Warum läuft mein Welpe einfach nicht an der Leine?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Mit 13 Wochen , bist du doch dabei dem Hund die Sauberkeitserziehung beizubringen, und den Namen, dann kann man mit 1-2 Kommandos anfangen. Wie ein komm und ein Abbruchsignal.

Spazieren gehen mit einem Welpen ist doch in dem Alter eh nicht drin, da geht man raus auf eine Wiese oder geht einen ruhigen Weg auf und ab.

Leinenführigkeit muss dem Hund anerzogen werden, wenn 13 Wochen alte Welpen das in Videos die du gesehen hast schon konnten, ist ja prima. Aber es gibt weit aus wichtige Sachen die der Welpe lernen sollte in dem Alter.

Für eine sagen wir mal "perfekte" Leinenführigkeit. Muss die Bindung zum Halter passen, der Hund muss gerne neben seinem Halter laufen.

Woran du aber jetzt schon arbeiten kannst, ist beim laufen. Zieht der Welpe und die Leine ist auf Spannung. Dann bleibst du stehen, lockst ihn zurück . Lockert sich die Leine geht's weiter. Diesen Folgetrieb den der Hund bis zum 4-5 Monat hat, kann man auch prima zu Nutze machen und erfolgreich ein Rückruf aufbauen oder eben an der Mensch/Hund Bindung arbeiten. Wer das richtig anstellt und sich das von Fachmenschen erklären lässt, wie ich den Hund richtig trainiere in verschiedenen Situationen, dann schafft man eine gute Grundlage. Einzelne Kommandos wie Sitz, Platz, nein, komm an zutrainieren ist nicht das Problem, das Internet ist voll mit Video. Aber diese Kommandos in bestimmten Situationen umzusetzen und richtig umzusetzen ist eine andere. Ein Beispiel. Der Hund kann das Kommando "Sitz" perfekt beim ersten sagen, zuhause oder in Ablenkungsfreier Umgebung, aber der Hund kann kein Sitz wenn 100 m von ihm entfernt, Kinder mit einem Ball spielen oder fremde Hund tollen umher.

Zur Leinenführigkeit nochmal. Wichtig für dich, Ziehen führt nicht zum Erfolg. Übst du das jetzt 4-6 Wochen ohne Erfolgserlebnis , schaffst du eine prima Grundlage. Ob das nun in jeder Situation klappt , liegt an dir und die Bindung zu deinem Hund. Wie sehr sich dein Hund eben nach dir richtet und wie konsequent zu bist. Aber ich sage dir bis dein Hund soweit ist, bei jeder erdenklichen Situation , und entspannt an der Leine läuft, bis dahin vergehen Monate. Hab erst letztens eine Frau gesehen, die einen 10 Monate alten goldie Rüden hat mit sicherlich 20-25 kg , und ihr Hund ging mit der Frau spazieren. Der Hund röchelte nur so an der Leine, Da fragt sie mich wie ich das hinbekommen habe, das mein Hund so schön an der Leine läuft.

Mein Hund ist 2 Jahre, wir haben die BH und er ist Leinenführig, aber bis dahin war es ein harter Weg. Wie sehr du die Leinenführigkeit perfektionierst hängt ebenso von deinem Training ab. Ein Fuß Kommando oder "bei Fuß" gehört nicht zu einer Leinenführigkeit dazu. Das ist was völlig anderes und auch eine ganz anderer Trainingsplan.

mein Hund ist keine Maschine hat altersgerecht die Kommandos erlernt, und wurde altersgerecht Trainiert. Mit 13 Wochen ist es die perfekte Zeit für die Hundeschule. Also sucht euch eine gewaltfreie Hundeschule raus und ich denke , ihr könntet schon nächstes Wochenende an einem Kurs Teil nehmen. Viel Erfolg .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
26.02.2016, 21:12

“. Der Hund röchelte nur so an der Leine, Da fragt sie mich wie ich das hinbekommen habe, das mein Hund so schön an der Leine läuft.“

😄 Das wurde ich auch schon öfter  gefragt.

0
Kommentar von Einafets2808
26.02.2016, 21:50

Ich verurteile niemanden. Aber wenn ich einen 10 Monate alten Hund habe, der wie ein Irrer zieht muss man sich ja fragen, was mache ich falsch.

0

Das ist ja unverschämt von deinem Welpen!
Mein Sohn konnte bereits mit 3 Wochen fließend Englisch sprechen.
Mein Neffe konnte mit 2 Jahren C++ programmieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
26.02.2016, 16:43

*LOL*

4
Kommentar von TobiDSK
26.02.2016, 16:55

wow hast du ihn schon bei supertalent angemeldet sorry. das ich 13 bin und mal die frage hatte ob das normal sei ich hab mich sehr viel belesen und videos gesehen wo das 13 wochen alte welpen schon konnten.

0

Das ist dir schon Peinlich ???- get a live.

Das ist doch ein Baby das gerade erst lernt was es bedeutet ein Hund zu sein, was soll der den schon können, deiner Meinung nach?

Komm mal runter (wenn dies nicht eh eine Scherzfrage ist, was ich vermute) und kauf dir ein Welpenerziehungsbuch.

Oh - und ja klar, er will die Weltherrschaft und immer der Bestimmer sein, lol.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das selbe problem hatte ich auch mein Welpe war allerdings schon 8 Monate alt heißt er war ein Junghund. Denk dir jetzt noch nichts dabei. Geh einfach öfter spazieren. Außerdem ist es beim Tierartzt ganz normal da er dort so viele verschieden Spuren Richt. Denk immer daran das die Jungen Tiere immer sehr neugirig sind. Trotzdem were es besser mit den kleinen zur Hundeschule zu gehen wen er ca 10 Monate ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du dich nicht über Welpen informiert, bevor du ihn bekommen hast?

Ein Welpe ist ein Baby! Hast du schon einmal ein Menschenbaby gesehen, das alles weiß und kann?

Für die Erziehung mußt du dir sehr viel Zeit und Mühe geben. Der Hund benötigt auch viel Zuwendung von dir. Wenn du dir keine Zeit nimmst, wird er nie etwas lernen und immer unerzogen bleiben. Nicht der Hund verhält sich falsch, sondern sein Herrchen/Frauchen habe etwas falsch gemacht, wofür der Hund gar nichts kann.

Warum sollte ein Hundebaby beispielsweise auf einer Waage stillsitzen? Es versteht den Sinn und Zweck einer Waage gar nicht und versteht deshalb auch nicht, warum er sich plötzlich nicht bewegen darf!

Du mußt sehr viel Geduld aufbringen und mußt dich immer in die Lage eines Hundes und eines Babys hineinversetzen. Nur dann kannst du nachvollziehen, warum er sich so oder so verhält. Suche Fehler stets bei dir selbst und nie beim Hund!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund kann nur an der Leine laufen, wenn Du ihm das beibringst. Woher soll er es sonst wissen? :-)

Das und noch viel mehr mußt Du ihm lernen - nennt sich Erziehung. ;-)

Am besten, Du suchst Dir eine gute, gewaltfrei arbeitende Hundeschule, wo Du viel über das Verhalten, die Kommunikation, die Erziehung und Haltung von Hunden lernen kannst.

Übrigens - wenn ein 13 Wochen alter Welpie nicht an der Leine laufen kann, ist das nicht peinlich, sondern normal. Das wissen auch die Tierärzte :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir ist schon bewusst, dass ein Welpe kein "fertig" erzogener Hund ist, der schon alles kann, sondern dass es an dir liegt, dass der Hund lernt, was er darf und was nicht und wie er sich verhalten sollte ? 

Peinlich finde ich es nur, dass du es peinlich findest, dass dein Hund in dem Alter noch nicht so "funktioniert", wie du dir das vorstellst.

Geh in die Hundeschule oder besorg dir schleunigst ein paar gute Bücher über Hundeerziehung, damit du lernst, wie du mit dem Welpen umgehen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rate dir einfach mal zur Hunde/Welpenschule zu gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der läuft deswegen nicht an der Leine, weil du es ihm noch nicht beigebracht hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Peinlich?

Du hast ein Hundebaby das eine Leine erst kennenlernen muß. Das ein Welpe nicht gehorsam und brav an der Leine läuft ist völlig normal das muß er noch lernen und daran ist überhaupt nichts peinlich. 

Du scheinst Dich nicht genug über Hundehaltung und Hundeerziehung informiert zu haben, sonst wüsstest Du das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Gürte, das ist ein Hundebaby! Natürlich kann es nicht an der Leine laufen.

Welpen sollten so oft wie möglich ohne Leine ihrem Besitzer folgen. Die Leine Braucht man nur da wo es für den Kleinen gefährlich ist. Bis er sich überhaupt an die Leine gewöhnt hat, läuft der Welpe natürlich da hin wo er will.

Such dir ganz schnell eine Welpengruppe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bring es ihm bei?! oder gib ihn lieber schnell wieder ab. "peinlich" ist nur dein verhalten. das des welpen ist ganz normal...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein welpe ist ein hundebaby -der kann noch nicht an einer elien laufen -genausos wie menschnekinnder am nafang noch nicht viel koennen und wissen..

kein welpe will die welt erobern!

bitte kaufe dir das buch: welpen" von clarissa von reinhardt /animal learn verlag..es gibt auch einige gute videos zur beisshemmung, leinenfuehrung etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie kann einem der eigene Welpe peinlich sein?

Ein Welpe muss noch erzogen werden. Mein Hund war 10 / 11 Jahre eine Katastrophe an der Leine, weil es mir einfach nicht möglich war, ihm das richtig zu vermitteln. Trotzdem war er mir nie peinlich, denn der Dummel war ja ich. :-)

Aber das haben wir auch noch geschafft. *Besser spät als nie*.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein Welpe, die kennen das ja alles noch garnicht. Sowas braucht Zeit und vor allem Geduld! Da muss man üben, dann wird das auch. Aber ist doch logisch, dass Welpen nicht sofort an der Leine laufen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung