. Allerdings wird er sich auch Unsitten abgucken. Und gebt eurer Hündin keinesfalls das Gefühl, etwas an den Rand gedrückt zu werden.

Als Welpenfutter sollte er möglichst das kriegen, was er bisher hatte. Welpen reagieren auf Futterumstellung häufig mit Durchfall und das ist nicht gut. Danach kannst du ihn langsam auf Welpenfutter umstellen. Aber mit der Ernährung kenne ich mich nur am Rande aus, das war nicht meine Aufgabe. ;-)

Kommentar von crazyking23 ,

Wir wissen leider nicht was die Hunde dort bekommen haben. Wahrscheinlich noch Milch weil die Welpen bestimmt noch unter 8 Wochen sind. Dann müsste ich welpen Milch holen und mit einer aufzuchtflasche füttern. Ist es egal- wie alt die Welpen sind? Kann man sie auch unter 8 Wochen waschen- wenigstens nur mit lauwarmen wasser?

Kommentar von Hamburger02 ,

klar, wenn sie schmutzig sind....bisher hat sie wohl die Mutter sauber gehalten.

Kommentar von crazyking23 ,

okay. hoffen wir mal das alles klappt. Danke dir.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 27

diesen "freund" eures verwandten solltet ihr wegen tierquaelrei melden.es ist verboten welpen umzubringen, wenn man sie nicht behueten kann.

warum passt dieser typ nicht auf seine huendin auf um nachwuchs zuverhindern?

ihr deurft euch den welpen erst holen -wenn er mindestens 8 wochen alt ist -sondt macht nicht nur dieser besitzer osndern auch ihr euch schuldig, weil ihr gegen das tierschutzgesetz verstosst.

wenn der besitzer der huendin nicht mit der welpenaufsicht zurecht kommt, muss er sich an das tierehim wenden.

ein welpe muss entwurmt werden und vom tierarzt untersucht werden. man kann ihn vorsichtig fuecht abwaschen -aber nicht baden!

nicht alle hunde sind begeistert, wenn ein welpe einzieht. das kann zu mobing oder sogar beissunfaellen kommen.

das kennenlernen der beiden hunde sollte auf neutralem boden stattfinden!

ein welpe kann mit 5-6 wochen gute dosenkost erhalten -oder gebraft werden (nur dann wenn man sich da gut auskennt).

falls ihr euch unsicher seid, ob ihr den hund behalten koennt -lasst ihn eher vom tierheim vermitteln. die haben kenntnisse auf was bei einer vermittlung eines welpen geachtet werden sollte.

Antwort
von MuttiSagt, 63

Wenn er sehr schmutzig ist, kannst du ihn mit warmen Wasser baden und anschließen mit einem Handtuch trocknen. Füttern kannst du für heute erstmal das, was dein erwachsener Hund auch hat und morgen geht ihr einmal zum Tierarzt, lässt alles durchchecken. Gut das du dich kümmerst ! Schenk ihn viel liebe, das braucht er Jetzt am meisten

Antwort
von marla80, 55

Er braucht Welpenfutter oder/und Flaschenmilch... Kommt halt drauf an wie alt er ist und ob er schon fest Nahrung zu dich nehmen kann... Ich würde auch die Geschwister nicht trennen, wenn es möglich ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community