Frage von Doglovely, 147

Welpe beißt alles an?

Ich habe meinen Welpen erst seit kurzem und er beißt alles an soll ich ihm einen Klaps auf die Nase geben?

Antwort
von Hamburger02, 27

Zunächst mal ist das völlig normal und gibt sich eigentlich erst, wenn die zweiten Zähen da sind...sofern man nichts unternimmt.

Klaps auf die Nase wäre schon eine Strafe. Das nützt aber gar nichts, wenn der Hund die Strafe nicht zuordnen kann, wenn er also nicht weiß, dass er etwas verbotenes getan hat.

Du musst ihm daher erstmal beibringen, dass das knabbern an verschiedenen Sachen unerwünscht ist. Dazu sagst du deutlich "Nein" und schiebst ihn mit der Hand an der Brust sanft weg. Evtl. musst du das x-mal widerholen, bevor der Welpe begriffen hat, dass du das nicht haben möchtest. Mit "Druck und Strafe" ginge es zwar deutlich schneller, aber dann gehorcht der Hund aus Angst und nicht "freiwillig", um seinem Herrchen zu gefallen. 

Etwas zu knabbern als Ersatz ist dann allerdings auch erforderlich. Da musst du selber feststellen, worauf er gerne kaut. Schweineohren oder Kauknochen wären da erste Wahl.


Antwort
von AvenueTheWolf, 18

Das ist normal bei Welpen und geht nach dem Verlust der Milchzähnchen normalerweise auch weg :) Versuch es ihm bis dahin liebevoll abzugewöhnen und schlag ihn aufkeinenfall!

Antwort
von 2016Frank, 106

Das ist nicht notwendig. Besorge Dir mal ein gutes Buch über Welpenerziehung. Das wäre eigentlich Pflichtlektüre bevor der Welpe ins Haus kommt.

Was Du dem Welpen zunächst einfach nur beibringen müsstest ist, dass er versteht, was ein NEIN bedeutet. Das wirst Du nämlich noch häufiger nötig haben.

Antwort
von Pudelcolada, 57

Nimm ihm freundlich, aber bestimmt das Was-auch-immer weg, das er nicht kauen soll und sag dabei bestimmt und immer in demselben Ton dasselbe Kommando, z.B. "NEIN!"
Ganz wichtig: NUR das Kommando, nicht noch irgendeinen wechselnden Zusatz wie "Och...", "Hej" oder "Menno".

Gleichzeitig hast Du schon einen altenativen Gegenstand (Hundespielzeug) bereit, mit dem Du dem Welpen ein Spielangebot machst, und zwar direkt im Anschluss.

Kommentar von Doglovely ,

Ich habe aber kein Spielzeug sowas mag sie nicht

Kommentar von Pudelcolada ,

Ah, ok... hast Du vielleicht so einen Igelball, der für Massagen und zur Beruhigung hergenommen wird?
Meiner mag auch keine Spielzeuge, außer diesen Igelbällen und Beißringen mit Gummistacheln...

Die "Stacheln" (sind ja eher lange Noppen) dürfen halt nicht zu lang sein, damit sie das Zahnfleisch nicht verletzen...

Kommentar von friesennarr ,

Dann gib ihr Knochen oder Kuhhautprodukte wie Ochsenziemer, Kinderkopfhaut usw.

Kommentar von Pudelcolada ,

Kinderkopfhaut?
Sensationeller Verschreiber!
"Jetzt neu! Die Kinderkopfhaut von Ferrero, mit leckerer Milchfüllung!"
XD

Zum Thema:
Daran dachte ich ja auch zuerst, bin dann aber wieder davon abgekommen, weil ich nicht weiß, wie oft die Intervention nötig ist.
Und dann jedesmal mit Beifutter zu arbeiten, das ja auch in die Nahrungsmenge eingerechnet werden muss...
Nicht, dass die Kleine sich nur noch von Ochsenziemern und getrockneten Sardellen ernährt.
;o)

Oder dass sie vielleicht noch dabei lernt:"Super, wenn ich Möbel und Kleidung esse, bekomme ich im Tausch ein Rindsöhrchen!"
Und als Steigerung:"Ich will jetzt sofort mein Öhrchen, darum kaue ich solange Schuhe, bis ich eins kriege!"

Aber ausnahmsweise und selten würde ich auch mit solchen Snacks in die Situation gehen. Vor allem in dem Moment, ab dem sie beginnt, auf das Kommando zu reagieren. Generell bin ich halt eher für positive Zuwendung als für Lernen durch Abfüttern.

Kommentar von Pudelcolada ,

Bin irritiert, wofür ist denn die negative Bewertung meiner Antwort?

Antwort
von Francesco1996, 103

Hallo,

nein. Er ist ein Welpe, und das ist normal. Was auch normal ist das er dir in die hand zwickt, das solltest du ihm aber mit Liebe abgewöhnen. Niemals mit gewalt auch wenn es nicht hart ist. Hunde oder allgemein Tiere gehören nicht geschlagen. Viele haben es mit Liebe hinbekommen, daher wirst du das auch schaffen.

Antwort
von Goodnight, 18

Natürlich nicht, nimm ihn weg und spiele etwas mit ihm.

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 56

Den Klaps auf die Nase hast Du in erster Linie selbst verdient, weil Du Dich nicht vernünftig informiert hast.

Welpen erforschen ihre Umwelt u.a. über ihr Maul. Sie kauen, schmecken, testen. Nicht viel andes als kleine Kinder, die ebenfalls alles in den Mund stecken. Und je nach Alter kommen Welpen auch in den Zahnwechsel und suchen nach Dingen, die sie kauen können, weil sie schlichtweg Schmerzen haben.

Besorg Dir dieses Buch und vergiss die Idee, den Welpen zu schlagen, ganz schnell wieder. http://www.gu.de/buecher/tierbuecher/hunderatgeber/9849-welpen-erziehung/

Kommentar von Doglovely ,

Aber sie verliert noch keine Zähne

Kommentar von friesennarr ,

Trotzdem muß sie Kiefer und Zähne einüben - dazu gehört das kauen an Gegenständen. Du mußt ihr halt Sachen anbieten auf denen sie kauen kann und soll. Die Zähen kommen demnächst, das geht ganz schnell jetzt.

Also besorg deinem Hund reichlich Kaumaterial (Knochen- Kuhhaut-, Lamm- oder Ziegen- Kauprodukte)

Antwort
von wotan0000, 30

Wie wäre es mit Geduld, Aufpassen, Nein erlernen? = Erziehung

Antwort
von Leshii, 84

für so kleine wesen ist alles ein beißring,wie kleine kinder die alles in den mund nehmen wollen um die welt zu erkunden. am besten alles schädliche oder wichtige wie kabel sicherstellen und ihn auch bestrafen wenn er was anbeisst was er nich soll.


Kommentar von Bitterkraut ,

Wie bestrafen?

Kommentar von Doglovely ,

ist ein klaps auf die Nase bestrafung genug und soll ich dabei nein rufen?

Kommentar von Leshii ,

was francesco meinte ist schon richtig, dass man tiere nicht schlagen sollte. nein rufen auf jedenfall, aber auch laut und in einer anderen ton art, denn dadrauf achten die tiere, in welcher stimmung du gerade bist und ob etwas nicht richtig war. 

ich bin in sachdn hund selber nicht so fitt, deshalb entschuldige dass mir nicht mehr sachen einfallen

Kommentar von Bitterkraut ,

Ein Klaps auf die Nase ist ein für den Welpen unverständlicher Übergriff. Geht gar nicht. Der Welpe macht ja nix falsch. Er tut nur,was Welpen eben tun.

Kommentar von Goodnight ,

Spätestens hier ist mir klar, dass du ein Troll bist..

Kommentar von Viowow ,

wenn du in sachen hund selbst nicht so fit bist, warum antwortest du dann? wozu soll die TE laut nein rufen? zum einen haben hunde ein ausgezeichnetes gehör, und zum anderen weis der welpe doch noch gar nicht, was "nein" bedeutet...

Antwort
von Boxerfrau, 47

Ähhh Nein. Einfach die Dinge die ganz bleiben sollen und dem Hund gefährlich werden können, außer Reichweite. Wenn er sich was schnappen sollte, den Hund anheben. Dann lässt er davon ab und ein Kommando dazu. Das der Hund alles anfrisst ist völligst normal. Man ist als Halter eben in der Pflicht dafür zu sorgen das er nichts falsches erwischt. Auf die Nase hauen geht garnicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten