Welches Verhütungsmittel ist besser?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Im Prinzip sind alle hormonellen Verhütungsmittel gleich. Nur der Weg, den sie in den Körper nehmen, ist halt verschieden.

Das Pflaster, der Ring, die Pille, sie alle wirken auf die gleiche Weise und geben auch in etwa dieselbe Hormonmenge an den Körper ab. Das Pflaster etwas mehr, der Ring etwas weniger als die Pille.

Aber in Bezug auf Wirkung, Nebenwirkung und Risiken unterscheiden sich die verschiedenen hormonellen Verhütungsmittel kaum.

Wenn du sagst, dass du eher nichts hormonelles nehmen möchtest, dann solltest du auch nicht über das Pflaster nachdenken.

_________________

Welche Erfahrungen andere Frauen mit hormoneller Verhütung gemacht haben, nützt dir leider nichts, da du nicht von anderen Frauen auf dich schließen kannst. 

Du musst entweder deine eigenen Erfahrungen damit machen oder entschließt dich, generell keine hormonelle Verhütung anzuwenden.

_________________

Hast du schon einmal über eine Kupferspirale, Kupferkette oder den Kupferball nachgedacht? 

Diese funktionieren ohne Hormone, du kannst keine Fehler bei der Anwendung machen und bist für bis zu fünf Jahre sicher vor einer ungeplanten Schwangerschaft geschützt.

Die Kupferkette wurde extra für junge Frauen entwickelt und der Ball könnte eventuell für manche Frauen eine noch bessere Alternative zur herkömmlichen Kupferspirale sein, da er nicht verankert werden muss und sich der Gebärmutter perfekt anpassen soll.

Er ist aber auch noch sehr neu und vermutlich nicht so weit verbreitet.

_________________

Vielleicht wäre auch die sympto-thermale Methode "Sensiplan" etwas für dich? Die kommt völlig ohne irgendeinen Eingriff in deinen Körper aus. 

Du ermittelst durch Selbstbeobachtung deine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage und dann kannst du an den fruchtbaren Tagen entweder mit Kondom und vielleicht zusätzlich auch mit Diaphragma verhüten oder ihr verzichtet in der Zeit auf vaginalen Verkehr und vergnügt euch anderweitig. 

An den unfruchtbaren Tagen brauchst du nicht zu verhüten, du kannst aber natürlich auch in der Zeit Kondome nehmen, wenn du dich damit wohler fühlst (die unfruchtbaren Tage wären dann sozusagen die zweite Methode zum Kondom).

Ich selbst wende "Sensiplan" mit Kondomen in der fruchtbaren Zeit seit dem Absetzen der Pille im Mai 2008 an und bin damit sehr zufrieden. Für mich kommt hormonelle Verhütung seit dem Absetzen nicht mehr in Frage.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lucielouuu
19.09.2016, 18:16

Dankeschön. Dass hormonelles für mich nicht in Frage kommt steht dein längerem für mich Fest. Ich hätte gerne ein paar Meinungen oder Erfahrungen von anderen Frauen gehört, nicht um sie mit mir zu vergleichen, sondern einfach überhaupt mal etwas gehört zu haben. Meinen Zyklus überwache ich mit nem Kalender, leider ist er etwas unzuverlässig und unregelmäßig aber ich würde so oder so mit Kondom verhüten.

0

hey :)
also das verhütungspflaster wirkt sehr ähnlich wie die pille.. also mit nahezu gleichem hormongehalt etc. der unterschied ist, dass du es nich täglich einnehmen musst und der schutz durch erbrechen oder durchfall erhalten bleibt.. jedoch kann es sich iwie lösen, wodurch der schutz verloren geht.. ich würde es nich empfehlen :)
hormonfrei und sehr sicher ist da nur noch die kupferspirale oder kupferkette, da gibts jedoch relativ wenig ärzte, die das durchführen :) wenn du in ner stadt wohnst hast du da aber relativ gute chancen :) ist auch für junge frauen geeignet aber ist eben innerlich, das einsetzen mit schmerzen verbunden, dafür aber bis zu 5 jahre schutz.. manche ärzte bieten den eingriff auch unter vollnarkose an :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von amiliii
19.09.2016, 18:08

und nebenbei finde ich deine einstellung bzgl. der pille und allgemeinem schönreden der frauenärzte super 💪

0
Kommentar von amiliii
19.09.2016, 18:38

ja das wird aber eben angeboten xD kann ich ja nix dafür xD

0

Es gibt jetzt die Kupferkette. Für mich im Moment das beste was es an Verhütung gibt. Frag einfach mal deinen Frauenarzt der erklärt dir das alles

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lucielouuu
19.09.2016, 17:48

Hab ich auch auf jeden Fall vor. Ich hab nur oft gehört bzw. die Befürchtung, dass der FA alles nur gut redet und mir halt unbedingt etwas aufschwatzen möchte, obwohl ich das nicht will oder verstehe. Ich bin nicht besonders gut darin mich zu "widersetzen". Darf ich fragen, wie die Kupferkette funktioniert?

0

Ich habe durchweg positive Erfahrungen mit hormoneller Verhütung - aber wenn du keine Pillen schlucken willst, empfehle ich eher den Verhütungsring statt des Pflasters. Wirkt wie die Pille, aber die Hormonspiegel sind wesentlich gleichmäßiger, und du musst nicht ständig daran denken.

Die Kupferkette halte ich für junge Mädchen für ungeeignet. Ich würde sie nur für Frauen mit abgeschlossener Familienplanung empfehlen, weil nicht geklärt ist, ob nach dem Herausreißen der Kette noch eine problemlose Schwangerschaft möglich ist.

Was du eventuell probieren könntest, wenn du keine Östrogene verträgst, ist die "kleine" Hormonspirale Jaydess. Die wirkt fast nur lokal in der Gebärmutter, und nur ein kleiner Teil der Hormone kommt im Rest des Körpers an.

Hier eine Info dazu: http://hormon-spirale.info/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nichts Hormonelles willst, ist weder das Verhütungsstäbchen noch ds Pflaster was für dich. Das sind alles hormonelle Verhütungsmittel.

Wenn du uns die Gründe nennen würdest, aus denen du "eigentlich" nicht hormonell verhüten möchtest, kann man dir vielleicht Genaueres sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lucielouuu
19.09.2016, 18:09

Hormonelle Verhütungsmittel bringen einfach viel zu viele Risiken und Nebenwirkungen mit, die nachhaltig den Körper schädigen und auf die ich sehr gerne verzichten möchte.

0

Pflaster hat ebenfalls Hormone. Vorteil: man muss es nicht jeden Tag nehmen und man kann es nicht wieder auskotzen (wie die PIlle)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung