Welpe liegt ständig im Weg rum, was kann man dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

hallo:) unser (erwachsen/33kg) hund liegt auch oft zwischen tisch und sofa. getreu dem motto"schiess auf gemütlich, hauptsache bei herrchen und frauchen"
ich kann dich absolut verstehen. wir haben sein körbchen auch mehrmals umstellen müssen, bis es so stand, das er sowohl ruhe hatte als auch mal mitten im geschehen war.
ich würde sagen, freut euch, das der kleine euch so als rudel sieht. üb weiter das kommando "auf dein körbchen" o.ä.
aus erfahrung kann ich dir aber sagen, das das irgendwann fast von allein passiert, da auch ein hund mal davon genervt ist, wenn ständig einer über ihn rüber steigt. bis dahin musst du aber deine füsse und deine blase wohl oder übel gut im griff haben🙈💜

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde mögen Höhlen - und der Platz zwischen Sofa und Tisch hat Höhlencharakter. Meine beiden versuchen gelegentlich, sich zu zweit in den Fußraum meines Schreibtisches zu quetschen, sind aber große 25-KG-Hunde :).

Wosteht denn das Körbchen?

Und ja, wenn man einen Welpen im Haus hat, muß man immer aufpassen, wohin man tritt. Das ist doch nicht schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreamy18
04.10.2016, 13:16

Nein schlimm ist es nicht, nur wenn man vielleicht mal ganz dringend auf die Toilette muss und dann erst aufpassen muss wo der Kleine liegt, ist es ein wenig "Nervenaufreibend". Weil Er immer direkt da liegt wo Beine & Füße landen wenn man aufstehen will. Und da immer erst gucken, wo Er jetzt liegt damit man nicht auf Ihm landet. :'D

Das Körbchen ist im Wohnzimmer in einer ruhigen Ecke. Nirgends Türen daneben, kein Fernsehn ect. was Ihn stören oder ablenken könnte wenn Er rein gehen würde.

Aber in dem Sinne guter Tipp, wegen den Höhlen. Da werde Ich die Tage schauen, vielleicht finde Ich ja etwas, was Ihm mehr gefällt als wie das Körbchen. :)

0

Hallo,

dein Welpe weis ganz genau, dass auf dem Sofa sein Rudel lebt, auch wenn das Rudel nicht da ist, er sieht im Augenblick den Platz zwischen Sofa und Tisch als "Höhle" an, er sieht den Platz als Rondevueplatz an. Hier trifft sich das Rudel immer wieder. Leg ihn zurück ins Körbchen, wenn er wieder rauskommt, vorausgesetzt er muss nicht müssen müssen, drängst du ihn wieder in sein Körbchen. Wenn du Pech hast über mehrere Stunden. Nicht tragen, sondern drängen, nur so kommt ein Lernerfolg.

Ach ja Spielzeug ist tabu, ein Hund hat keinen Besitz, du fängst ein Spiel mit ihm an, und du beendest es auch. Danach verschwindet das Spielzeug in unerreichbare Ferne. So gibt es kein Gerangel um ein Spielzeug.

Gruß Uwe4830

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wir haben auch kein körbchen sondern eine box, wo meine bon anfang an reinkam nachts zum schlafen. die bix ist ihr rückzugsort. wenns ihr zu viel wird etc..

wenn du körpersprachlich arbeitest und du nicht willst, dass er dort schläft, dann mach doch die deckenübung nach hts ;)

meine liegt aber auch immer zu meinen füßen oder unterm stuhl. ich guck auch immer zuerst wo mein hund liegt, bevor ich irgendwas anderes mache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geduld, Geduld.........vielleicht ist der Platz für das Körbchen nicht gut gewählt. Hunde wollen eigentlich immer gern "dabei" sein. Probiert einfach aus und ein gerüttelt Maß an Konsequenz gehört natürlich auch dazu.

Unsere Süße kommt aus dem Tierheim und musste sich erstmal versichern, dass wir nicht wieder verschwinden. Nach 9 Monaten bei uns schläft sie jetzt auch entspannt im Körbchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreamy18
04.10.2016, 13:11

Erstmal danke für den lieben Kommentar! Mh also das Körbchen ist vor keiner Tür, der kleine, wenn Er drinn liegen würde, könnte uns immer sehen um zu beobachten was wir Menschen grade tun. Ruhig hat er es auch, kein Fernsehn daneben oder sonstiges was ihn beim schlafen, ausruhen ect. stören könnte. Es stört ja auch nur manchmal, da er immer da liegt wo wir dann mit unseren Beinen & Füßen landen wenn wir aufstehen möchten. Würde Er wo anders liegen wäre das ja alles kein Problem.

Trotzdem danke. :)

0

Hi, vorne weg ich bin keine Trainerin, ich kann dir nur mit meiner Erfahrung dienen.

Ich habe einen 2 1/2 Jahre alte Mix Hündin aus Rumänien. Wenn sie auf den Küchenfliesen oder dem Laminat im Weg liegt schiebe ich sie vorsichtig(!) bei seite. Sie hat mit der Zeit gelernt das es nervt rumgeschoben zu werden und steht dann (manchmal) von selbst auf.

Sie hat eine faltbare Box in der ihr Kissen liegt. Da fühlt sie sich wohl, da ihr die Box mehr "schutz" gibt. Das mit dem in der Box bleiben hat sie irgendwann selbst versanden. Vieles ist auch einfach Routine: Sitz machen beim anleinen, in der Box schlafen, etc. Gib dem kleinen Zeit und liebevolle Konzequenz.

Wenn du noch keinen Trainer hast, ziehe einen zu Rate. Vor Ort lässt sich vieles besser klären. =)

LG Kaytie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht mal das Körbchen mal dorthin legen wo er so immer liegt. Um zu schaun obs wirklich am körbchrn liegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast vor einem Monat einen Welpen aufgenommen und beklagst Dich schon jetzt über Kleinigkeiten? Ich bezweifle irgendwie gerade, dass Du der Herausforderung, einen Welpen zu halten, gewachsen bist.
Erwarte doch nicht sofort, dass alles klappt. Und bedenke immer, dass die sehr viel mehr verstehen, als Du denkst. Belohne ihn zum Beispiel im Körbchen mit schönen Dingen.
Achja, auch erwachsene Hunde, die das Körbchen kennen und dessen Funktion bereits erkannt haben, liegen gerne zwischen Couch und Tisch, das ist NORMAL, wenn man einen Hund hält!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreamy18
04.10.2016, 13:07

Also man kann auch Höflich bleiben! Ich bzw. wir sind sehr wohl gewachsen einen Welpen zu halten. Da dies nicht Mein erster Hund ist! Tut Mir Leid, dass Ich halt eine Frage hatte. Wie Ich oben schon geschrieben hatte, habe Ich auch klar und deutlich gesagt, das Ich VERSTEHE das ein Welpe nicht auf anhieb versteht, was ein Mensch von Ihm möchte!! Und auch wie oben geschrieben, belohne Ich ihn mit schönen Dingen, seine Lieblings-Leckerli, Ich spiele dort sogar mit Ihm! Also wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Ich habe hier lediglich einen Tipp gesucht, da es in manchen Situationen ein wenig Nervenaufreibend sein kann wenn wir Beispielsweiße von der Couch aufstehen und erst JEDES MAL gucken müssen wo Er liegt damit wir Ihm nicht ausversehen wehtun. Tut Mir Leid wenn man sich deswegen Sorgen macht und nach Tipps sucht. Uhh man das scheint ja schon verboten zu sein und man wird gleich als Sonst was abgestempelt!

0
Kommentar von Secretstory2015
04.10.2016, 13:12

Der einzige Mensch, der hier unfreundlich wird, bist Du. Ich bin nur sehr direkt. Bei einem Welpen gehört all das nunmal dazu. Wenn einen das stört, dann sollte man sich keinen Welpen zulegen. Achja, und noch was, wo Du ja sooo viel Erfahrung hast *Ironie off* Du SPIELST mit dem Hund im Körbchen. Wie soll der kleine Kerl denn da verstehen, dass das Körbchen ein Ort der Ruhe ist?

2

Der braucht Eure Nähe. Er ist ja ein Baby. An Deiner Stelle würde ich ihn auf den Arm nehmen. Da fühlt er sich dann richtig geborgen und hat den Körperkontakt, den er in seinem Alter braucht. Wenn man einen Welpen hat , muß man immer schauen, wo er grad ist. Die sind total flink und flitzen immer um einem rum. Gib Deinem Kleinen was er braucht und das ist viel Körperkontakt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?