Frage von GabbyKing, 107

Welpe Grundimmunisierung?

Hallo zusammen,
unser Welpe ist nun 7 Wochen alt und unsere Züchterin hat gefragt wer nächste Woche die Grundimmunisierung erhalten soll.
Was denkt ihr darüber soll man das machen oder lieber nicht ?
Danke schonmal :)

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 46

Na, welchem Vermehrer bist du denn da aufgesessen?

Welpen werden in der 8. und 11./12 Woche bei Züchter geimpft. Danach sollten sie noch mind. 1 Woche beim Züchter bleiben, bis sich ein Impfschutz ausgebildet hat. Ansonsten kann der Welpe sich überall draußen mit tödlichen Krankheiten anstecken.

Das aber weiß ein seriöser Züchter und wird es von sich aus genauso handhaben.

Jede andere Vorgehensweise lässt auf wenig Seriösität schließen.

Kommentar von GabbyKing ,

Sie hat eher gefragt ob man ihn jetzt schon impfen lassen möchte, da sie selber eher gegen Impfungen ist.
Und ein Vermehrer ist sie auf jeden Fall nicht !!!
Wir waren schon öfters da hat uns alle Fragen beantwortet uns alles gezeigt...
Es ist zwar eine Hobbyzucht aber auch nur weil sie nicht möchte das ihre Welpen FDI (wenn die so heißen) Papiere bekommen und nur als Sportlerhunde leben.

Kommentar von dsupper ,

Ich sage ja, merkwürdiger Züchter! Welcher Züchter kann ernsthaft gegen die Grundimmunisierung sein? Krankheiten wie Parvovirose oder Leptospirose treten auch heute noch häufig auf und sind für Welpen und auch ältere Hunde immer noch meist tödlich.

Über spätere dauerhafte Wiederholungsimpfungen z.B. der Tollwut - da kann man dafür oder dagegen sein - aber doch nicht bei der Grundimmunisierung.

Und dass jemand dagegen ist, ordnungsgemäße Papiere zu bekommen bedeutet nur, dass sich ein solcher Züchter nicht den Regularien und Ordnungen und Bestimmungen zur Zucht unterwerfen will. Dreimal sollte man dann fragen, warum wohl nicht??

Kommentar von Everklever ,

Über spätere dauerhafte Wiederholungsimpfungen z.B. der Tollwut kann man dafür oder dagegen sein

Na ja, im Moment haben wir das Problem ja nicht wirklich in Deutschland, aber im Fall der Fälle ist der Nachweis der Impfung schon hilfreich. Ansonsten: 100 % Zustimmung.

Kommentar von dsupper ,

Es ging mir ja auch nur darum aufzuzeigen, dass die Grundimmunisierung absolut zwingend notwendig ist. Da es in Deutschland (angeblich) keine Tollwut mehr gibt, muss jeder für sich (bzw. für seinen Hund) selbst überlegen, was er macht. Meine Hunde werden dagegen geimpft, aber auch, weil wir sie immer mit in unser Ferienhaus in Holland nehmen ...

Kommentar von Everklever ,

Und ein Vermehrer ist sie auf jeden Fall nicht !!!

Aber auf jeden Fall sehr kostenbewusst. Und zwar zu Lasten der Tiere und deren späterer Besitzer.

Kommentar von dsupper ,

Ja, ja, die "Züchter", die aus ganz bestimmten Gründen außerhalb eines seriösen Verbandes "züchten" ... fragt sich nur immer, warum wohl?

Kommentar von inicio ,

@gabbyKing -das isnd sehr fragwuerdige gruende, einen hund nicht zu impfen oder unter VDH zu zuechten! ein welpe mit FCI papieren ist doch kein "sportlerhund"...

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 74

wieso fragt der zuechter euch das?

der zuechter sollte euch in allen dingen beraten und nicht umgekehrt.

ich lies unsere welpen immer mit 8 und 12 wochen impfen. bevor die 2. grundimmunisierung erfolt ist, bitte den hund nicht mit anderen hunden zusammen lassen!

es gibt viele krnakheitne, die gerade bei welpen schnell toedlich sind.

Antwort
von adventuredog, 67

Man kauft keinen ungeimpften Welpen, das Risiko das er erkrankt oder bereits infiziert ist, ist viel zu hoch.

Hast du Lust auf immense Tierarztkosten, nur weil diese Hundeverkäuferin am falschen Ende sparen will?

Wenn die Welpen geimpft wurden, wartet man noch einige Tage bis eine Woche und nimmt sie dann erst ins neue Heim. So haben die Kleinen nicht 2 Belastungen auf einmal zu ertragen.


Antwort
von dogmama, 62

Züchterin hat gefragt wer nächste Woche die Grundimmunisierung erhalten soll.

was ist denn das für ein Züchter der seine "Kunden" danach fragt? Seriös klingt anders! 

Diesen "Züchter" würde ich aber noch mal ganz gründlich unter die Lupe nehmen!

der gesamte Wurf sollte mit 8 Wochen die erste Impfung (Grundimmunisierung) bekommen und mit 12 Wochen sollte dann die nächste Impfung erfolgen. 

Auch sollten mehrere Entwurmungen vor allen Impfungen gemacht worden sein!

Impfungen sind sehr wichtig, besonders bei Welpen.



Kommentar von GabbyKing ,

Sie hat eher gefragt ob man sie jetzt schon willst sie nicht viel von Impfungen hält aber ist eine super Zucht !

Kommentar von dogmama ,

was findest Du super an einer solchen Zucht ?

Ein Züchter der nichts von Impfungen hält, hat null Ahnung!

aber wahrscheinlich ist das auch nur eine Ausrede um die Kosten so niedrig wie möglich zu halten. Sowas ist unverantwortlich. 

Und dann zieht dieser "seriöse Züchter" auch noch in Erwägung die Welpen schon mit 7 Wochen abzugeben. 

Sorry, aber diese "Zucht" KANN nicht seriös sein! Was bitte macht Deiner Meinung nach die Seriosität dieser "Zucht" aus?

Wäre dieser "Züchter" in einem seriösen Zuchttverband, würde er sich all diese Eskapaden auch gar nicht erlauben können. Sofortiger Ausschluss aus dem Verband!

Kommentar von Negreira ,

Nicht immer! Ich hab vor Jahren u. a.  den "besten Dackelzüchter Deutschlands" lt. VDH leergeräumt. Zustände waren das......

Kommentar von Everklever ,

was findest Du super an einer solchen Zucht ? 

Das frage ich mich auch.

Kommentar von dsupper ,

lol - wahrscheinlich, weil man bei einer solchen "Zucht" einen tollen "Rassehund" für wenig Geld bekommt??

Kommentar von Everklever ,

war auch mein Gedanke, habe ich mir aber verkniffen. Dem Fragesteller dröhnen ja jetzt schon die Ohren.

Kommentar von dogmama ,

"Rassehund" für wenig Geld bekommt??

das ist auch meine Meinung dazu. Jedenfalls so lange der FS keine glaubwürdige Begründung liefert.

Kommentar von Everklever ,

aber ist eine super Zucht !

Ich frage mich, auf welcher Grundlage du das beurteilen kannst, wenn dir nicht mal die gesundheitlichen Essentials für Welpen geläufig sind.

Nein, das ist keine super Zucht, sondern eine Vermehrung ohne Verantwortungsgefühl.

Kommentar von inicio ,

@GabbyKIng -deine argumentation bzw die deiner "super guten hobbyzucht" werden immer suspekter!

kein serioeser zuechter riskiert den tod seiner welpen, indem er nicht impft! 

was soll der hund kosten? alles klingt hier nach einem vermehrer! lass lieber die haende von einem solchen "zuechter"!

Kommentar von dsupper ,

Ach, die tolle "Züchterin" züchtet sicher deshalb nicht im VDH/FCI, weil dort ja die Verpflichtung besteht, dass Welpen mit 8 Wochen geimpft werden müssen - sonst gibt es nämlich keine Wurfabnahme.

Antwort
von Everklever, 28

unser Welpe ist nun 7 Wochen alt und unsere Züchterin hat gefragt wer nächste Woche die Grundimmunisierung erhalten soll.

Das soll eine Zucht sein? Da wird nicht nach Plan alles durchgeimpft, wie es für Welpen nötig ist? Menno, mir schwillt vielleicht der Kamm.....!!!! Unverantwortlich, so was!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community