Frage von Cheeklove, 40

Welpen helfen bei magenschmerzen?

Gestern hat meine beste Freundin meiner 4 1/2 Monate alten pitbullhündin etwas (nicht viel) von dem Futter ihrer Hunde gegeben sie sagte extra magenschonend. Als wir zuhause waren hatte sie draußen leicht durchfall, hat ihr Futter abends nicht mehr angerührt aber heute morgen war es weg. Ihr Stuhl ist normal, sie verhält sich wie immer nur hat sie das Futter von heute morgen nicht angerührt. Sie hat einen leicht geblähten aber harten Bauch und legt die Ohren nach hinten wenn ich sie berühren will. Scheinbar schmerzen, jetzt hat sie etwas gefressen und trinken tut sie auch normsl. Verhalten ist sonst auch normal, fröhlich und verspielt wie immer. Habe versucht ihren Bauch zu massieren das wollte sie nicht, sie will ruhe haben, kann ich ihr sonst irgendwas gutes tun? Kamillentee zB?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Cheeklove,

Schau mal bitte hier:
Schmerzen Hund

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 11

Der Hund macht von sich aus schon das was er tun soll: Nicht fressen.

In der Regel beruhigen sich Magen und Darm recht schnell, wenn sie mal ein paar Stunden leerlauf haben.

Auch ein 4 Monate alter Hund verhungert in dieser Zeit bestimmt nicht. Morgen dann das gewohnte Futter wieder anbieten.

Erst wenn nach 2 Tagen ein Welpe nicht ans Futter geht sollte man den TA aufsuchen - bei einem erwachsenen Hund dürfen schon mal auch 3 bis 4 Tage ins Land gehen.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 15

Hör auf rum zu doktern und lass den Hund in Ruhe. 

Auch kein Kamillentee. Das kann wieder zu Durchfall führen. Auch kein Bauch streicheln oder Hündin betuddeln,auch wenn du Mitleid hast. 

Kein Bauch streicheln, wenn du Bauchweh hast und einer streichelt dein Bauch wird es auch nicht besser. In Ruhe  lassen gut ist.

Was macht dich so sicher das es von dem anderen Futter kommt? Und woher willst du wissen,das die Hündin Bauchweh hat? Harter Bauch kann viele Ursachen haben. 

Antwort
von HamAsket, 26

Hy. Bei Welpen/ Junghunden sollte man das Futter nicht abrupt wechseln. Wenn sich die Magenschmerzen gar nicht bessern und sie Futter schwerer anrührt nimm Hühnchen, rohen Reis und koche alles in einem Topf (damit der Reis besser schmeckt) natürlich ohne Gewürze. Der Reis und das Fleisch sollten ganz weich sein. Der Reis schon fast zerkocht. So das du ihn wenn du ihn mit den Fingern zerdrückst keine Krümel mehr fühlst. Das ist das schonendste für einen Magen. Und bitte kein fertig "schonkostfutter" für Hunde. Falls ihr gerade Trockenfutter gebt. Weicht es ein bisschen ein und sorgt dafür das der Hund ausreichend trinkt !kontrollieren! Trinken ist sehr wichtig!

Kommentar von friesennarr ,

Seit wann braucht ein Hund Reis? Reis ist das schonenste für den Magen eines Menschen, nicht für den eines Hundes.

Kommentar von HamAsket ,

Hilft auch bei Hunden, aber nur wenn er richtig weich/matschig ist. 

Brauchen tun sie ihn nicht. War auch hier nicht die Frage sondern was nem Magen hilft 

Antwort
von DieDaria, 24

Du kannst gar nichts tun. Der Hund muss da jetzt leider durch. Du kannst nur in Zukunft mal deinen Verstand einschalten und damit aufhören, andere Leute deinen Hund füttern zu lassen. Sowas macht man einfach nicht. Eine abrupte Futterumstellung führt bei einigen Hunden zu breiigem Kot, bis zu Durchfall, Magenschmerzen und Appetitlosigkeit. 

Antwort
von veronicapaco, 11

Meine Tierärztin hat mir wenn mein Hund sich übergeben hat Zwieback empfohlen. Soll wohl gut sein.

Kommentar von friesennarr ,

Zwieback ist für Menschen - nicht für Hunde - Hunde sind Fleischfresser, keine Brötchenesser.

Kommentar von veronicapaco ,

Es ist einfach eine schonende Alternative.

Kommentar von friesennarr ,

Warum ist doch nur getrocknetes Brot - warum soll das eine Alternative für einen Fleischfresser darstellen?

Schonendes Futter bei einem kranken Hund sind Hühnerfleisch und Pute.

Kommentar von veronicapaco ,

Ist ja auch nicht für die Dauer gedacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community