Frage von hundepapa, 98

Welpe beisst nach dem Spazieren gehen?

Antwort
von YarlungTsangpo, 35

Hallo Hundepapa,

Sorry, aber für einen wirklich vernünftigen Rat schreibst Du zu wenig.

Bei was und bei welcher Gelegenheit "beißt" er? Was geht also diesem Beißen voraus, welche Handlung von wem?

Dann: Wie beißt Dich der Welpe? Packt er zu und schüttelt er und reisst dann Stücke aus Dir heraus? ; )))

- Ist das Dein erster Welpe?

- Wie lang am Stück gehst Du mit ihm spazieren?

- Wie alt ist der Welpe?

- Wie lange sind seine Ruhezeiten?

- Ist er schon stubenrein?

- Hast Du schon ein Buch zum Thema Welpe gelesen?

Freu mich auf eine ausführliche Beschreibung und damit bekommst Du ganz sicher auch einen guten Tipp, daß Du und Dein Welpe besser miteinander auskommt.

Kommentar von hundepapa ,

Hallo vielen Dank für deine Antwort.Unser Ben ist jetzt 15 Wochen alt. Wir besuchen mit ihm eine Welpenschule 2 mal pro Woche.Wir gehen ca 1 Std pro Spaziergang.Ruhezeit sind unterschiedlich lang aber mindestens 2 Std. Er ist nicht unser erster Welpe. Hatten vorher einen Schäferhund Welpe von anfang an. Was das Bücher lesen angeht hab ich mehrere Bücher von Cicar Milan gelesen und nehm sie auch wieder zur Hilfe wenn es was gibt.Es beginnt  aus dem nichts. Wir kommen vom Spazieren zurück und schnallen die Leine ab und schon legt er ohne Anlass los und ist durch nicht zu beruhigen.Er zwickt und springt uns an. Er darf bei uns nicht aufs Sofa. Er kommt und versucht hich zu springen wenn er das dann mit einem klaren aus auch untersagt bekommt fängt er auch an. Wenn er platz machen soll und keine Lust hast fängt er auch an aber so das man ihn nicht beruhigen kann. Wäre für jeden Hilfe dankbar. Weis mir kein Rat mehr.

 

 

Kommentar von YarlungTsangpo ,

15 Wochen alt. Also gerade einmal knapp vier Monate. Noch Welpe auf dem Weg zum Junghund.

Die Spaziergänge sind für den Kleinen noch zu lang. Man kann Hundewelpen auf überfluten. Das bedeutet Stresshormonausschüttung und der Hund gewöhnt sich daran.

Nachdem Du uralte Deutsche Starkzwangreize anwendest (die Bücher) verstärkst Du noch das Stressverhalten des Welpen.

Mit 15 Wochen sollte er schon soweit eingewöhnt und vertrauensvoll sein, daß er die Beißhemmung an menschliche Haut kennt.

Er benötigt Kontakte zu gleich alten Hunden, gesteuert und weniger an Wanderung - soll die Welt erkunden können.

Empfehle Dir: Bindungsaufbau statt Dominanztheorien anzuwenden. Du erziehst Dir nämlich gerade einen Stress- und Angsthund.

Lese bitte erst einmal:

Mit dem Hund auf Du - zum Verständnis seines Wesens und Verhaltens, Autor: Eberhard Trumler

Kommentar von YarlungTsangpo ,

Gerade eben hab ich noch einen Link für Dich gefunden, welcher für für Deinen Hund und Dich wohl zutreffend ist:

http://blog.forsthaus-metzelthin.de/?p=1188

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten