Frage von JulezSantana, 18

Wellen ohne Hitze bei lockigem, spröden Haaren?

Hallo, ich habe von Natur aus Locken, die mir allerdings gar nicht zusagen. Meine Haare wachsen kaum (sind Schulterlang), ich habe Haarausfall, meine Locken sehen nicht schön aus und kräuseln sich immer. Jeden Tag meine Haare zu glätten oder sonstige Hitze zu verwenden kommt halt nicht in Frage, weil meine Haare schon so empfindlich sind. Jetzt bin ich seit geraumer Zeit auf der Suche nach Tipps wie man sich schöne Wellen (keine Korkenzieherlocken(!) oder ähnliches) machen kann. Bisher habe ich nichts vernünftiges gefunden. Einige Sachen habe ich schon ausprobiert (flechten kann ich nicht), allerdings ohne Erfolg. Ich bin dankbar über jede hilfreiche Antwort.

Antwort
von emmafaerber, 6
  1. Wenn deine Haare mehr wachsen sollen, solltest du alle 3 Monate zum Frisör gehen und dir die Spitzen schneiden lassen.
  2. Gegen den Haarausfall würde ich mir am besten ein Shampoo aus der Apotheke holen oder mich gut beraten lassen!
  3. Gegen die wahrscheinlich spröden Locken kann ich dir die Frizz Ease Wunderkur von John Frieda empfehlen die habe ich auch verwendet wie ich einmal richtig sprödes Haar gehabt habe und man hat nach der ersten Anwendung schon einen meilenweiten Unterschied gesehen!
  • Hier sind eine Internetadresse wo eine super Anleitung zum flechten ist. Außerdem sind auf dieser Website auch einfache Methoden um sich Locken zu machen! www.kupferzopf.de
  • Hier sind einige Rezepte zum selber machen von Haarkuren! Ich mache mir so einmal im Monat eine Haar kur selber! www.hausmittel-haare.de

Ich hoffe ich konnte dir mit diesen Tipps und Tricks weiterhelfen!

LG EmmaF!

Antwort
von BellAnna89, 6

Wieso kannst du nicht flechten? Das wäre die bequemste Lösung! Bestimmt gibt es ein YouTube Video, mit dem du es schnell lernst. 

Weitere Möglichkeiten sind, die Haare auf Wickler zu drehen abends nach dem Waschen, oder 

Beachwaves: dazu drehst du zwei beliebig dicke, nebeneinanderliegende Strähnen mit deinen Zeigefingern in entgegengesetzte Richtung, dann drehst du die beiden Stränge ineinander. Schön fest, damit sich die Haare nicht herauslösen in der Nacht. Es muss aussehen wie eine Kordel oder ein Tau. Nah an den Spitzen mit einem Haargummi befestigen. 

Außerdem soll der Friseur dir einen Splissschnitt machen. Geh alle drei Monate zum Spitzen und Spliss schneiden. 

Pflege deine Haare mit silikonfreien, feuchtigkeitsspendenden Produkten. Ich empfehle Naturkosmetik, z.B. aus der Drogerie. Zusätzlich kannst du beim Friseurbedarf eine Sauerspülung kaufen, die glättet die Haarstruktur für seidigen Glanz. 

Eine Coloration (in Verbindung mit der beiliegenden Kur!) ist bei splissfreiem Haar eine tolle Soforthilfe für Glanz und Glätte (“antifrizz“)! Aber bitte keine Henna-Farbe, die ist überhaupt nicht für die chemische Zusammensetzung von Haaren geeignet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten