Frage von queeenV, 34

Welpe hat Schmerzen im Bein ,was könnte es sein?

Hallo liebe Community ,

Folgendes Problem:
Am Mittwoch so gegen 1 Uhr morgens habe ich meinen 3 Monate alten Rotti Welpen jaulen hören , ich dachte er musste raus aber mir ist schnell aufgefallen das das nicht der Fall ist er hatte schmerzen und zwar im rechten hinteren Bein .
Am nächsten morgen bin ich dann zum TA und sie hat nichts festgestellt und vermutete einfach nur eine Zerrung oder ähnliches .
Außerdem meinte sie wir sollen ihn auf hd testen lassen. Wir bekamen Schmerzmittel für eine Woche und sollen dann nochmal hin.

Nun ist meine Frage was das sein könnte . Er tut mir schrecklich leid da er dadurch total eingeschränkt ist , sobald die Schmerzmittel nachlassen zum Abend hin fängt er wieder an bei jeder Bewegung zu jaulen und humpelt wie verrückt. Solange die schmerz Mittel wirken ist er eigentlich normal , etwas schlapp.

Ich bin dankbar für jede Antwort .:)

Antwort
von crunsch, 17

Leg den Hund auf die Seite, am besten trainierst Du das später auch mit ihm wenn er gesund ist. Es ist immer praktisch, wenn ein Hund sich auf Kommando legt.

Nimm Dir eine Lampe und untersuch die Zehen mal genau, eventuell, ist da ein Splitter oder anderer Fremdgegenstand. Kann auch sein, dass in dem Bereich eine Zecke steckt und für ihn unangenehm ist.

Sollte da nichts sein, dann geh mit der Hand vom Zehen aufwärts langsam nach oben und beobachte den Hund dabei. Eventuell, kannst Du so die Stelle genauer eingrenzen. Denk daran auch Hunde sind kitzelig, nur weil er zuckt muss es nicht die Aua Stelle sein.

Ich weiß Tierärzte sind teuer aber wenn Du nichts finden solltest, dann geh vielleicht mal zu einem anderen Tierarzt.
Wir haben mittlerweile auch vier durch, weil das Preis/Leistungs Verhältnis nicht stimmt, oder komische Diagnosen gestellt wurden.

Viel Glück!

Kommentar von queeenV ,

Hey Danke für deine Antwort , das habe ich bereits probiert und wirklich gehofft das es "nur" was an der Pfote ist aber leider nicht.
Ich werde mir aufjedenfall ne zweite Meinung von einem anderen TA einholen .

Antwort
von Mariechen11, 18

Wer soll das hier wissen, das kann eine Fraktur sein? Mensch das arme Tier, geh zu einer Tierklinik, die sind auch Nachts da!

Es gibt viele schlechte Tierärzte, deshalb immer eine Klinik, wo sich mehrere Ärzte beraten, wenn man schon soviel bezahlt!!

Kommentar von queeenV ,

Ich denke aber nicht das die da mehr herausfinden können als die Tierärztin gestern , er hat ja schon Medikamente bekommen mehr als mich wieder nachhause schicken werden die nicht tun . Es ist abwarten angesagt . Ich habe mir lediglich Ideen Tipps Vorschläge oder was auch immer erhofft um eine Idee zu bekommen was es sein könnte . Niemand soll eine Ferndiagnose stellen lediglich mir helfen zu spekulieren :)

Kommentar von Mariechen11 ,

ohne Worte, wirklich, lies mal selbst, was du da schreibst!

Antwort
von JustaUserr, 24

Sorry, hab die Frage nicht ganz durchgelsenen. Aber geh einfach zum Tierarzt

Kommentar von queeenV ,

Hättest du es dir durchgelesen wüsstest du das ich dort bereits war .

Kommentar von Mariechen11 ,

ja dann musst du nochmal hin, hilft ja nicht, aber wie schon gesagt, heute noch in eine Klinik

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten