Frage von Milaku, 69

Welpen Charakter?

Meine beiden Welpen, Luna und Mila (6 Monate), haben ziemlich schräge Charaktere. Die kommen weder von ihrer ruhigen Mutter noch von den aufgedrehten Vater.

Luna ist sehr unterwürfig. Wenn sie mich oder meine Eltern sieht, legt sie sich auf den Boden und kriecht zu uns. Legt die Ohren unterwürfig an und versucht einen das Gesicht oder Hände abzulecken. Aber manchmal springt die auch einen und wenn man was >Aus!< oder irgendwas anderes sagt, liegt sie wieder auf den Boden.

Mila ist mega Ängstlich. Vor jeder fremden Person hat sie schiss und macht unter sich. Aber schmusen tut sie mit uns sehr gerne. Wenn man sie mal anmekert wenn sie was mit ihrer Schwester zerstört hat, geht sie sofort auf ihren Platz, da sie weiß, dass sie was angestellt hat. Aber dann macht sie auf den Platz!

Sind die beiden aber zusammen machen sie nur Chaos, das ist ja oke noch. Sind ja noch Welpen und auf den Weg der Besserung. Aber spielen wir mit ihnen im Garten sind die beiden nicht mehr zu harmonisch! Mila wird bissig und will immer Lunas Spielzeug, greift sie dann auch mal an, obwohl sie ihr eignes hat. Und Luna klaut immer ihre Leckerbissen, aber ganz ruhig! Sie geht zu Mila, nimmt es einfach und geht weg. Mila sitzt dann da und sieht ihr nach.

Meine Frage ist jetzt: Wie kann man ihnen etwas Selbstbewusst sein geben? Außer beim Chaos machen. Danke schon mal

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 21

Erstmal Respekt , das man sich zwei Welpen gleichzeitig anschafft. so mit 6 Monaten sind die Mädels keine niedlichen Welpen mehr, sondern pubertierende Junghunde. Dann noch zwei Mädels.  

***Aber spielen wir mit ihnen im Garten sind die beiden nicht mehr zu harmonisch! Mila wird bissig und will immer Lunas Spielzeug, greift sie dann auch mal an, obwohl sie ihr eignes hat**

Solche Streitigkeiten ob Futter oder Beute (Spielzeug) sollte unbedingt vermieden werden. Bei euch sollte unbedingt mal Struktur rein. Die eine klaut das Spielzeug die andere den Kauknochen. Nope, das würde ich nicht zulassen. Streiten die Hunde sich kommt alles weg.

Zum Selbstbewusstsein eurer Hündin Mila, ihr habt den Hund so erzogen. Sicherlich kommen Charakterzüge durch, aber bestimmt habt ihr das Verhalten unbewusst bestärkt. Mit welcher Erziehungsmethoden erzieht ihr die Mädels? Ich würde mir ehrlich Gedanken machen, wenn mein Hund sich unterwirft. Keiner meiner Hund die ich je hatte, haben sich auf den  Rücken gelegt oder waren unterwürfig. Mein 2 jähriger haut sich nur auf den Rücken wenn er pennt.

Ich würde mal einen Hundetrainer beauftragen, der sich die Mädels in eurer Umgebung direkt vor Ort anschaut. Zwei Hündinnen, intakt . Ob Wurfgeschwister oder nicht, solche kämpfen oder Streitigkeiten können mal ordentlich in die Hose gehen. Gerade bei Hündinnen, kann sowas blutig und sogar im schlimmsten Fall tödlich enden.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 26

Zeit - warten - erziehen. Was sonst?

Sind das ergebnisse eines Zufallswurfes? Wenn ja, dann kann man keine genetischen Probleme ausschließen. Gerade die übergroße Ängstlichkeit zeugt von keinen guten genetischen Voraussetzungen bei den Elterntieren.

Antwort
von brandon, 5

Dein Hund weiß bestimmt nicht das er was angestellt hat er zeigt nur eine Reaktion auf Dein Verhalten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten