Frage von cupcake9, 17

Welches Visum bei privatem USA Aufenthalt?

Hallo,

ich habe Freunde in den USA und würde sie gerne Anfang 2017 für ein paar Monate besuche und dort auch auf die Highschool gehen. Meine Englischlehrerin sagt es ist ok, ich muss nur schnellstmöglich eine Schule finden. Ich muss auch da keine Noten kriegen bzw. danach an meiner Schule irgendwas vorweisen. Muss ich dafür das F-1 Visum (student visa) beantragen oder geht das tourist visa (B-1/2 http://www.ustraveldocs.com/de/de-niv-typeb1b2.asp ) auch? Ich bin ja dein kein wirklicher Schüler, werde nicht benotet usw. sondern bin eigentlich nur für "pleasure" da und besuche halt dabei die Schule? Macht das einen Unterschied? Das F-1 Visum macht die Schulsuche und alles viel komplizierter. Danke fürs Lesen und Helfen!!!

Antwort
von macqueline, 12

Das wichtigste für dich ist, erst mal eine Schule zu finden, die dich aufnimmt. Bei einer privaten Schule fallen nicht geringe Gebühren an. Bei einer staatlichen Schulen ist zu prüfen, ob sie überhaupt ausländische Schüler aufnehmen darf.

Von der gefundenen Schule hängt ab,  welches Visum du benötigst.

Kommentar von cupcake9 ,

ich würde auf eine private Schule gehen, weil man -wenn ich das richtig verstanden habe- für öffentliche schulen das j-1 Visum braucht, was 6000 dollar kostet und nur von Organisationen ausgestellt werden kann

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community