Welpe alleine lassen. Wie?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Das kannst du nicht von der Rasse abhängig machen.
Das hat sehr viel mit dem Charakter eines Tieres zu tun.
Das kann man nicht planen oder trainieren.

Meine Hündin hat es geschafft, aber es garantiert nicht das es beim nächsten Hund auch klappt.

Ihr müsst einen Plan B parat haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine dieser Rassen lernt das alleine bleiben so schnell.

Die Rassen, die du hier aufzählst sind aber an sich schon sehr unterschiedliche Hunde - wie ist gerade diese Auswahl entstanden?

Wenn du einen Welpen anschaffst, dann braucht das mehr als 6 Wochen, bis die das alleine sein gelernt haben um mal für eine Stunde alleine zu sein. Bei manchen individuuen gestaltet es sich sogar äußerst schwierig, denen das überhaupt beizubringen. Andere wiederrum sind nicht so klebig am Menschen und lernen es einen Tick schneller.

Aber für alle gilt: 6 Wochen reichen niemals.

Dahr kannst du nur gleich auch einen Hundesitter anheuern, der den Hund über die Zeit betreut, wo du nicht da bist, oder aber du lässt es bleiben mit einem Welpen.

Allerdings brauchen auch manche älteren Hunde die neu in eine Familie kommen mehrere Wochen um sich so wohl zu fühlen, das ihr früheres "Alleinbleibtraining" genutzt werden kann um sie mal 4 bis 6 Stunden alleine zu lassen. Kommt aber immer drauf an, ob dieser erwachsene Hund das schon ordentlich gelernt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
04.06.2016, 11:38

aber jetzt mal ganz ehrlich friesennarr....braucht man einen Hund, wenn man schon zum Voraus weiss, dass dieser täglich 5 Stunden alleine sein muss ???

Mit dem Rest geb ich Dir absolut recht.

2

Ich würde keinen Welpen so lange alleine lassen. Ich habe einen vierjährigen Labrador und selbst die lasse ich so lange nicht alleine lassen, ich habe das Glück das meine Eltern und ich zusammen in einem Zweifamilienhaus leben. Aber einen so jungen sollte man unter keinen Umständen so lange alleine lassen, das hat nichts mit der Rasse zu tun. Du solltest das nochmal bedenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kein hund ist  dafür geeigent-- einen welpen kannst  du nie allein lassen  keine 5 minuten bis er  ca 1/2 jahr alt ist  und  selbst in dieser zet muß man es ihm gaaaaaanz laaaaaangsam in gaaaanz kurzen zeitabständen beibringen  -aber in einem halben jahr kann man dann richtig trainieren  und das dauert auch wieder ein halbes jahr ,sodass er mit 1 jahr evtl. mal 1-2  stunde allein  bleiben kann.

 selbst wenn ihr einen erw. hund  aufnehmt,  der sollte das dann wirklich schon gut kenne,allein zu bleiben . nur-- wenn er neu bei euch einzieht  beginnt dieses training dann wieder  von  vorn -- geht  dann aber evtl schneller -

aber -- ein neuer erw. hund  braucht schon allein 4-5  wochen ,um sich in seinem neuen zu hause  wohl zu fühlen und sicher zu werden- also mal eben in den sommerferien  kann man keinen hund  ans alleinbleiben gewöhnen.-

vor allem  was ist  das denn für eine voraussetzung mit solchen bedingungen--??

du  wirst demnächst außer hund auch noch andere interessen haben  - du wirst   eine ausbildugn anfangen oder weiter  zur schule gehen bzw. evtl studieren-- dann bleibt dir garkeine zeit  für  die  wirkliche betreuung  eines hundes ,weil du schlichtweg  ständig unterwegs  bist-

und deineltern? die sind  auf  arbeit ,denke ich   -DIE  müssen aber für den hund  die restlich zeit  dar  sein  und ich denke  DAS wollen s ie garnicht !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Wohle des Hundes verzichte bitte auf die Anschaffung . Hole Dir wenn Du Haustiere möchtest Meerschweinchen oder Kaninchen . Einen Welpen läßt man die ersten Monate nie alleine . Erst langsam baut man dann das Training auf und das dauert deutlich länger als 6 Wochen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Garnicht möglich.

Ein welpe braucht über Monate hinweg 24/7 Betreuung. Damit musst du wohl auf einen Hund verzichten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Samika68
04.06.2016, 10:04

Oder man gibt einem älteren Tier aus dem Tierheim eine Chance ;-)

1

wenn ich ihm beibringen in 6 Wochen 4-5 stunden alleine zu sein. Wie mache ich das? 

falls es ein Welpe sein soll, kannst Du das direkt vergessen!

Deine Eltern sind klug, die wissen sehr genau dass man sowas in diesem Zeitraum nicht schaffen kann. 

Einen Welpen kann man bis zum 6ten Monat GAR NICHT alleine lassen. Es ist wie mit einem Menschenbaby, das kann man ja auch keinen Moment ohne Aufsicht lassen! 

Ein Welpe muß spätestens alle 2 Std. raus und mehrmals tgl. gefüttert werden, zudem müssen sie ausgiebig beschäftigt werden. 

Jeder Welpe würde, sobald er alleine gelassen wird, jaulen, bellen und heulen, die Wohnung verunreinigen und alles zerstören. 

Stubenreinheit und auch das Alleine sein muß einem Hund erst mal beigebracht werden, sowas dauert Monate, manchmal sogar Jahre!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Goodnight
04.06.2016, 10:53

Eigentlich sind die Eltern fies, statt ein Nein stellen sie dem Kind eine Aufgabe die nicht zu lösen ist.

6

Meistens dauert das bis zu 4monate ,es kommt aber auch stark auf den charakter an...meiner konnte zum beispiel schon mit 5monaten 4-5studen alleine sein,ich kenne aber auch andere fälle...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
04.06.2016, 11:28

es kann auch bei mir mal vorkommen, dass meine Hunde 3 - 4 Stunden alleine sei müssen, aber äusserst selten und die Betonung auf Hunde ( Mehrzahl ) 14 Jahre alt und der andere 21 Monate

ausserdem haben meine Beiden freien Zugang zu sämtlichen Räumen, und zum eingezäunten Garten.

Aber ich habe trotzdem jedes Mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich sie berufsbedingt so lange alleine lassen muss. 

1
Kommentar von eggenberg1
04.06.2016, 18:34

flatfaan was  schreibst du  mal wieder für einen unsinn?? 

du hast  deinen großpudel  doch gerade erst von deiner verstorbenen  freudnin  bekommen - der ist jetzt aber bereits 8 monate alt .  mit 5 monaten hattest  du ihn noch ganricht ,da lebte er noch bei deiner verstorbenen freundin . und  dein flatcoatet  --der nero -- den hast du ja nciht genommen -- also  was sollen diese  aussagen  dann bedeuten ?

3
Kommentar von flatfaan
05.06.2016, 12:55

Das heißt ja nicht das meine freundin ihren hund nicht erzogen hat? sie musste ja auch arbeiten??? und deswegen konnte er es schon mit 5 monaten!

0

Wenn es schon sein muss, den Hund täglich 5 Std. alleine zu lassen, empfehle ich ein älteres Tier (aus dem Tierheim!), welches schon ans Alleinesein gewöhnt ist.

Ein Spitz neigt sehr zum Kläffen - die anderen, von Dir genannten Rassen, sind alle sehr groß und brauchen ausreichend Platz!!

Jeder Hund muss mit dem nötigen Wissen und Gewissen behandelt werden und bedeutet eine Verantwortung für mind. 10 Jahre und mehr!

Klärt auch die Frage, wo der Hund bleibt, wenn Ihr als Familie in den Urlaub fahrt. Wer ist für's tägliche Spazierengehen verantwortlich und wer zahlt die Tierarztkosten und die Hundesteuer?

Bitte alles durchdenken - dann handeln. Zum Wohl des Hundes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
04.06.2016, 10:43

Sorry, aber man braucht keinen Hund, wenn man ihn täglich 5 Stunden alleine lassen muss....Betonung auf täglich.

2

Dafür braucht man nicht 6 Wochen sondern 6 Monate. Ein Welpe darf nicht einmal 5 Minuten lang alleine bleiben bis zum 5 Lebensmonat,erst dann kann man mit dem Training Anfangen.

Schäferhunde sind Arbeitshunde und möchten dementsprechend arbeiten, denen reicht normales Gassi gegen nicht aus.

Der Spitz bellt gerne und viel, ist also sehr laut.

Der Berner ist ein toller,gemütlicher Familienhund,hat jedoch auch seinen eigenen Kopf den er durchsetzen möchte.

Der Labrador ist DER Familienhund,braucht jedoch auch gute Erziehung,von Geburt an sind die auch nicht erzogen.

Jeder Rasse kann man beibringen alleine zu bleiben.

Aber in 6 Wochen schafft man das nie im Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xttenere
04.06.2016, 10:45

man braucht sich keinen Hund anzuschaffen, wenn man zum bereits zum Vornherein weiss, dass dieser täglich 5 Stunden alleine sein muss !

1
Kommentar von SarahV85
04.06.2016, 10:57

Zum Labrador kann ich aus eigener Erfahrung sprechen. Der Familienhund schlechthin, absolut. Allerdings, wenn du an ein Exemplar kommst wie ich, würde ich ihn das erste Jahr keine Sekunde aus den Augen lassen. Kennst du den Film Marley und ich? Tja, so war meine Labbi am Anfang auch. Sie hat alles kaputt gemacht, Hundeschule wurde vom Inhaber abgebrochen, mein Hund sei nicht erziehbar. Schuhe, Couch, Türzarge, Stühle...die hat alles zerstört sobald sie mal kurz alleine war oder halt nachts. Es war unglaublich. Ich habe mehr wie nur einmal geheult weil ich nicht mehr wusste was ich tun soll. Im Juli haben wir sie bekommen und erst im Jahr darauf März musste sie teilweise kurz alleine bleiben, aber nie länger als mal drei Stunden. Das ist die intensivste Zeit, in der der Hund deine Sicherheit brauch, er muss lernen das er sich auf dich verlassen kann. Jetzt ist sie 4 Jahre alt, zwar nicht erwachsen, denn das werden die vom Kopf her nicht, immer ein Kasper aber ein Traum von Hund. Sie hört aufs Wort, sehr gelehrig. Sie liebt mich als ihren Rudelführer ebenso wie ich sie liebe. Aber man muss zum Rudelführer werden. Lässt du sie alleine und kannst dich nicht durchsetzen, hast du ein Problem und sie machen was sie wollen. Dann hast du einen Hund zuhause den keiner wirklich beherrschen kann, denke dran welches endgewicht manche Rassen haben, ein ausgewachsener Schäferhund oder Labrador ist schon eine andere Hausnummer als ein Mops, Yorki oder Malteser. Die Anschaffung muss gut durchdacht sein, die Zeit der Erziehung auch. Stell dir vor du hast einen unerzogenen Hund der alles zerstört, deine Familie will in den Urlaub-ohne Hund- wo kommt der Hund in der Zeit hin? Bitte überdenke die Entscheidung einen Welpen ins Haus zu hole . Mit wenigen Wochen sollte man einen Welpen nicht alleine lassen, das sind am Ende die Tiere die wegen Verhaltensstörungen im Heim landen. Du weißt eben nicht, welche Art Welpen du bekommst, wie er tickt und wieviel Zeit er brauch.

2

Keine Einzige !!!

Welpen kann und darf man nicht alleine lassen, sie benötigen eine 24 Stunden Betreuung über Monate

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keiner von denen, und auch kein Hund einer anderen Rasse. Einen Welpen kann man nicht allein lassen. WEnn du also ein Hundefreund bist, dann verzichtest du auf einen Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde diese Frage wirklich unglaublich traurig. Ich habe selber einen 7 Monate alten Schäferhund Welpen der selbst jetzt erst wenn überhaupt ganz kurz alleine gelassen werden kann bei allem was länger als eine halbe Stunde Stunde ist bringe ich ihn zu einem professionellen Hundesitter. In 6 Wochen kannst du deinen Welpen mit Glück stubenrein bekommen aber das wars auch!! Schon alleine solange den Pipi drang anzuhalten ist für so junge Welpen quasi unmöglich deshalb sagt man ja auch dass man alle zwei Stunden raus soll! Der zweite Punkt ist: was ist das denn für eine Auswahl was für einen Welpen du dir holen sollst? Hast du nach Bildern alle ausgesucht die du niedlich findest? Das sind genau die Leute die nur nach aussehen einen Hund aussuchen und kein bisschen auf Charakter und Wesenszügen achten weshalb sie mit dem Hund auch nicht zurecht kommen und ihn nach ein paar Monaten ins Heim stecken! Bitte tue allen Beteiligten einen Gefallen und lass die armen Welpen in Ruhe nur weil du sie niedlich findest denn es macht nicht den Anschein als hättest du a die Reife b das Wissen und c die Zeit um dich vernünftig um einen so jungen Hund zu kümmern !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ersten ist es die aufgabe deiner eltern einen hund zu erziehen und fuer ihn verantwotung zu ubernehmen.

2. ist es so, dass welpen in den ersten monaten! nicht alleine bleiben sollen. wenn man sich nicht danach richtet bekommt man eine verhaltensgestoerten hund, der oft nie stubenrein wird , die wohnung zerstoert oder bellt ohne ende.

bitte holt euch keinen hund unter diesen umstaenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz: Geht nicht, macht man nicht, ist ein no go. Nächste Frage!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
04.06.2016, 11:59

Wieso? Und was geht nich und was macht man nicht?

0
Kommentar von Abuterfas
04.06.2016, 13:12

Man kann und sollte einen Welpen nicht nach 6 Wochen alleine lassen, man baut dies über einen definitiv längeren Zeitraum auf. Aber ich denke Dein Kommentar diente eher als Hinweis mrine Antworten ausführlicher und mit Begründung zu schreiben womit Du auch Recht hättest, nur leider ließt man solch Fragen zu oft bzw. eine weitere Frage von ihm oder ihr war: Wieviel kosten bessgte Rassen. So etwas macht mich etwas böse, da sich scheinbar in keinster Weise vorab informiert wurde, was es bedeutet einen Hund zu holen und zu halten. Deswegen auch meine kurze Antwort.

3
Kommentar von Abuterfas
04.06.2016, 20:19

@ friesennarr Ändert aber nichts an der Kernaussage um die es mir ging. Alles weitere (Ansicht der Eltern, Sinn des ganzen Unterfangens etc.) stand ja nicht zur Debatte. Und auch ein Kind sollte eine kurze, in meinen Augen richtige, Antwort vertragen.

2

Man lässt einen Welpen nicht alleine! 6 Wochen braucht der Welpe schon für die eingewöhnungszeit!!! Und 5 Stunden sind viel zu lang!! Lasst es mit dem Hund bitte!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du noch nie einen Hund hattest würde ich dir von einem Schäferhund oder Bernersennen abraten, beide nicht einfach in der Erziehung. Spitze finde ich persönlich relativ nervig - haha.

Du solltest dir eines vorher überlegen, für den Hund ist sein Rudel wichtig, gerade in den jungen, prägenden Monaten. Einen Hund nach 6 Wochen schon 4 Stunden oder länger alleine zu lassen halte ich für verantwortungslos und im schlimmsten Fall zerstörst du damit seinen Character und das Vertrauen. 

Alleinbleiben lernst du stück für Stück. Lass ihn zunächst 5 min allein und warte vor der Haustür, wo er dich nicht sehrn kann. Das Spiel wiederholst du, nach nen par Tagen 10min etc. Einfach langsam rantasten. 4-5 Stunddn alleine lassen würde ich einn Welpen eigentlich nie, frühstens nach 2 - 3 Monaten, als Junghund.

Tiere sind eben kein Spielzeug. Überleg dir gut, ob du Zeit dafür hast. Du hast vielleicht andere tolle Dinge in deinem Leben, aber der Hund hat nur dich/euch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon etwas beschämend, aber deine Eltern scheinen ebenso unerfahren zu sein, wie du selbst. - Man kann einem Welpen als KInd und damit selbst noch "halb menschlicher Welpe", kaum innerhalb von 6 Wochen beibringen, längere Zeit alleine zu bleiben. - Oder würdest du alternativ Kleinkinder alleine lassen? - So ähnlich verhält sich das auch mit Welpen. Außderdem haben auch Hunde wie Menschen ganz unterschiedliche Charaktere und Neigungen.

Mein Rat im Interesse des Tieres: Kauft euch lieber keinen Hund, wenn ihr nicht bereit seid viel Zeit mit ihm zu verbringen, oder wenn ihr diese Zeit durch andere Zwänge nicht habt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung