Frage von pferdeliebe3009, 331

Kann man einen Welpen alleine zu Hause lassen?

Hallo, ich werde mir eventuell einen Hund zu legen, das Problem ist, dass ich von montags-mittwochs immer von 8uhr-15:45 Uhr arbeiten Bin. Der Hund kann auf keinen Fall mit. Zwischendurch kann ich auch leider nicht nach Hause. Und raus kann er alleine auch nicht, da ich einer Wohnung wohne. Nach der Arbeit fahre ich zum Stall, wo er immer mit hin kann, und sehr viel Bewegung usw bekommt. Nun, was soll ich in der Zeit mit dem Welpen machen? Sollte ich am Stall nachfragen, ob sie (solange er noch ein Welpe ist) solange ich nicht da bin, den Welpen dort lassen kann (sind viele andere Hunde, und dazu noch ihre Mama und ihr eines Geschwisterchen)

Antwort
von LukaUndShiba, 184

Die Frage ist brauchst du unter den umständen einen hund? Denn auch einen erwachsenen Hund sollte man nie länger als 4 - 5 stunden alleine lassen. Das heißt du bräuchtest dauerhaft wen der auf ihn aufpasst 3 Tage die Woche. 

Von einem Welpen raten ich unter den umständen komplett ab, wenn solltest du einen erwachsenen Hund aus dem Tierheim nehmen. Nur ja auch den kannst du so lange nicht alleine lassen.

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 167

***8uhr-15:45 Uhr arbeiten Bin.***

Und wie soll der Welpe stubenrein werden? Mit dem musst du im Schnitt alle 2-3 Stunden raus, das er stubenrein wird. Am Anfang kann er seine Blase nicht kontrollieren und so lange aushalfen. Weder ausgewachsen noch Welpe sollte 8 Stunden allein sein. Der wird dir die ganze Wohnung voll pinkeln.

Aus Angst, Verlassensängsten und Frust. Dann wird er dir Wohnung Verwüsteten, irgendwo muss er ja Stress abbauen oder der bellt dir die Nachbarschaft zusammen.

Einen Welpen lässt man die ersten 5-6 Monate überhaupt nicht alleine. Wer das nicht gewährleisten kann, der schafft sich keinen Hund an. Oder du suchst einen Hundesitter für diese Zeit von 8 - 15:45 Uhr (hin und Rückfahrt noch mit einbeziehen) Danach bringt man ihm das in Mini schritten bei. Bis ein Hund mal 5 Stunden allein sein kann (was auch das Maximum sein sollte) vergehen mehrere Monate Training.

Als Beispiel , hab mit meinem angefangen zu üben, da war er so 5,5 Monaten, und ist gerade stubenrein geworden. 8 Monate Training habe ich gebraucht für 5 Stunden allein sein ( was er 1x die Woche ist).

Also ich denke du solltest dich noch etwas mehr mit Hunde, und deren Bedürfnissen beschäftigen. Grundlegende Sachen hast du nicht bedacht. Handel auch nicht zu überstürzt. In Welpen kann man sich auch verlieben, gerade wenn man fast täglich zum Stall fährt und süße kleine Welpen um sich hat. Jeder Welpe wird in 3 Monaten das doppelte an Gewicht zu legen und ist nicht mehr klein und fluffig. Da werden sie groß und die Pubertät beginnt, Konsequenz bekommt da eine völlig andere Bedeutung. Also informiere dich erstmal über Hunde, Erziehung und deren Bedürfnisse . Bevor du einen übereilten Kauf eines Welpen nach denkst. Der wird in wenigen Monaten ausgewachsen sein, jegliches Fehlverhalten wäre dann auf seinen Halter zurück zuführen.

Denk bitte nochmal ganz genau darüber nach.

Antwort
von Dahika, 130

In der Wohnung kannst du keinen Welpen solange alleine lassen. Am besten überhaupt nicht. Und auch einen erwachsenen Hund lässt man nicht solange in der Wohnung. Jedenfalls gewiss nicht regelmäßig.

Wenn du also keinen sehr guten Hundesitter findest, dann kannst du dir gar keinen Hund halten.

Wo sollte der Welpe denn im Stall bleiben? In der Box?  DAs geht auch nicht.

du kannst keinen Welpen halten. Und einen erwachsenen Hund (im Stall) auch nur mit Stirnrunzeln.

Antwort
von sukueh, 169

Selbst wenn du den Hund tagsüber im Stall lassen könntest, wäre das meiner Meinung nach nicht der Idealfall. Es ist ja noch ein Welpe, d.h., er muss auch noch erzogen werden. Wenn er tagsüber ständig mit den Stallmenschen zusammen ist, würden die ihn ja mehr oder weniger erziehen. Würden die das tun ? Bei so einem kleinen Hund find ich es insofern auch schwierig, denn wie soll der Hund lernen, wo er hingehört, wenn er in diesem jungen Alter mal da und mal dort ist. 

Bei einem älteren Hund, der weiß, wohin er gehört, würde ich dagegen keine so großen Probleme sehen, wenn der Hund für 3 Tage während du arbeitest im Stalls ein kann, wenn die Leute dort bereit sind, auf ihn aufzupassen.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Der ältere Hund wird aber auch eine Weile brauchen bis er weiß wo er hin gehört. Und wenn er 3 Tage die Woche wo anders ist, sich bei diesen Menschen aber wohler fühlt, kann es auch passieren das er sich eher an diese bindet und sich dort seine Bezugsperson raussucht. 

Kommentar von sukueh ,

Deshalb schrieb ich ja "der weiß, wo er hingehört"..... Damit war nicht gemeint, dass man sich statt des Welpens einfach einen älteren Hund anschaffen soll. 

Antwort
von Turbomann, 106

Hallo pferdeliebe3009

Da du bereits schon viele Antworten bekommen hast, dass man einen Welpen nie alleine lassen darf, stelle ich dir mal eine Gegenfrage.

Würdest du das mit einem neugeborenen Baby mit ein paar Wochen machen?

Warum willst du das dann mit einem Welpen tun?

Es ist DEINE Aufgabe, einem Welpen alles beizubringen und nicht irgendwelche Hunde in einem Stall. Oder bringen die einem Welpen bei, wie das funktioniert, dass er mal später für max. 4 Stunden alleine bleiben kann?

Bitte lasse das, dir einen Welpen anzuschaffen, wenn du die Zeit nicht dafür hast umd dich artgerecht um ihn zu kümmern. Ansonsten kann das mit deinem Nickname nicht stimmen, das sollte auch für  Hunde gelten.

Antwort
von Georg63, 110

Auch ein erwachsener Hund sollte keine 8-9 Stunden allein bleiben und beim Welpen geht das erst recht nicht.

Du hast selbst nach der Arbeit kaum Zeit für einen Hund, weil dein Pferd vorrang hat - also lass es.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 98

nein, unter diesen umstanden kannst du dir keinen welpen holen. ...du kannst die trainigs - und   erziehungsarbeit auch nicht einfach auf andere abschieben, das ist keine aufgabe, di man so nebenher macht..

die hundemuetter regaieren nach einer weile sehr genervt auf ihren nachwuchs, kann sein, dass der welpe dann sehr gemobt wird..  

wie willst du pfred und hunde unterhalten, wenn du nur so ne geringe arbeitszeit+lohn hast?

auch ein aelterer hund ist nicht automatisch konvertibel mit pfrede... da gehoert ne menge erziehungsarbeit dazu...die hunde muessen auch sperat ausgelastet werden! 

Antwort
von Boxerfrau, 73

Nein du solltest dir keinen Hund anschaffen. Wie stellst du dir das Bitte vor? Ein Welpe so lange alleine? Einen Welpen lässt man keine 10 min alleine. Der muss alle 2 Stunden raus, zudem braucht er viel Zuwendung. Auch einen erwachsenen Hund lässt man nicht so lange alleine.

Antwort
von lovelymissx, 134

Ich denke, dass es nicht so optimal ist sich dann einen Hund anzuschaffen.
Falls du ihn während du arbeiten bist im Stall lassen kannst, könnte man mal darüber nachdenken.
Allerdings sollte man seinem Hund, vor allem wenn er klein ist, viel Aufmerksamkeit schenken.

Antwort
von MiraAnui, 71

Nein. Geht absolut nicht.

Ein Welpe brauch verdammt viel Betreuung vorallen Erziehung

Antwort
von unknownhooman, 120

Hallo pferdeliebe3009,

Einen Welpen sollte man am Anfang NIE alleine lassen.
Wer das nicht kann, aus was für Gründen auch immer, ist noch nicht bereit für die Hundeanschaffung.
Da führt kein Weg dran vorbei - der Welpe würde darunter sehr leiden.

Antwort
von mirimi22, 81

Warum ein welpe ? Ein erwachsener hund aus dem tierheim würde sich auch freuen :) aber auch der sollte erst mal ne eingewöhungs phase haben und nicht 8 stunden alleine bleiben, wenn das mit dem stall köappt wäre das ne option .

Antwort
von WeiserMann, 82

Nicht mal ein erwachsener Hund kann so lange alleine bleiben, ein Welpe auf gar keinen Fall.

Antwort
von eggenberg1, 60

warum mußt du einen hund haben?  du hast ein pferd  / beteiligung -  du bist  im stall mit hunden zusammen ,wenn du das willst. 

dein tier müßte an drei tagen in der woche  viel zu lange allein bleiben-- DAS passt nicht .

ich denke  wenn du mal  ganz ruhig in dich gehst  und im sinne eines  tieres entscheidest , dann  sagst du nein zum hund ,sowohl  zu  einem  welpen als auch  zu einem  erw. hund  .

Antwort
von HannahHi, 61

In so nem Fall holt man sich keinen Welpen! ich weiß nicht warum alle Leute immer mit Welpen ankommen

Kommentar von brandon ,

Das ist doch klar, weil sie niedlich und süß sind.

Kommentar von eggenberg1 ,

ich gehe in dem fall  von der versuchung aus .  die hundemutti  gehört wohl zum stall und  da  bietet  es sich  an ,  davon einene welpen zu nehmen   und den dann weiterhin im statt zu lassen ,in ihrer abwesenheit --

nur  von einem menschen der   ein tierfreund ist ( als pferdehalter / reiter  sollte man das sein)  der  müßte  so weit  denken könne,  dass  das  so einfach nicht geht !

Antwort
von nussnougatbabe, 85

Meinen hund (jetzt 7 monate) hab ich kurz vor den sommerferien bekommen die ersten tage (wo noch keine ferien waren) war er noch nicht allein aber in den ferien sind wir dann mal einfach 10 minuten lang raus und haben ihn drinnen gelassen das wurde dann immer länger so dass wir es in 6 wochen geschaft haben, dass er so 4- 5 stunden alleine bleiben kann jetzt schafft er auch mal 7-8 stunden
Nartürlich hat er zum anfang noch ins haus gepinkelt aber wir haben an die stellen wo er hinpinkelt ( das waren immer die gleichen) zeitung hingelegt das hat sehr gut fubktioniert dann mussten wir nur die zeitung auswechseln
Hol dir einen hund der zu dir und deinem leben passt und nimm dir mehrere wochen urlaub um mit ihm zu trainieren
Es heißt ja man soll hunde nicht zu lang alleine lassen aber ich hab meinen hund von einer tierschützerin (sie hat ihn gerettet) und sie meinte dass es durchaus möglich ist, dass der hund mal 7 stunden alleine ist wenn man ihn danach genügend auslauf und beschäftigung gibt (was ja der fall ist wenn du zum stall fährst) du solltest ihn nicht jeden tag im stall lassen da er dann nicht weiß wo er hin gehört aber wenn du es z.b. ein mal in der woche oder so machst ist das nicht schlimm
Ich hoffe ich konnte dir helfen
LG NNB

Kommentar von LukaUndShiba ,

Das was ihr gemacht habt war Quälerei und Todesangst auslösen bei einem Junghund, herzlichen Glückwunsch.

Bis er 6/7 Monate alt ist lässt man einen Hund nie alleine und wenn man es dann artgerecht machen will lernt er das alleine sein langsam und nicht innerhalb von 6 Wochen 4-5 stunden.

Ich kann euch sagen ein züchter hätte euch keinen Welpen oder Hund gegeben unter den umständen und die Tierschützerin würde ich auch mal fragen ob sie im richtigen Beruf ist wenn sie sagt es ist ok einen Hund so lange alleine zu lassen und 7 stunden als normal betrachtet. Auf den wohl des Hundes der ein RUDELTIER ist wurde hier nicht geachtet.

Kommentar von Einafets2808 ,

7-8 Stunden, das arme Tier.

Kommentar von brandon ,

Wenn man einen Hund 7 Stunden allein lässt und der Hund “brav“ auf seinen Halter wartet bedeutet das noch lange nicht das es ihm damit gut geht.

Es bedeutet höchstens das er sich seinem Schicksal fügt.

Antwort
von Grammatikus, 99

Sie sollten keinen Hund halten; das ist Tierquälerei.

Antwort
von 1Paradise1, 52

Höchstens mal eine Stunde zum Einkaufen,länger auf keinen Fall! Ja,mach das mit dem Stall.

Kommentar von eggenberg1 ,

paradies   hast du mal  über  die tragweite  deiner antwort nachgedacht !  wohl kaum !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten