Frage von Munkebass, 489

Welpe dreht plötzlich total durch: Ist er unter oder überfordert?

Hey, wir machen uns Sorgen und hoffen irgendjemand hat einen Tipp. Unser kleiner Welpe (9 Wochen alt, Schäferhund-Boxer- Irgendwas ist noch drin Mix) dreht manchmal ohne ersichtlichen Grund total durch, rennt wie wild durch die Wohnung und uriniert blitzschnell. Wir haben uns gedacht, dass wir sie entweder unter- oder überfordern. Sie ist seit vier Tagen bei uns und wir gehen nach jeder Mahlzeit, jedem Spielen oder Schlafen mit ihr hinaus. Sehr häufig macht sie dann auch ihr Geschäft (Nummer 1 und 2) draußen. Trotzdem passiert immer mal wieder ein Malheur, was ja auch okay ist sie ist ja noch klein, nur dieses Durchdrehen vorher und das Umherrennen, Bellen und ad hoc Urinieren macht uns Sorgen. Wir freuen uns und sind dankbar über jeden Tipp.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 487

Ist das euer erster Hund, hört sich so an?

Diese besondern 5 Minuten hat so gut wie jeder Hund - als Welpe noch sehr oft, später wenn sie älter werden wird es weniger.

Das einzige was man als Mensch machen sollte ist zugucken und lachen. Diese 5 Minuten sind so normal wie das rumschnüffeln auf dem Boden. Lasst es euch erfreuen.

Kommentar von friesennarr ,

Und vor lauter Aufregung, gehts dann in die Hose! Sie ist erst 9 Wochen alt, das wird schnell besser werden.

Antwort
von doggzz, 479

Hi,

was heißt manchmal? Ich hab die Welpenzeit jetzt gerade mal wieder bei einem durch. Also alle meine Hunde hatten halt in dieser Zeit diese typische verrückte Welpenraserei. Einige Hundebesitzer nennen das auch "5 Minuten". Egal, der Kleine springt auf und rennt einfach wie ein Berserker über Tische und Bänke...so kenne ich das. Das mit dem urinieren währenddessen kenne ich allerdings nicht...deswegen bin ich mir da auch nicht sicher. Aber zumindest diese aufgekratzen Anfälle hat so gut wie jeder Welpe und die hören normalerweise so ab 6Monaten auf.

Ja, und in der Zeit noch alle 2, 3 Std rau stimmt. Und selbst dann können noch Unfälle passieren;)

Welpen sind manchmal einfach total abgefahren;) Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es sich da um ein schweres Problem handelt. Aber egal, wenn du dich nicht sicher/gut fühlst immer Tierarzt oder (gute!!!) Hundetrainer fragen.

Kommentar von Munkebass ,

Manchmal, also so zwei mal am Tag.

Kommentar von doggzz ,

Ja, also ich bin der Meinung das kann alles noch normal sein. 9Wochen ist ja auch wirklich noch sehr jung. Also wenn das bis zur 12ten Woche wirklich kein Stück besser wird, besonders mit dem Pipi machen...dann würde ich mich noch mal ein bisschen umhören (wie gesagt, TA oder Trainer) aber bis dahin...erstmal ruhig bleiben und versuchen über das Welpenchaos zu lachen. Klappt eh alles nur mit ganz viel Entspanntheit, Liebe und Konsequenz!

Ich wünsche euch und dem Stöpsel viel Spaß und Erfolg miteinander!

Antwort
von Viowow, 379

mein hund ist zwar kein welpe mehr, aber er hat das auch manchmal, das er wie ein besenkter durchs haus rennt. auf der stelle drehen wie wild und irgendwo gegen oder drüber rennen gehört auch mit dazu.
am anfang hat er auch manchmal dazu laufen lassen. inzwischen ist er 100%stubenrein, da passiert das auch beim "verrückt spielen" nicht mehr. was ihm hilft, ist begrenzung durch körperkontakt, (manchmal schwierig bei nem 30kg hund) also einfach mit den armein an den eigenen körper halten, so das er sich beruhigen muss. auf keinen fall laut werden oder selber hektisch werden.;)

Kommentar von Viowow ,

aber meistens sieht es auch ganz lustig aus und unser verbindet das dann oft mir ner spielaufforderung;)

Antwort
von xttenere, 373

ein Welpe in dem Alter sollte alle 2-3 Stunden raus um sein Geschäft machen zu können....und zwar Tag und Nacht !!!

So wie Du das beschreibst, rennt der Kleine plötzlich wie verrückt durch die Wohnung, und uriniert dann.

Dämmert`s bei Dir ?  Er muss mal, und weil kein Hund gerne sein Zuhause verschmutzt, wird der Kleine nervös und sucht einen Platz wo er *kann*

Nochmals zum mitschreiben...alle 2-3 Stunden raus mit ihm...sonst wird das normal für ihn, dass er drinnen *darf*, und Du wirst Mühe bekommen, ihm das wieder abzugewöhnen.

Kommentar von Munkebass ,

Hallo, erstmal herzlichen Dank. Wir gehen mit ihr allerdings tatsächlich sehr oft raus, so das dieser 2-3 Stunden-Rhythmus erfüllt ist (Häufig sogar in in wenig kleineren Abständen. Ich warte dann auch immer bis sie sich erleichtert hat und lobe sie ausgiebig, dann warte ich nochmal etwa 5-10 min für den Fall das etwas nachgeschossen kommt und dann geht es erst wieder hinein. Diese plötzlichen Ausbrüche kommen dann aber kurze Zeit ( wenn ich schätzen muss 10-30 min) nachdem wir wieder hinein gegangen sind. Nochmal Danke.

Kommentar von Munkebass ,

Hast du evtl. dazu noch einen Tipp?

Kommentar von xttenere ,

Und wahrscheinlich auch immer nach dem füttern ?

der Hund ist ganz einfach rundum glücklich, und drückt das auf seine Weise aus.

Kommentar von xttenere ,

Dann ist alles normal :)   die schwachen 5 Minuten hat meiner mit 14 Monaten immer noch zwischendurch....allerdings nicht mehr so oft. Und da gibt's nur eines: aus dem Weg gehen, damit man nicht überrannt wird, und warten bis der *Anfall* vorüber ist. Ich pers. deute dies als *Glücksgefühl* der Hunde.

Ich denke, das urinieren hat mit der damit verbundenen Bewegung zu tun, denn kontrollieren kann das der Kleine mit frühstens 4 Monaten.

Kommentar von Munkebass ,

Danke sehr!

Antwort
von brandon, 322

Sie uriniert wie der Blitz? Ich kann mir das gar nicht vorstellen kannst Du das etwas näher erklären, wie Du das meinst?

LG

Kommentar von Munkebass ,

blitzschnell, ganz plötzlich. Sie rennt, bleibt stehen geht in die Knie, lässt Wasser. Das meist in einem Tempo, dass man selbst kaum merkt was eigentlich gerade vorgeht.

Kommentar von brandon ,

Dann wird wohl die Blase vor Aufregung geleert. 

Geht mal zum Tierarzt und lasst überprüfen ob das von einer Krankheit kommen kann. Es kann allerdings auch psychisch bedingt sein. Dann mußt Ihr einen Weg finden ihre Aufregung zu unterbinden.

Boxer sind oft sehr lebhafte Hunde mit viel Power vielleicht ist sie nicht ausgelastet und braucht mehr Auslauf und Bewegung. Mit ihren Geschwistern herumtollen kann sie ja nun nicht mehr also müßt Ihr das irgendwie ersetzen.

Es gibt jede Menge Bücher über Welpenerziehung da könntet Ihr Euch informieren.

Es wäre übrigens besser gewesen den Welpen noch nicht so früh von der Mutter weg zu nehmen, auch das kann Einfluß auf die Psyche haben.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community