Frage von Katharinat96, 38

Welpen in Tierfachhandlungen kaufen?

Hat zufällig jemand Erfahrung damit?
Viele meinen, dass die Welpen arm und krank sind und viel leiden
Aber ist es nicht erst dann gut, diese armen Tiere zu befreien und ihnen zu helfen?
Schon mal vielen Dank im Voraus und ich hoffe auf Antworten :)

Antwort
von Nordseefan, 30

Zweischneidige Sache:

Mit dem Kauf magst du DIESEM Tier helfen. Und das hat es sicher verdient. ABER: Durch den Kauf unterstützt man diesen Handel und die Verkäufer machen munter weiter weil sie ja "Erfolg" haben.

Deswegen wäre es besser NICHT zu kaufen, so schlimm das auch für diese Tiere jetzt sein mag. Die, die dann nicht mehr leiden müssen werden "es dir danken" ( wenn sie es denn könnten:; siehs als art Metahper)

Kommentar von Katharinat96 ,

Das stimmt! Ich bin auch hin und hergerissen bei dem Thema! Statt einem zu helfen, hilft man dann mehr armen Tierbabys

Antwort
von smartyhelfer, 27

Ja, du kannst natürlich einen Welpen befreien und ihm ein schönes Leben schenken.

Ich aber empfehle dir einen Welpen vom Züchter zu kaufen. Schließlich wird der Tierhandel mit Welpen in Tierhandlungen nicht sehr zu empfehlen.

Wenn niemand mehr Welpen aus der Tierhandlung kauft, bekommen die auch keine neuen und dann müssen die armen Welpen nicht mehr leiden:

:-)LG Smarty

Kommentar von Katharinat96 ,

Ja da hast du recht! Sie tun mir so leid :/

Kommentar von smartyhelfer ,

Ja, mir auch. Aber man hilf ihnen ja nicht wirklich wenn man sie kauft. Dann müssen immer mehr andere Welpen leiden, und das ist noch schlimmer!

:-(((

Kommentar von Falkenpost ,

Und wenn niemand mehr Welpen bei Züchtern kaufen würde, wäre dieses Problem auch erledigt!

http://www.stern.de/panorama/wissen/hunde-vor-100-jahren-im-vergleich-zu-heute--...

Kommentar von Quetzalcoatel ,

Hm sogar Züchter würde ich aufpassen. Mittlerweile gibt es leider viel zu unverantwortliche Züchter die mehr Wert drauflegen das ihre Hunde den Schönheitsstandarts entsprechen als das sie wirklich gesunde Hunde sind. Züchter muss man wirklich sehr bedacht auswählen. Neben der Tatsache das man sich auch bewusst werden muss das die meisten Rassehunde krank sind. Also sich dann auch schlau machen über die Hunderasse ;) Und dann den Züchter darauf ansprechend welche Krankheitsfälle es bei den Elterntiere und verwandten auftraten. 

Am besten ist eigl Mischling oder eben ein Rassehund der gesund ist. (Am besten sind die Züchter die auch mit der Rückzüchtung anfangen um somit die gesundheitlichen Probleme der Rassehunde wieder aus zu "löschen", also versuchen das rauszukreuzen )

Kommentar von Nordseefan ,

Meine Worte smartyhelfer

Kommentar von smartyhelfer ,

Ja, habe erst später gesehen das da schon jemand das selbe geschrieben hat :-))))))

Antwort
von nettermensch, 22

am besten wäre, wenn man Tiere beim züchter holt. da kann man wenigsten umschauen, wie die Tiere gehalten werden, vernüftig geimpft sind.

aus dem laden würde ich kein Tier kaufen.

Antwort
von KingTamino, 20

Viele Tiere die in Tierheimen sind, wurden von ihren Vorbesitzern schlecht behandelt und haben daher häufig Probleme damit wieder Vertrauen zu gewinnen.

Grundsätzlich bin ich dafür, Tiere aus Tierheimen zu "adoptieren" aber wirklich NUR wenn man sich 100% sicher ist. Das schlimmste was man Tieren (und übrigens auch Kindern aus z.B. Heimen) antuen kann ist, sie aufzunehmen und nach ein paar Wochen wieder wegzubringen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten