Welpen Anzahlung zurück bekommen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo,

na, wenn du da mal nicht auf einen "Fake" hereingefallen bist - diese Masche ist doch nun wirklich bekannt!!

Ansonsten:

Ein Kaufvertrag ist ein Kaufvertrag, es gelten auch mündlich abgeschlossene, wenn zwei Leute (= Verkäufer und Käufer) eine übereinstimmende Willenserklärung (= ich verkaufe und ich kaufe) abgeben.

Schriftlich ist immer besser – da hinterher bei Streitigkeiten auch beweisbar.

Von einem geschlossenen Kaufvertrag kann nicht einer so einfach mal eben wieder zurücktreten, auch nicht, wenn er plötzlich und unerwartet in Geldnöte gerät.

Es käme nun also ganz explizit darauf an, WAS vereinbart worden ist – aber wie gesagt, es ist ja nicht beweisbar, wenn es keine Zeugen und keine schriftlichen Unterlagen gibt.

Für die Zukunft: NIEMALS eine Anzahlung leisten, OHNE den Kaufvertrag vorher zu sehen. Im schlimmsten Fall könnte die Verkäuferin jetzt ja einen Kaufpreis von 10.000 Euro rein schreiben und den Zusatz: „bei Nichtzahlung ist vereinbart, auch die Anzahlung einzubehalten“ oder sonstiges unmögliches Zeug.

Die Verkäuferin des Hundes könnte den Kaufvertrag tatsächlich gerichtlich durchsetzen.

Die Möglichkeit des Widerrufs aufgrund des (alten) Fernabsatzgesetzes (ist jetzt ins BGB § 312 b Fernabsatzverträge aufgenommen) greif hier nicht, da es sich ja beim Verkäufer nicht um ein Unternehmen oder eine gewerbliche Zucht handelt, sondern eher um eine private Hobbyzucht (wenn ich das richtig verstehen).

Da du also völlig im „Unrecht“ bist, kannst du nur das Gespräch mit dem Verkäufer suchen. Ein seriöser Züchter wird nicht auf Erfüllung des mündlichen Kaufvertrages bestehen, denn ihm liegt das Wohl seiner Hunde am Herzen.

Er kann dies natürlich unter dem Vorbehalt machen, dass du dafür die Anzahlung nicht zurückbekommst.

Unterschreibe keinesfalls den Kaufvertrag, wenn dir einer zugeschickt werden sollte.

Und überhaupt solltest du dir für die Zukunft merken, NIEMALS – und schon gar nicht für einen Hund – Anzahlungen zu leisten, OHNE den Hund zu erhalten.

So etwas sollte man – wenn überhaupt – nur bei einem seriösen Züchter (z.B. aus dem VDH) machen. Dort ist so ein Vorgehen manchmal üblich, wenn man unbedingt einen Welpen reservieren möchte – aber dann bekommt man auch direkt einen Kaufvertrag, in dem alles ordnungsgemäß aufgeführt wird – auch, was mit dieser Anzahlung passiert, wenn man den Hund dann noch nicht will, also auch ein möglicher Rücktritt vom Kaufvertrag.

Die Sache mit den Hunden aus dem Internet und den Anzahlungen sollte doch mittlerweile JEDEM bekannt sein – oft zahlt man so sehr teures Lehrgeld!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bernerbaer
05.02.2016, 08:37

na, wenn du da mal nicht auf einen "Fake" hereingefallen bist - diese Masche ist doch nun wirklich bekannt!!

Ich frage mich wo du hier eine Masche erkennst.

Es war ein ganz normaler Kauf außer daß es nicht bei einem (VDH) Züchter war.

Es gibt auch Hobbyzüchter mit sehr viel Verantwortungsbewusstsein.

Wenn das Geld zu früh überwiesen wurde dann ist das das Problem des Käufers.

Ohne die genauen Umstände zu kennen kann man erst mal nicht davon ausgehen das es ein Vermehrer ist.

0

Darf ich mal was fragen ... du hättest einen Vertrag unterschrieb ohne den Welpen jemals gesehen zu haben persönlich oder die zuchtstätte? Habe ich das richtig verstanden?  

Zudem was hättest du denn gemacht wenn du den Job erst gekündigt hättest wenn der welpe schon da gewesen wäre? Ein Hund ist extrem teuer im unterhalt und jederzeit kann es sein das du teure Operationen oder Medikamente bezahlen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh davon aus, dass Du das Geld abschreiben kannst.

Selbst bei VDH- Züchtern ist es üblich, dass die Anzahlung weg ist, wenn man vom Kauf eines einmal reservierten Welpen zurücktritt. Wenn Du darüber keine konkrete schriftliche Regelung als Nachweis hast, steht Aussage gegen Aussage und die Kosten für das Eintreiben der Anzahlung (Rechtsanwalt, Gebühren) dürften die ursprüngliche Anzahlung übersteigen.

Nebenbei verstehe ich nicht, warum Du eine Woche (!), nachdem Du den Hund reserviert hast, spontan Deinen Job kündigst und feststellst, dass Du jetzt kein Geld mehr hast. Einen Welpen holt man sich nach gründlichen Überlegungen und mit entsprechendem Vorlauf ins Haus. Du kannst sicher kein ganzes Hundeleben vorplanen. Aber wenn es innerhalb von einer Woche zu einer Situation kommt, die die Haltung plötzlich unmöglich macht, dann ist da im Vorfeld schon etwas gründlich schief gelaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
05.02.2016, 06:56

Wahrscheinlich aber besser für den Welpen :-/

1
Kommentar von Naty123
05.02.2016, 07:20

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was es dich interessiert weswegen ich meinen Job kündigen musste oder warum du dir da überhaupt Gedanken drum machen musst, es ist nunmal so wie es ist, und klar könnte ich mir den Hund noch leisten vom Anschaffungspreis,nur aber weiß ich nicht wie lange ich Ausschau nach einer neuen Arbeit halten muss und tut mir leid aber ich muss auch essen und trinken ;-) und da ist mir das Risiko nunmal zu hoch, das der kleinen etwas passiert und ich es nicht zahlen kann. 

1

Im Prinzip kannst du nur auf die Kulanz der Verkäuferin hoffen. Recht hin oder her, sie hat das Geld und wenn sie es nicht freiwillig rausrückt, müsste es über Gericht eingefordert werden. Den Weg möchtest du angesichts deiner Situation aber sicherlich nicht gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

versuch mithilfe deiner hausbank, das geld zurückzubuchen.

ansonsten kannst du nur auf kulanz hoffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naty123
05.02.2016, 01:59

Würde das klappen, selbst wenn das Geld bereits auf dem Konto des Verkäufers ist und sie es eventuell schon abgebucht hat ?

0

Ich denke Du mußt auf Kulanz der Verkäuferin hoffen.

Hast Du denn schon mit ihr gesprochen?

Ein Kaufvertrag kann auch mündlich abgeschlossen werden - was hier der Fall ist.

Wenn man zurück tritt hat der Verkäufer das Recht auf Schadensersatz des Gewinnes. Also nicht auf den Kaufbetrag und auch nicht auf die Anzahlung, sondern auf den somit nicht getätigten Gewinn. Nun ist es natürlich schwierig einen Gewinn beim Welpen zu definieren. Dies kommt auf den Verkaufspreis an und was ein Welpe bis zur Abgabe kostet. 

Wenn sie zb den Welpen für 500,--€ verkauft, wird der Gewinn sicher bei a. 100€ liegen (ist ja keine Züchterin und hat somit viele Kosten nicht). Somit hast Du kein Recht auf Rückzahlung.

Natürlich kommt es auch darauf an, was Du bei der Anzahlung angegeben hast und was Ihr mündlich als Kaufvertrag vereinbart habt.

Wie auch immer - erkläre ihr die Situation und hoffe auf Rückzahlung. Bleib freundlich, denn meiner Meinung nach hast Du kein Anrecht auf Rückzahlung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um gotteswillen, Gottseidank ist dir was dazwischen gekommen. Kaufe niemals einen Rassehund vom Vermehrer! Googel bitte Wühltischwelpen. Hol dir den Hund blos nicht, auch wenn deine Anzahlung dann futsch ist. Ein Recht auf Rückererstattung hast du natürlich nicht, Aber wenn die Züchterin, trotz Dissidenz, einigermaßen seriös ist, wird sie es machen. Und spare nächstes mal und hol dir einen Hund vom VDH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
05.02.2016, 07:00

Und nur nach reichlicher Überlegung und finanzieller Absicherung. Ein Hund kostet im Laufe seines Lebens sehr viel Geld. Da sollte man schon erstmal ein paar Rücklagen schaffen, bevor man sich dafür entscheidet.

1

Geld von der Bank aus zurück buchen geht leider nicht. Nur wenn es abgezogen wurde.. Aber du hast selbst uberwiesen deswegen geht dies leider nicht .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naty123
05.02.2016, 02:28

Okay, Dankeschön. 

0

Ruf sie an, erkläre ihr den Sachverhalt und, wenn es eine halbwegs seriöse Züchterin ist, ist sie darüber froh dir keinen Hund geben zu müssen.

Sie wird sich nämlich überlegen, was passiert wenn der Hund mal tierärztliche Hilfe braucht, du aber grad keine Kohle hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naty123
05.02.2016, 02:00

Das denke ich mir auch, nur warum sollte sie mir denn dann das Geld wieder geben ...?

0

Komisch, dass du einen Welpen kaufen willst und anzahlst den du, so wie dus beschreibst, noch nie gesehen hast. Aber auch eine mündliche Zusage ist ein Kaufvertrag und auch Züchter in Vereinen behalten die Anzahlung bei Rücktritt meistens ein.
An deiner Stelle hätte ich auch nie etwas angezahlt, wenn du noch nicht einmal den Kaufvertrag gelesen hast, denn da steht das mit Kaufrücktritt im Normalfall drin.

Im Grunde kannst du mir aus Kulanz der Verkäuferin hoffen, wobei meiner Meinung nach nicht viel zu erwarten ist, immerhin gibt sie den Welpen irgendwem, der 800km entfernt wohnt und den Welpen und die Zucht noch nie gesehen hat.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



hab ich ihr das Geld für die Anzahlung überwiesen.


Scherzkeks, das ist der rechtsgültige Kaufvertrag
Auch schriftlich u. mündlich ohne Unterschrift sind gültig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naty123
05.02.2016, 01:52

Das mag vielleicht sein, aber in diesem "Vertrag" wurde ja nicht erwähnt, das ich das Geld nicht zurück bekomme. 

0

mit Deiner Anzahlung ist Dein *mündlicher* Kaufvertrag rechtsgültig geworden. Du wirst also in diesem Fall *Vertragsbrüchig*, da Du vom Kauf des Welpen zurück trittst, was ich persönlich in Deiner Situation sehr vernünftig finde. Ein Hund kostet einiges...Futter...Zubehör...Tierarzt etc.

Nimm Kontakt auf mit der *Züchterin*, schildere Deine Situation, und bitte sie, Dir die Anzahlung zurück zu geben. Vielleicht hast Du Glück, und sie hat ein Einsehen. Wenn nicht, wirst Du den Betrag abschreiben müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es denn irgendeinen Schriftverkehr zwischen euch, der belegen könnte, dass es sich um eine Anzahlung handelt?

Beim nächsten Mal auf jeden Fall erst den Vertrag unterschreiben und von der Züchterin unterschreiben lassen, bevor der Rubel rollt! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naty123
05.02.2016, 01:54

Ja, wir haben Kontakt über Whatsapp und dort wurde erwähnt das das die Anzahlung ist. 

0

siehe auch mein Kommentar bei laredo75

was sollte den der Hund von der hobbyzüchterin kosten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Naty123
05.02.2016, 04:05

Hab ich gesehen danke :) 

Der würde 450€ kosten 

0