Frage von mdrfkr, 115

Welpe hat blasenentzündung, was nun?

Mein Welpe hat eine blasenentzündung, habe eben urinteststreifen aus der Apotheke geholt, und die waren positiv. Meine Frage ist kann ich bis zum Tierarzt Besuch noch bis Dienstag warten? Wegen Feiertage? Er spielt ganz normal alles, mir ist das nur aufgefallen weil er sich nach dem pinkeln immer unten leckt :/

Antwort
von Sunnycat, 68

Ich würde nicht mehr bis Dienstag warten, wenn es eine bakterielle Entzündung ist, braucht er Antibiotika, im schlimmsten Fall drohen Folgeschäden oder Komplikationen.

Ein Tierarzt hat immer Notdienst an Wochenenden/Feiertagen, in der Tierklinik ist rund um die Uhr jemand da, ich würde HEUTE NOCH hingehen....

Antwort
von brandon, 42

Ich würde nicht so lange warten denn eine Infektion sollte man immer sofort behandeln bevor sie sich verschlimmert und Dein Hund dann Schmerzen bekommt.

LG

Antwort
von 2016Frank, 43

Ich wundere mich nebenbei über etwas ganz anderes: Warum hast Du bei der Apotheke nicht gleich gefragt, was man Dir im Falle eines positiven Test mit den Streifen als Sofortmaßnahme für das Tier empfehlen könnte? Schließlich weißt Du, wie weit es für euch beide zum nächsten Tierarzt ist.

Und eines möchte ich aber wirklich dann auch noch mal anbringen: Wer Verantwortung für ein Tier übernimmt, muss dies auch bis in letzter Konsequenz tun. Wenn Du schon zur Apotheke läufst, weil Du Auffälligkeiten an deinem Hund feststellst, dann ist es keine Bagatelle mehr, die bis Dienstag warten kann.

Kommentar von Maikiboy29 ,

Mit deinen Vorwürfen hilfst du ihr ja richtig gut weiter. Schon mal daran gedacht, das auch sie nur ein Mensch ist und auch mal schlicht vergessen kann etwas nachzufragen? Ist dir vermutlich noch nie passiert, oder?

Ich gehe mal davon aus, sie hat meinen Rat befolgt und beim Tierarzt angerufen und sich erklären lassen was zu tun ist. 

Kommentar von 2016Frank ,

Wenn Dir das bereits als "Vorwurf" vorkommt, dann wundere ich mich, warum Du nicht bei anderen Kommentaren auch eingestiegen bist, wo richtig Vorwürfe gemacht werden.

Schließlich war mein Verwundern der Tatsache geschuldet, dass hier jemand bereits zur Apotheke geht, sich aber die Chance entgehen läßt, sich weiter zu informieren aber im Wissen, dass der nächste TA weit entfernt ist.

Ich habe eher das Gefühl, dass Du dich etwas unwohl fühlst, weil dein erster, kurzer zweizeiliger Kommentar nun auch von anderen vertieft wurde. Aber... Schwamm drüber.

Antwort
von huldave, 72

Dein Welpe hat eine Entzündung, die auch schlimmer werden kann. Also gleich zum Tierarzt und nicht warten

Antwort
von Jolly, 37

Ab zum TA oder Tierklinik, egal wie weit.

Ich kapiere es nicht. Die Leute schaffen sich Tiere an, sind diese krank wird erstmal überlegt "Hmmm soll ich zum Tierarzt fahren oder stell ich das erstmal bei GuteFrage ein?" Sorry, aber da habe ich Null Verständnis.

Wenn es dir dreckig geht wartest du dann auch noch tagelang? Nein, wahrscheinlich nicht. Aber da dein Hund ja nicht sprechen kann, und sich "nur" immer leckt...nein, da fahre ich dann erstmal nicht zum TA. Tiere zeigen nicht immer wie schlecht es ihnen geht, da ist man als Halter schon gefordert und muss die Veränderungen beobachten. Ein guter Halter merkt sofort wenn was mit seinem Tier nicht stimmt.

Zudem glaube ich nicht, dass der nächste TA 100km entfernt ist. In solchen Fällen ist entweder der Haustierarzt telefonisch erreichbar oder ein anderer Vertretungsarzt in näherer Umgebung. Du kannst mir nicht erzählen,dass 100km um euch herum kein einziger Tierarzt ist.


Antwort
von froeschliundco, 47

nicht warten, subito zum ta, dein zwerg braucht dringend medikamente

Antwort
von Geisterstunde, 52
Heute noch zum Tierarzt oder in eine Tierklinik!

Schließlich ist sowas auch für ein Tier sehr schmerzhaft.

Antwort
von Maikiboy29, 61

Es gibt immer auch ein Tierarzt der Notdienst hat. 

Geh dort hin, dann muss dein Hund nicht erst bis Dienstag warten.

Kommentar von mdrfkr ,

Ich wohn in dem kleinsten Dorf, der nächste Notdienst wäre 100 km..

Kommentar von Maikiboy29 ,

Vielleicht reicht es ja auch aus, wenn du mit dem Tierarzt telefonierst und ihm die Lage schilderst und er dir sagt was zu tun ist. 

Kommentar von wotan0000 ,

Hund = Verantwortung = manchmal eben nicht bequem = das weiss man vorher.

Kommentar von Maikiboy29 ,

Das hilft ihr nicht.

Kommentar von wotan0000 ,

FS braucht keine Hilfe, sondern der Hund und da pfeift man als Halter auf die Entfernung.

Kommentar von Maikiboy29 ,

Wie soll das ihrem Hund helfen? 

Kommentar von wotan0000 ,

Ok, dann helfe ich Dir mal beim Denken.

In dem FS seinen Hintern auch für 400 km mit dem Hund zum Nottierarzt in Bewegung setzen könnte?

Hund krank - Hund zum TA = wichtig.

Huhu....verstanden?

Kommentar von Maikiboy29 ,

So wie du es jetzt schreibst habe ich es verstanden und stimme dir auch zu, aber dein Satz "Hund= Verantwortung= manchmal eben nicht bequem= das weiß man vorher" fand ich nicht hilfreich für sie.

Huhu...verstanden?

Kommentar von wotan0000 ,

Ja, das habe ich verstanden und bin entsetzt und traurig darüber.

Kommentar von Maikiboy29 ,

Was glaubst du denn verstanden zu haben und warum bist du entsetzt?

Ich habe eher das Gefühl das du mich nicht richtig verstanden hast. Ich meinte mit "Das hilft ihr nicht" und "Wie soll das ihrem Hund helfen?", dass ihr deine Vorwürfe nicht helfen würde.

Ich war im Übrigen einer der ersten der ihr geraten hat zum Tierarzt zu fahren. 

Ich hoffe du hast es jetzt richtig verstanden.

Kommentar von wotan0000 ,

**Was glaubst du denn verstanden zu haben und warum bist du entsetzt?**

Wenn ich Dir das jetzt so beantworte wie ich es beim Schreiben gedacht habe, schmeisst GF mich wegen Beleidigung raus.

Das ist es nicht wert, weil es Dir auch nicht hilft. Und denken darf ich GsD was ich will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community