WelcheWelcher Studiengang eignet sich mehr und ist nützlicher?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Marketing hat mit Investmentbanking genauso viel zu tun, wie Gemüseverkaufen. Sorry wenn ich das so ehrlich sagen muss.

Banken suchen nicht nach Wissen (was/wo du studiert hast), sondern nach Intelligenz! Wenn du einen Vorteil durchs Studium willst, studiere Physik und mache viele Praktika im Banking. Das wäre ein Vorteil. Ein BWL-Studium mit Schwerpunkt Marketing ist für eine Bank nahzu NULL wert. An guten Marketingleuten gibts genug auch solche, die nie in ihrem Leben studiert haben. Verstehe bis heute nicht, warum Marketing & Personal Vertiefungen der BWL sind - wer das wählt gehört direkt gefeuert/ausgeladen. Entweder du hast fachliche Ahnung oder willst eben nur rumschwätzen im Verkauf (eben M & P).

Wenn du tatsächlich in den Vertrieb eines IB-relevanten Bereichs einer Bank willst, dann solltest du eine Ausbildung bei einer IB-Bank machen. (Etwaiges Studium kann man gesponsert von eben jener im Anschluss immer noch oben drauf setzen). Und dann einfach darauf achten, dass du dich z.B. zum Investmentfondskaufmann ausbilden lässt. Direkter Draht ist da weitaus wichtiger als formeller Titel. Zur Veranschaulichung: Ich kenne im IB keinen BWL-Doktor, als dass diesem lediglich Zeitverschwendung vorgeworfen werden würde. "Titel" sind wertlos im Banking - es geht um Ergebnisse. Nicht umsonst kannst du das Banking als seit Jahrhunderten am weitesten globalisierte Branche der Welt betrachten. Da gibt es keinen Protektionismus - und schon gar nicht Gewerkschaften, die das groß protegieren.

Eine Reihe an guten Praktika sind z.B. weit mehr wert als deine Abschlussnote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGGamer
11.05.2016, 13:56

Danke für die Antwort :)

0

BWL-Bank wäre vermutlich sinnvoll. Im BWL Studium hast auch VWL drin. Danach als Vertiefungsfach Marketing. Aber: 

"Investmentbanker arbeiten also im bereich des Marketings tätig sein"

Investmentbanker und Marketing sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Nur zur Info.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGGamer
09.05.2016, 14:27

Tut mir leid, mein Fehler! Dankeschön für die Antwort und Aufklärung :)

0

Es ist nun allerdings so, dass sich die grossen Banken ihren Nachwuchs gern selbst heranziehen. Ohne gutes Vollabitur wirst Du an solch eine Ausbildung vermutlich nicht herankommen.

An einigen grossen wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten (z.B. Uni Köln) gibt es das Schwerpunktfach Bankbetriebslehre. Das könnte evtl. nützlich sein, z.B. mit einem zweiten Schwerpunkt Unternehmensprüfung.

Mit Marketing hat der Bereich nicht allzu viel zu tun !

Der Bereich steht sehr stark in der öffentlichen und ethischen Kritik, so dass tiefgreifende Änderung durchaus denkbar sind.

Ein VWL-Studium ist für diesen Beruf wenig sinnvoll.

Der N.C. in BWL sind teilweise sehr heftig, in VWL weniger. An manchen Unis ist das Grundstudium identisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGGamer
09.05.2016, 14:27

Vielen Dank für die Information :) Wüsstest du auch vielleicht circa welchen Vollabi-schnitt ich brauchen würde?

0

Du kannst Wirtschaftswissenschaften studieren, das ist ein Mix aus VWL und BWL.

Du musst dich jedoch nach 2 Semestern für einen Schwerpunkt entscheiden, in deinem Fall wahrscheinlich zwischen Finance und Management/Marketing. :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung