Frage von Malouche, 78

Welpe wurde vom ta versehendlich doppelt geimpft...wie schlimm ist es für den hund?

Hallo, Ich habe seit 4 Wochen eine 5 Monate alte Hündin aus Taiwan.... Da die Einreise in die EU ziemlich streng ist wurde sie in Taiwan komplett geimpft, gechipt ud kastriert... Gestern wollte ich sie beim Tierarzt vorstellen und kurz checken lassen ob alles in Ordnung ist, hab alle Papiere mitgebracht und der Ärztin auch mitgeteilt, dass sie im Moment einen Zahn nach dem anderen ausspuckt... Sie hat sie kurz untersucht, sich die Papiere ua den medical treatment record angeschaut und meinte sie müsse geimpft werden, da nur Tollwut im Pass stünde.... Das kam mir zwar komisch vor doch leider vertraute ich ihr.... Jetzt habe ich mir alles selber durchgelesen und festgestellt, sie wurde am 25.01. am 10.02. am 24.02. und am 01.03. komplett durchgeimpf(8-way shot QUANTUM DOG DA2PPVL+CV), entwurmt, getestet etc..... Die nächste Impfung sollte erst 01.03.2017 stattfinden..!!! Zudem hab ich gelesen, dass man welpen während des Zahnwechsel gar nicht impfen soll...!!! Jetzt hat sie am 18.05. nochmal DHPPI + L4 VERSICAN plus erhalten ud soll am 19.06. nach geimpft werden..... Frage: wie schlimm ist die doppelimpfung für den Welpen und wie soll ich mich der Tierärztin gegenüber verhalten...??? Immerhin musste ich fùr diesen groben Fehler auch noch 107,85€ bezahlen LG, Malou

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 46

Ich kann mir nicht vorstellen das es schlimm ist, auch habe noch nie gehört, das Hunde während des Zahnwechsels nicht geimpft werden dürfen.

Meine Freundin hat erst eine Hündin aus Spanien bekommen, mit 5 Monaten. Auch diese befindet sich im Zahnwechsel und wurde komplett durch geimpft.

Was die Kosten anbelangt, würde ich mit dem Tierarzt reden, schließlich hat er ja die Sache durch geführt, und im ist der Fehler passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community