Frage von Huechi21,

Welpen Club-Fressnapf

Wie funktioniert das? Und was hat man für Vorteile?kostet das was?

Hilfreichste Antwort von frau1971,

ist derbsolute knaller.im internet antrag ausdrucken und mit impfpass zu fressnapf gehen.nach einiger zeit gibts ein super rucksack mit futter,welpenbuch,spielzeug u.s.w. geschenkt.meine elli ist jetzt ein jahr und bekommt immer noch geschenke.ob man mehr kauft ist einem doch selber überlassen.tolle sache,kann ich nur empfehlen...

Antwort von Monasophie17,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist eine Werbestrategie der Futterindustrie / Ladenketten, um Käufer an sich zu binden. Genau wie man 100erte Proben bekommt, wenn man ein Kind bekommen hat.

Wenn es Dir um eine artgerechte, gesunde Fütterung geht, brauchst Du den ganzen Müll nicht. Schau mal hier: www.barfers.de

Antwort von TygerLylly,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Unsere sind auch ohne diesen Club groß geworden...

Antwort von boudicca,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

na frag doch mal bei fressnapf

Antwort von MiraAnui,

Ich hab den Welpen club für meine Hündin damals gemacht. Bekam einen Rucksack mit Spielzeug, Probefutter und Co. Noch heute 2 Jahre später bekommt meine Luna zu ihrem geburtsatg ein Gutschein für kostenlose Leckerlie.

Antwort von Lacus,

Das ist doch eine gute Sache, wenn man später dort nichts kaufen braucht und es Geschenke sind. Wichtig ist, ob Fressnapf für Deinen Hund auch gutes Qualitätsfutter anbietet. Ich habe den Eindruck, dass es eher ein Billigdiscounter ist, doch Mäuse fängt man mit Speck.

Antwort von niska,

Das ist doch einfach nur eine simple Werbestrategie um frischgebackene Hundebesitzer an diese Tierhandelskette zu binden.

Man mag von der Ladenkette ja halten was man will - aber mich persönlich würde das nicht interessieren, weil es sich dabei hauptsächlich um die Vermarktung von Futter dreht, dass ich nicht kaufen würde. Wer einen Welpen hat, dem sollte es hauptsächlich um das Wohl des Hundes gehen und nicht darum möglichst viele Schnäppchen zu machen.

Ausprobieren und abstauben schadet zwar nichts, aber man sollte sich eben dessen bewusst sein, dass das ganze einen nur dazu bringen soll dem Vierbeiner nun immer die vermarkteten Futtermarken und Artikel zu kaufen, die dazu im Grunde noch viel teurer sind als sorgfältig ausgewählte Marken. Mal ganz davon abgesehen, dass vollkommen unnötiger Kram wie "Reinigungstücher" angeboten werden - die sind ganz sicher nicht günstiger als die Reinungungstücher sind, die ich mir auch für mich selbst kaufe (Natürlich: das erste mal sind die umsonst im Paket, aber irgendwann ist jede Gratispackung einmal leer und was tut man dann als "WelpenClub-Mitglied? Richtig. Man kauft sich neue...)

Da das ganze eine Marketingstrategie ist kostet das natürlich nichts - außer dem Gewinn den die Marketingabteilung sich aus der statistischen Anzahl von Leuten erechnet, die darauf hereinfallen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community