Frage von dasodex, 59

Welches Winterauto bis 3000€ (mit Allrad) sinnvoll, bei vorraussichtlich 30.000 km in 6 Monaten?

Hallo, ich will mir ein Winterauto zulegen bzw. ein Ersatzfahrzeug bis ein Gerichtsverfahren wegen meinem Hauptfahrzeug abgeschlossen ist.

Budget maximal 3000€

Laufleistung nebensächlich solange gepflegt.

Nun kann ich mich nicht recht entscheiden auf was ich den Fokus legen soll.

Allrad?Standheizung?Geländewagen?

Es kommt fast nur ein Diesel in Frage da ich bestimmt 30.000 km mit dem Fahrzeug fahren werde.

Hat jemand Erfahrungen bestimmt Warnungen von welchen Fahrzeugen - die ins Raster passen - ich die Finger lassen sollte?

Vom Verbrauch her würde mir ein Smart ForFour gefallen, Wegen Allrad dann eher sowas wie RAV4, Audi Quattro Modelle, Santa Fe usw.

Bin für Erfahrungen mit bestimmten Modellen dankbar.

Grüße

Antwort
von konzato1, 28

Wenn du in nem halben Jahr 30.000 km abspulst, dann brauchst du keine Standheizung. Die paar Minuten, bis der Motor warm ist, schaffst du auch mit Handschuhen und dicker Jacke.

Subaru fällt schon mal weg, weil die den Diesel erst seit paar Jahren bauen und die Gebrauchtautos bestimmt noch nicht in dein Budget passen.

Geländewagen sind auch mit nem Diesel bei hohen Geschwindigkeiten nicht so sparsam.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/volkswagen-passat-2-5-tdi-v6-4motion...

Hier habe ich ein Auto gefunden, welches mir persönlich gefallen würde. Die Mängel sind eher optischer Natur und damit kann man auch leben. Ist aber 5 Scheine teurer als deine Vorstellung.

Antwort
von wollyuno, 21

hast schon mal an suabaru gedacht,sehr zuverlässig nur als diesel kaum um 3000 zu bekommen.alternative wär gasanlage eingebaut

Antwort
von kieljo, 17

Auf mobile.de findest du einen recht guten für 3.150,- Euro aus Dresden. Die Farbe ist zwar gewöhnungsbedürftig aber auch irgendwie wieder ganz ok. Mir wäre sie egal. Den wirst du in 6 Monaten auch wieder für das Geld los.

Ich fahre jetzt schon meinen 3. RAV4 (Benziner) und mein vorletzter (wird auch nicht verkauft) hat jetzt gut 610.000 problemlose KM hinter sich. Sind wirklich tolle und sehr zuverlässige Fahrzeuge.

Kommentar von dasodex ,

der in Dresden ist leider bg Benziner. 

Trotzdem danke für deinen Bericht

Kommentar von jbinfo ,

Du solltest vielleicht auch mal an den Verkauf nach den 6 Monaten denken. Da ist ein Diesel sicher nicht die beste Wahl. Außerdem wirst du in dieser Preisklasse keine grüne 4-Umweltplakette bekommen beim Diesel.

Antwort
von jbinfo, 8

Der Santa Fe Diesel schluckt mehr als der von @kieljo genannte Toyota RAV4 Benziner. Der wirklich einen guten Eindruck macht.

Antwort
von Nico63AMG, 22

Irgendeinen günstigen Diesel, allerdings ist 3000€ für einen Allrad sehr wenig.. Wird dann halt ein altes Auto sein müssen..

Antwort
von christi12345, 12

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=223790643&scopeId=C&fu...

Das ist das beste, was ich auf Mobile.de gefunden hab.

Allrad für 3000 ist schon selten und davon sind die meisten dann Jeeps

Antwort
von Saisonarbeiter2, 32

also wer vom verbrauch her einen smart möchte, aber vom allrad her einen geländewagen, wird niemals einen kompromiss finden.

www.mobile.de

Kommentar von dasodex ,

ich hab mich etwas missverständlich ausgedrückt. 

also ich bin noch nicht sicher ob ich eher Allrad mit höherem Verbrauch bevorzuge oder doch was kleines Sparsames ohne Allrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community