Wellensittich, psychische Schäden durch Einzelhaltung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja, kann er. Bei Einzelvögeln kann es z.B. zu folgenden Störungen kommen: Fehlprägung auf den Menschen (extreme Anhänglichkeit, Worte imitieren, "verfolgen" des Besitzers), Aggression gegen andere Familienmitglieder, Federn rupfen bis hin zu Beißen/Selbstverstümmelung, ständiges Füttern eines Spiegels oder Gegenstands, Begatten eines Gegenstandes, Dauerschreien, Aggressivität, Apathie (Vogel sitzt nur noch rum und tut gar nichts).

Natürlich muss das alles nicht eintreten, aber es kann. Fakt ist, dass Wellensittiche als Schwarmvögel natürlicherweise rund um die Uhr mit Artgenossen zusammen wären. Wenn man sich das Verhalten eines Paares und erst recht eines Schwarms ansieht, kommt man unversehens zu dem Schluss: Je mehr desto besser. Viele Verhaltensweisen wie die Balz, das gegenseitige Kraulen oder die Kommunikation können Einzelvögel gar nicht erst ausleben.

Warum wollen denn deine Eltern keinen zweiten Vogel? Hier findest du Argumente für Paar/Schwarmhaltung und Entkräftigungen typischer "Argumente" pro Einzelhaltung: http://www.med1.de/Forum/Schoenheit.Wohlfuehlen/94540/

Viele Besorgnisse sind unbegründet. Viel Erfolg beim Umstimmen!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gregor443
01.06.2016, 21:19

Fehlprägungen erfolgen über all dort, wo die Umgebung des Lebewesens nicht mehr der natürlichen entspricht.

Aber nicht jede Fehlprägung wird als körperlicher oder psychischer Schaden angesehen.

Selbst in der Natur kann es Populationen einer Art geben, welche durch die veränderte Natur ihrer lokalen Umgebung umgeprägt / fehlgeprägt werden, was zu neuen Unterarten führen kann.

Das fehlgeprägteste Lebewesen von allen ist übrigens der Mensch!

Der Mensch ist so sehr fehlgeprägt, daß er in der freien Natur nicht mal mehr ohne Fressfeinde überleben könnte.

--------------------------------------------------------------------------------

Deshalb sollte man immer genau und selbst mit dem gesunden Menschenverstand darüber nachdenken, was an schnell gesagten Tierschützler-Parolen dran ist.

Was nützt die vermeintliche gute Absicht im Tierschutz - wenn sie nicht von ausreichender fachlicher Urteilsfähigkeit begleitet wird.

Dies ist ein schönes Beispiel dafür.

1

Gib ihn bitte ab,wenn du keinen zweiten haben darfst. Aber das find ich auch nicht sehr fair von deinen Eltern...du darfst dein Tier entweder nicht artgerecht halten oder nicht oder was? Rede doch nochmal in Ruhe mit ihnen.Denn ein zweiter Welli macht nicht doppelt soviel Arbeit. Man muss nur mehr füttern und vielleicht mal einen Tag früher putzen, sonst bleibt alles so wie vorher. Dein Welli trägt sonst aufjeden Fall einen Schaden davon. Das er deine Hand anbalzt ist schon ein schlechtes Zeichen. Er fühlt sich einsam, tu ihm das bitte nicht an, auch wenns dir schwerfällt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wellensitiche müssen mind zu zweit gehalten werden alles andere ist nicht artgerecht.Es kann sogar so weit kommen das er sich die Federn ausreist.Ich denke schon das er psychische Schäden bekommen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?