Frage von goldmiley, 274

Welpe(jammert,alleine bleiben,nervt)?

Hallo ich habe einen 8 wochen alten Jack russell. Da ich und mein bruder zur schule gehen und meine eltern zur arbeit kann keiner zu Hause bleiben bei ihm. Bevor ich ihn genommen habe wusste ich das ich viel Zeit mit ihm verbringen muss aber das es so schwer wird leider nicht. Er hört einfach nicht auf mich , beißt manchmal, jammert usw. Das jammern ist meine größte sorge den ich will nicht das alle in der nacht einfach so aufwachen wegen seinem gejammere. Er schläft in der Küche alleine also jammert er und jammert sooo laut das man einfach runtergehen muss um ihn wieder zu beruhigen. Ich versuche ihm immer aus oder sitz zu trainieren aber er will nicht mal die leckerlis essen! Er ist so ein süßer welpe und wer jetzt hin schreibt ,,duh dann hättest du ihn nicht holen dürfen" denn das kann man sich sparen!!Gestern musste ich ihn bei mir im Zimmer schlafen lassen und er hat trotzdem gejammert weil ich ihn nicht auf mein Bett lasse aber dann hat er immer lauter und weiter gejammert das ich ihn doch gelassen habe:( Ich weiß das man ihn einfach jammern lassen soll aber so leicht ist es nicht! Kann mir irgendwer mut machen und sagen wie ich weiter machen soll den einen Trainer oder so zu holen oder einen Dogsitter können wir uns nicht leisten. lg goldmiley

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 77

Ich finde Dein forderndes "Ich brauche eine Lösung", mit dem Du die User hier abwatscht, schon reichlich frech.
Die Situation, mit der Du konfrontiert bist, resultiert aus Deiner Verantwortungslosigkeit. Für die Kohle, mit der Du einen Vermehrer gesponsert hast, hättest Du Dir im Vorfeld keinen Hund, sondern ein paar vernünftige Bücher kaufen sollen!

Besorg Dir das Buch "Welpen" aus dem GU Verlag, eine Tagesbetreuung für den Welpen und such Dir eine vernünftige Hundeschule.
Eine Patentlösung für den Mist, den Du verzapft hast, kann Dir hier keiner geben.

Antwort
von blackforestlady, 115

Da kommt noch ein erhobener Zeigefinger. Der Welpe ist acht Wochen alt, da gehört er noch zu seiner Mutter und nicht in unfähige Hände. Der Welpe braucht rund um Betreuung und nicht nur stundenweise. Ein Tipp und zwar heute noch, den Welpen dort hin bringen wo er her kam oder verschenke ihn an liebevolle Hände, die sich mit Hunden auskennen. Ansonsten geht er ein oder ihr bekommt ihn nicht erzogen.

Antwort
von brentano83, 81

Die einzige Lösung ist den Hund wieder zurück zu geben bevor er noch mehr leidet, oder du bzw ihr beschäftigt euch mal mit dem Thema Hundehaltung. Denn ihr habt schlichtweg keine Ahnung davon... 

Erstens, Hunde dürfen nicht vor der 8ten Lebenswoche abgegeben werden! Das ist laut Tierschutzgesetz verboten! Ein vernünftiger Züchter gibt seine Welpen frühestens mit 10 Wochen weg, im besten Fall sogar erst mit 12 Wochen, denn in jener Zeit lernen die kleinen noch sehr viel von ihren Eltern. Zweitens, du kannst den Welpen in dem alter nicht alleine lassen, auch wenn deine Mutter das früher schon gemacht hat - das ist ein un ding! - im Rudel würde der Welpe auch nicht allein gelassen werden, der bekommt sonst Trennungsangst , und am Ende kannst du ihn "nie" alleine lassen ohne das er als jault ohne Ende. Das ist weder artgerecht noch gesund für den kleinen!! Drittens, Hunde sind Rudel Tiere! Der kleine will auch nachts bei seinem Rudel (dir/euch) sein, das ist ganz normal. Wenn du ihn im Zimmer hast stell einfach den Korb neben bein Bett und lass deine Hand in den Korb baumeln, allein die Nähe der Hand kann reichen damit der kleine nachts Ruhe gibt. 

Ihr habt nicnochh sehr viel zu lernen was Hunde angeht. Besorgt euch Bücher, lest im Netz und geht am besten in eine Hundeschule sobald der kleine seine Impfungen durch hat.... 

Der kleine kann einem echt leid tun....

Kommentar von Einafets2808 ,

Ja mir tut der kleine auch leid. Tagsüber alleine über viele viele Stunden, dann noch nachts.

Antwort
von froeschliundco, 56

da seh ich nur eine lösung...bringt den welpen zurück...hunde sind rudeltiere möchte immer in gesellschaft sein,ihr sperrt ihn regelrecht aus dem rudel aus, überall wird er alleine gelassen, er vermisst seine mama u.seine geschwister...ihr seit für ihn kein ersatzrudel...ein welpe kannst du die ersten 6-8monate nicht alleine lassen u.erst dann kannst du gaaaanz langsam anfangen ihn ans allein sein zu gewöhnen...der kleine tut mir echt leid, bringt ihn zurück oder sorgt für ein ersatzrudel in form von hundesitter

Antwort
von MiraAnui, 60

Das kommt davon wenn man sich nicht richtig informiert.

Ein Welpe darf nicht alleine bleiben. Da ihr aber keine Zeit habt, ist die einzige Lösung: der hund braucht ein anderes zu Hause.

Oder ihr behaltet den Hund und quält ihn weiter. Irgendwann wird sich das tier mit deinem schicksal abfinden...oder euch regelmäßig die bude zerlegen

Kommentar von wotan0000 ,

Hoffentlich kackt und pinkelt er die Bude bis zur Decke zu und zerlegt alles was er findet. Dann hat er hoffentlich eine Chance ins Tierheim zu gelangen.

Kommentar von MiraAnui ,

Hoff ich auch... traurig wie manche Leute mit anderen lebewesen umgehen

Kommentar von Einafets2808 ,

Ganz ehrlich, das sind auch meine Gedanken.

Antwort
von LukaUndShiba, 138

Gut gemacht. Da wurde wieder ein welpe angeschafft ohne das man sich Gedanken gemacht hat. Das beste was ihr machen könnt ist den Welpen zum Züchter zurück bringen.

Der welpe hat Todesangst wenn er alleine ist!

Er braucht bis zum 6 Monat 24/7 Betreuung und erst danach könnt ihr ihm das allein seien beibringen.  Da dauert es aber Monate bis ihr bei 1-2 stunden seit. Ein erwachsener Hund sollte nur 5-6 stunden alleine sein.

Kommentar von goldmiley ,

Ich wusste das er angst hätte aber z.b meine Mutter hatte einen kleinen welpen und sie und ihre Mutter mussten weg also haben sie ihn zu hause gelassen und daran ist er ja nicht gestorben stimmts? Also bitte ich brauche eine Lösung.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Es ist Tierquälerei!

Wenn ich 2 Wellensittiche in nen Käfig sperre der 40x40x60 ist (breite, tiefe, Höhe) überleben sie das auch. Tierquälerei bleibt es trotz alle dem.

Lösung:

HUND ABGEBEN!

Damit zieht ihr euch psychische Störungen heran. 

Antwort
von spikecoco, 34

euren Umgang mit dem Welpen kann man schon fast als tierschutzwidrig einstufen. Eine Qual für die kleine Maus, bei derart unwissenden, verantwortungslosen Menschen leben zu müssen.

Kommentar von inicio ,

"fast" kann man streichen... wenn menschen schon sagen"er hat es ueberlebt.." kann man tierliebe und tierschutz voll bezweifeln 

Antwort
von azmd108, 126

Wieder mal ein Fall von "ich habe mir vorher Null gedanken gemacht", sehr schade und vor allem sehr traurig für das Tier.

Ein 8 Wochen (! viel zu früh meines erachtens) alter Welpe ist ein Baby. Wie auch ein Baby kann ein Welpe absolut gar nichts und ist einfach auf sein Rudel, seine Beschützer angewiesen. Ihn alleine Nachts in der Küche schlafen zu lassen, Tagsüber alleine zu lassen, wahrscheinlich in seinem eigenen Kot und Urin Hausen zu lassen (denn er ist mit Sicherheit noch nicht stubenrein) und und und grenzt schon fast an Tierquälerei.

Gib dem armen Kleinen Sicherheit, Geborgenheit und vor allem eine Person, an der er sich orientieren kann, die ihm die Welt zeigt und für ihn da ist. Das alles erfordert eine Menge Geduld, Zeit und Verantwortung.

Bevor man sich ein Lebewesen anschafft, erst recht ein kleines Baby, informiert man sich ausführlich, damit sowas nicht geschieht - sehr sehr schade.

Am besten ihr gebt das Tier schleunigst in Gute Hände ab.


Kommentar von goldmiley ,

Ich brauche hier hilfe und keinen der mir gewissensbisse macht! Meine mutter hatter mal einen kleinen Hund sogar jüngerer als meiner und hat ihn alleine gelassen aber er ist doch nicht gestorben?

Kommentar von LukaUndShiba ,

Damit hat deine Mutter sich sogar strafbar gemacht. Der Erwerb von Welpen unter 8 Wochen ist verboten.

Und das deine Mutter eine Tierquälerin ist gibt dir das recht es auch so zu machen? Wie die Mutter so das Kind?

Gebt den Hund ab!

Scheinbar seid ihr echt alle ungeeignet.

Kommentar von goldmiley ,

meine mutter lebte in der ukraine wo die nicht mal hundefutter hatten also gibt es da diese regelung mit den 8 wochen bestimmt nicht

Kommentar von LukaUndShiba ,

Das erklärt warum ihr scheinbar nicht wisst wie man hier mit einem Hund richtig umgeht.

Aber wenn man dir nun versucht zu erklären das es so nicht klappt warum verstehst du nicht das abgeben das einzig artgerecht für den Hund ist. 

Ihr könnt keinen Welpen halten.

Kommentar von inicio ,

keine ahnung was es fuer regeln in der ukraine gibt. aber jeder tierkenner auf der ganzen welt! - weiss, dass esein undingist einen welpen vor seiner 8 lebenswoche zu holen.

wenn ihr jetzt den hund solange alleine lasst verstoesst ihr gegen das tierschutzgesetz -eine matstierarzt wuerde euch den hund abnehmen!

schalte mal ein wenig hirn und herz ein!

wenn man hier lebt muss man sich auch an deutsche gesetze alten -das gilt auch fuer den tierschutz.

Kommentar von 19hundert9 ,

Und wenn man dich schlägt und du stirbst nicht, ist es also auch in Ordnung, ok.

Antwort
von KIttyHR, 60

Bitte was?! Habe ich das richtig verstanden? Ihr habt euch einen Welpen angeschafft und der arme kleine muss schon mit 8 WOCHEN den halben Tag alleine bleiben? Sag mal seid ihr eigentlich von Sinnen???? Was erwartet ihr von einem Baby? Dass es sich selbst versorgt, sich an den Herd stellt und essen macht, selbstständig aufs Töpfchen geht und auch noch die Bude putzt, bis Mama wieder Heim kommt?
Euer Welpe wurde grade von seiner Mama und seinen Geschwistern getrennt, ist nun auf die Hilfe und Zuneigung seiner neuen Menschenfamilie angewiesen und diese lässt ihn direkt über Stunden alleine. Meine Güte, er ist noch ein kleines Baby. Das könnt ihr dem armen Kleinen doch nicht antun. Er war noch nie in seinem kurzen Leben auch nur ansatzweise alleine!!
Am liebsten würde ich jetzt sofort zu euch kommen, den Welpen mitnehmen und ihn in fürsorgliche und vorallem VERANTWOTUNGSBEWUSSTE Hände geben. Schrecklich. Sowas sollte man anzeigen. Gebt den Welpen wieder ab, was anderes kann ich dir nicht raten.

Antwort
von wotan0000, 42

Da Ihr euch nicht informiert habt gebt den Welpen schleunigst in gute Hände.

Ein Welpe bleibt bis er 6 Monate alt ist gar nicht alleine und später lernt er in ganz kleinen Schritten.

Ein Welpe/Hund wird gar nicht weggesperrt.

Er ist 8 Wochen alt und gehört am Besten noch 4 Wochen zur Mutter und den Wurfgeschwistern.

Eure Herzlosigkeit ist Tierquälerei.

Antwort
von goldmiley, 73

Leute das alles bringt mich nicht weiter!Meine Familie ist nicht die reichste aber haben mir trotzdem weil es seit vielen jahren mein wunsch war einen für 380 € gekauft. Ich kann ihn nicht so hergeben den diese frau ist keine Züchterin sondern einfach eine die die Hunde weiterverkauft.Alles haben wir für den Hund schon gekauft und jetzt soll ich ihn einfach hergeben? Das ist keine Lösung für mich! Da hole ich mir ja lieber einen der auf ihn aufpassen kann als sowas. 

Kommentar von LukaUndShiba ,

Um gottes Willen! Ihr habt einen vermehrer Hund gekauft. 

Da werdet ihr wenn ihr Pech habt bald viel Geld brauchen denn mit höher warscheinlichkeit ist der Hund krank!

Wenn ihr kein Geld habt hättet ihr euch keinen Hund kaufen dürfen!

Ihr habt damit ein Unternehmen unterstützt wo Hündinen meist in Käfigen Leben und wie gebär Maschinen missbraucht werden. 

Wie wollt ihr mal eben so Tierarzt kosten von 1000€ und mehr bezahlen?

Gut zurück zur Person auf keinen Fall aber abgeben an eine liebe Familie die die nötige Zeit hat wäre das beste. Bitte sei nicht egoistisch nur weil ein Hund dein größter Wunsch war. Du quälst ihn. Und wenn man Hunde wirklich liebt will man das doch nicht oder? Der Hund braucht nun mal 24/7 Betreuung Monate lang.

Kommentar von 19hundert9 ,

Ok das muss eine Trollfrage sein, damit du ja deine Aufmerksamkeit bekommst die du brauchst.

Sollte es aber ernst sein, dann Glückwunsch zu eurer Dummheit und ich hoffe ihr werdet auch mal so behandelt wie der arme Hund, anders scheinst du es nicht zu verstehen.

Kommentar von Einafets2808 ,

Ihr habt kein Geld für Hundesitting und artgerechte Haltung. Was machst du nun wenn der Vierbeiner in eine Glasscherbe tritt ? Und die Wunde ist groß und müsste unter Narkose genäht werden?

Hatte ich jetzt vor einer Woche, kann immer mal passieren, was machst dann?

Lässt den Hund verrecken? Ihr gehört angezeigt und der Hund euch weg genommen.

Kommentar von azmd108 ,

Das wird ja immer besser hier, ich kriege echt langsam zu viel. Wie egoistisch kann man eigentlich sein? Es ist nicht zu fassen.

Antwort
von 19hundert9, 96

Kann eure Eltern in dieser Situation überhaupt nicht verstehen, ihr Kinder könnt es vielleicht noch nicht wissen, aber sie sollten schon wissen dass man vor allem einen 8!!! Wochen alten Hund nicht immer alleine zu Hause lassen kann. Aber sie werden sich halt gedacht haben "kaufen wir ihnen den Hund, dann nerven sie nicht weiter".

Armes Tier.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Die Mutter hatte scheinbar mal nen Welpen der jünger als 8 Wochen war allein zuhause gelassen. Die wissen es nicht besser. Woher soll das Kind es dann lernen?

Kommentar von 19hundert9 ,

Habs gerade gelesen, "und er ist nicht gestorben", das arme Tier, da hilft wirklich nur abgeben an eine Familie die sich damit auskennt und die Zeit hat.

Antwort
von berlina76, 111

Ein Hund wird normalerweise erst mit 9-12 Wochen abgegeben.

Wenn man sich einen Hund holt sollte möglichst mind. die ersten 2 Wochen eine Person permanent zuhause sein damit sich das Tier eingewöhnen kann.

Kommentar von LukaUndShiba ,

Deine Antwort ist zwar gut gemeint aber leider falsch. Der welpe braucht bis zum 6 Monat 24/6 Betreuung. 

Aber der errate Teil ist natürlich richtig. 

Kommentar von goldmiley ,

Meine mutter nimmt sich die ganze woche frei +hatten wir noch von letzter woche 2 tage...das macht es eh nicht besser! Ich brauche hier eine Lösung die ohne abgeben funktioniert!!!

Kommentar von LukaUndShiba ,

Die Lösung gibt es nicht!

Ihr habt keine Zeit für einen hund!

Kommentar von wotan0000 ,

Eine Lösung ohne Abgabe gibt es nicht.

Kommentar von MiraAnui ,

Das reicht beiweiten nicht...ein Hund muss das allein sein langsam lernen und das dauert

Wieso hast du dich nicht mal informiert welche Bedürfnisse so ein Hundekind hat?

Kommentar von inicio ,

entweder ihr findet einen hundesitter, der solange ihr weg seid beim hund ist -oder ihr gebt ihn ab.

eine andere loesung gibt es nicht!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community