Frage von tommy5999, 125

Welpen füttern, gassi gehen?

Hey ich hab da mal eine Frage. Es wird gesagt man sollte einen Welpen öfters füttern so bis zu 6 mal. Ich bekomme bald einen Labbi der ungefähr 12 Wochen alt sein soll. Habe gehört die wiegen dann im Schnitt 10-12 Kilo was bei meinem ausgewähltem Trockenfutter 190g währen. Ich wollte ihm 6 mal am Tag jeweils 25g in die Schüssel legen, damit ich 40g Trockenfutter zum Belohnen habe (Gassi, erstes mal drausen machen u.s.w. Da wollt ich fragen ob ich das so machen kann auch wenn der Hund älter ist. Oder sollte ich das trockenfutter nur als kleine Belohnung geben und wenn er etwas richtig gut gemacht hat halt leckerlis geben? Es gibt eine Faustregel die besagt das Welpen mit einem Lebensmonat 5 Minuten rausgehen und Welpen mit 3 Monaten 15 Minuten pro Spaziergang. Aber wenn ich mit meinem Welpen immer nach dem Aufwachen, Essen und Spielen rausgehe ist das dann nicht viel zu viel es ist ja noch ein Baby. müsste dann ja 7-9 mal Gassi gehen was ich gerne mache aber es währen für einen 12 Wochen alten Welpen dann 105-135 Minuten Gassi gehen. Hoffe ihr könnt alles Beantworten!

Antwort
von AppleWer, 80

Mit dem Futter würde ich noch mit dem Züchter absprechen was er bis dahin bekommen hat. Eine plötzlich Nahrungsumstellung könnte Probleme machen.

Beim rausgehen nicht übertreiben. Ich würde tatsächlich nur zum Wasser lassen und lösen rausgehen. Noch nicht "spazieren"

Kommentar von tommy5999 ,

Leider sind Welpen draußen oft abgelenkt da kann es dauern bis er mal Wasser lässt aber danke!

Antwort
von Flauschy, 78

Sechsmal füttern hört sich sehr viel an. Ich würde eher drei- bis viermal am Tag füttern.

Dein Welpe muss nach jedem Schlafen, Fressen und Spielen raus bzw. alle zwei Stunden.

Mit der Faustregel, dass man mit einem Hund 5 Minuten pro Lebensmonat Gassi gehen soll sind Spaziergänge an der Leine gemeint.

Wenn dein Hund ohne Leine seine Umwelt erkundet kann darf er auch länger draußen sein.

Kommentar von tommy5999 ,

Einen Welpen ohne Leine die Welt erkunden lassen? Ich bin mir nicht sicher. Er kennt mich ja noch nicht und wird sicher noch nicht auf mich hören.

Kommentar von Flauschy ,

Natürlich nicht neben einer Straße aber Welpen bis zu ca. 16 Wochen haben eine Welpenbindung und folgen dir.

Wenn du einen Garten hast kannst du das dort gut machen oder auf einer  Wiese ohne dass etwas gefährliches in der Nähe ist.

Antwort
von melinaschneid, 59

Ich finde die zeit vollkommen ok. Es ist ja nicht am Stück.

Gassi gehen ist gerade für einen jungen Hund wichtig. Nicht unbedingt um Bewegung zu verschaffen sondern auch um seine Umwelt kennen zu lernen. Wenn man den Hund zum pipi machen nur in den Garten lässt lernt er keine Alltagsgeräusche, Autos, andere Hunde usw. Kennen.

Natürlich sollte man ihn nicht überfordern und das alles behutsam angehen. Aber was der Hund in jungen Jahren nicht kennt ist umso schwerer in später näher zu bringen.

Wichtig ist das der Hund geimpft ist. Draußen ist die Ansteckungsgefahr höher als im eigenen Grundstück. Und gerade bei so Kleinteilen ist das Immunsystem noch nicht voll ausgereift.

Kommentar von tommy5999 ,

Danke! Hast du vielleicht noch einen Tipp wie oft ich ihm am Tag füttern sollte?

Kommentar von melinaschneid ,

Boah da kenne ich mich leider nicht aus. Was ich dir aber auf alle fälle raten kann ist kein Trockenfutter zu geben. das hat mit natürlicher Ernährung die beim Hund ja aus Fleisch besteht nichts zu tun. Ich würde hochwertiges Nassfutter oder barf Füttern. Wobei ich barf bevorzugen würde und das bei Hunden auch recht einfach ist wenn man sich darüber informiert hat. Als Leckerli empfehle ich Trockenfleisch. Schau dir einfach mal die Inhaltsstoffe eines beliebigen Trockenfutters an. Viel Getreide und wenig Fleisch. Für einen Fleischfresser nicht geeignet.

Antwort
von MiraAnui, 42

Zum löse gehst du nicht spazieren, da gehst du an eine ruhige ecke und wartest.

Ich war die erste woche nur in garten. Dann bin ich auf die andere Straßenseite gewandert auf die pipi wiese

Die regel bezieht sich auf am Stück laufen.

Futter bekamen meine vier mal am tag. Leckerchen wurden teilweise abgezogen.

Antwort
von Kandahar, 56

Bitte gib dem Hund kein Trockenfutter. Das macht die Zähne und die Nieren kaputt. Gib ihm ein hochwertiges Nassfutter mit einem hohen Fleischanteil und das Trockenfutter nur mal gelegentlich als Leckerli.

Ebenso solltest du dem Hund nicht ständig Leckerlis geben. Ein Hund muss lernen und gehorchen, ohne jedesmal ein Leckerchen dafür zu bekommen.

Ich finde 135 Minuten tägliche Gassizeit nicht zu viel für einen 12 Wochen alten Welpen.

Antwort
von Militaerarchiv, 58

3x am Tag füttern, danach auf eine Wiese setzten, der braucht noch keinen Spaziergang.

Kommentar von tommy5999 ,

Natürlich braucht er Spaziergänge. Er muss ja sein Geschäft verrichten und auch mal die Welt erkunden das gehört zum Welpen da sein.

Kommentar von melinaschneid ,

und wie soll der Hund sich dann an seine Umwelt gewöhnen? Gerade so junge Hunde sind noch sehr Aufnahmefähig was neues angeht da sie noch in der peägephase sind. Je länger man damit wartet desto schwere ist es für den Hund sich an Alltagsgeräusche usw. zu gewöhnen.

Kommentar von Militaerarchiv ,

Ich habe nicht gesagt, das er nicht Spazierengehen darf, sondern das er keinen "Dienstplan" braucht, er ist 12 Wochen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten