Frage von benni2016, 46

welpe stubenrein, wenn er bisher die ersten wochen nur wohnung kannte?

schönen guten tag. ich habe seid 2 tagen einen welpen bologneser. er lebte bisher nur in der wohnung kennt erst jetzt das es auch haus und wiese gibt. er befindet sich in der 10. woche. sein geschäft verrichtet er leider noch nicht draussen aber er bleibt auf einer matte, die es im zoogeschäft gibt, wenigstens was. ob er trotzdem irgendwann entdeckt das es auf der wiese schöner ist. Muss sagen war auch sehr nass die 2 tage aber wir waren oft auf hof ,nur leider zog er es vor , nach dem reingehen die matte zu benutzen. besteht hoffnung das er das noch versteht, schimpfen soll man ja nicht. habe angst verpasse den zeitpunkt. Was ich auch wenig finde er geht nur ca 4 bis 5 mal pullern, kot 3-4 in den 2 tagen jetzt. Aber denke mal das das okay ist. würde mich über antworten sehr freuen lg

Antwort
von gri1su, 30

Alle 2 Stunden (Tag und Nacht) mit ihm nach draußen - Gassi gehen. Wenn er sein Geschäft erledigt hat, ordentlich loben und vielleicht auch mit Leckerlies belohnen. Nur so lernt er, stubenrein zu werden.

Die Matte im Haus bringt gar nichts - damit kann er gar nicht kapieren, dass er sein Geschäft draußen zu machen hat.

Gassi gehen: Bitte nicht den Hund überfordern. Man rechnet 5 Minuten je Lebensmonat

Antwort
von crazycatwoman, 37

als erstes wuerde ich diese "pipi-matte" aus dem haus entfernen. leg sie doch auf den hof, dann "faellt" es ihm evtl "leichter", sein geschäft draussen zu erledigen. 

du musst eben etwas geduld aufbringen mit dem baby. bleib solange mit ihm draussen, bis er pipi gemacht hat (und/oder größere geschäfte) 

Kommentar von benni2016 ,

aber wenn ich die weg nehme, macht er vieleicht auf teppich, aber werde es mal versuchen, bin jeden tag mehrmals länger draussen, er ist ja nun erst 2 tage da aber hoffe, das er es bald mitbekommt wie schön ie natur ist:)

Kommentar von crazycatwoman ,

könnte natuerlich passieren. aber dieses risiko geht man ein, wenn man sich einen welpen ins haus holt. diese (widerlichen) pipimatten sind von leuten "erfunden", die zu faul sind, ihre hunde nach draussen zu fuehren. 

gri1su hat ja sehr schoen beschrieben, wie man's macht. ist natuerlich "anstrengender", als die pipimatte auszutauschen. aber wer nicht gassi gehen moechte, ist nicht "hunde geeignet". klingt hart, aber einen hundewelpen aufziehen bedeutet nun mal, eine anstrengende zeit zu haben

Antwort
von gartenkrot, 18

Der kleine hat bereits die matte akzeptiert, darum macht er draußen nicht. Leg die matte ins Freie wenns geht und geh mit ihn alle zwei Stunden gassi.

Kommentar von benni2016 ,

jo das mag wohl sein bei denen wo er war, hatte er das nicht, habe nur gedacht lege es mal hin weil fressnapf das empfohlen hat es so zu probieren. gestenr hat er 2 mal draussen was gemacht,und in nacht auch jetzt 2 mal, aber das er es versteht das ich ihn lobe weis ich nicht :) er tobt wie wild umher, denke mal es wird werden lg:)

Kommentar von gartenkrot ,

die matten sind eigentlich gut für den kleinen und dich, damit die Pfützen nicht in der Wohnung verteilt zu finden sind. verstehen kann er dich freilich nicht, er merkt es an der stimmlage (stimme bei fein hochziehen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community