Frage von Beatschnitte, 152

Welches Verhütungsmittel bevorzugt ihr bzw. könnt ihr empfehlen?

Hallo miteinander,

ich suche eine hormonfreie Verhütungsmethode und bin nun auf mehrere Möglichkeiten gestoßen (siehe Umfrage unten).

Ein bisschen was zu mir:

  • Ich bin 26 Jahre alt
  • habe noch kein Kind geboren
  • habe bisher die Pille genommen und sie wegen der Hormone abgesetzt

Eventuell könnt ihr mir ja einen Tipp geben, warum und wieso ihr diese Variante bevorzugt oder nicht bevorzugt bzw. empfehlen könnt.

Danke und LG :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HelpfulMasked, Community-Experte für Verhuetung, 83
Gynefix Kupferkette

Ich selbst trage die Gynefix und bin sehr zufrieden.

Die Kupferkette ist quasi eine Weiterentwicklung der Kupferspirale und bietet nur Vorteile ggü ihr. Bzgl der Goldspirale kann ich nichts sagen - aber ich denke mal sie ähnelt der Kupferspirale.

Bei der Kupferkette hast du vorallem den Vorteil, dass du keine Probleme mit der Größe haben wirst so wie es bei Spiralen ja durchaus der Fall sein kann. Desweiteren fallen spiralentypische Bauch- und Rückenschmerzen bei der Kette völlig weg.

Viele berichten von geringeren Regelschmerzen seit sie die Kupferkette tragen. Das kann ich auch teilw. bestätigen ich glaube aber nicht das es an der Kette liegt.

Desweiteren klagen manche bei Spirale als auch bei Kette über stärke, längere Blutungen. Das halte ich ebenso für zusammenhangslos.

Bedenke hier: die meisten Frauen die sich eine Spirale oder Kette einsetzen lassen haben zuvor die Pille genommen. Blutungen unter Pilleneinnahme sind nicht zu vergleichen mit der natürlichen Periode die nunmal von Natur aus stärker und länger sein kann.

Wie du dich letztendlich entscheidest ist deine Sache. Du solltest dir aber vorallem auch gleich (bzgl der Kette) einen Arzt suchen der sie auch legen darf. Denn Ärzte die das nicht dürfen werden dir oft davon abraten.

Wenn noch Fragen offen stehen kannst du dich gerne an mich wenden.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von Beatschnitte ,

Danke für die ausführliche und hilfreiche Antwort :)

Also ich tendiere schon sehr zur Gynefix, aber ich wollte eben nochmal einige Meinungen hören.

Das mit den Blutungen habe ich auch schon gehört, aber das habe ich bereits gemerkt als ich die Pille abgesetzt habe.

Was den Arzt betrifft, habe ich bereits einen gefunden bzw. zwei in einer Gemeinschaftspraxis. Habe da auch von einigen gehört, dass die beiden sehr gut sein sollen auf dem Gebiet.

Was das Einsetzen betrifft. Zu welchem Zeitpunkt geschah das, ich habe einige Male gelesen, dass man es während der Periode machen lassen sollte und vorher Medikamente nehmen soll, die den Muttermund öffnen. Kann man die auch setzen, ohne dass man seine Periode hat und geht das auch ohne den Tabletten? Da ich jetzt dann einen Beratungstermin habe und sollte ich mich dafür entscheiden, dachte ich mir ich könnte sie eventuell gleich legen lassen.

Kommentar von HelpfulMasked ,

Ja es sollte am besten während der Abklingenden Periode geschehen weil hier der MuMu ohnehin schon offener ist als sonst.

Es muss aber nicht sein. Geht auch ohne Blutung.

Die Tabletten heißen meines Wissens Cytotec und ja sie weiten den Muttermund. Das tut aber nicht weh - ich habs jedenfalls nicht gespürt. Ich musste 6 Std vor dem Eingriff 2 Stk nehmen wenn ich mich recht entsinne.

Kommentar von Beatschnitte ,

Aber da ich ja die Tabletten erst vom Arzt bekomme und diese einige Stunden vor dem Eingriff einnehmen soll, dann hat sich das mit dem Einsetzen am selben Tag vom Beratungstermin wohl erledigt. Schade ... dachte einen zweiten Termin könnte ich eventuell vermeiden, da ich pendle und dann jedes Mal von der Arbeit zu Hause bleiben muss :(

Kommentar von HelpfulMasked ,

Ruf doch einfach vorher in der Praxis an...

Antwort
von Lilienkathi, 46

Ich persönlich habe die Goldspirale mit der ich auch sehr zufrieden bin. Die gibt es in verschiedenen Größen, also auch für eine kleine Gebärmutter und hat durch den Goldanteil einen höheren pi als die kupferspirale und wirkt auch Entzündungen entgegen, da das Gold antivakteriell wirkt. Ich wollte auch erst die gynefix, die war aber bei mir nicht möglich zu legen, damit musst du auch rechnen, dass es nicht geht. Wenn die gynefix bei dir funktioniert, würde ich die nehmen, wenn sie dir allerdings zu teuer ist l, die Goldspirale. Ich hoffe ich konnte dir helfen :) wenn du noch weitere Fragen hast kommentier einfach :)

Antwort
von Beatschnitte, 25

Falls es jemanden interessiert, für was ich mich entschieden habe :)

Ich wollte eigentlich die Gynefix und leider hat diese beim Legen nicht gehalten, beim zweiten Versuch (selber Tag) auch nicht und dann versuchten wir es mit der Kupferspirale (die mir die Frauenärztin eigentlich sowieso eher empfohlen hatte).

Mit der Kupferspirale bin ich jetzt sehr zufrieden, das Einlegen war überhaupt nicht schmerzhaft (bei der Gynefix extrem schmerzhaft und meine Schmerzgrenze liegt extrem weit oben). Danach hatte ich allerdings ziemliche Schmerzen, aber das lag wohl daran das sich der Muttermund wieder zusammenziehen muss oder so ....

Ist zwar erst  1 1/2 Wochen her, dass ich sie habe aber bisher gab es keine Komplikationen. Weder Zwischenblutungen, noch Entzündungen und Schmerzen etc. Sex funktionierte nach 5 Tagen schon wieder super und ist definitiv entspannter als mit Kondom ;-)

Antwort
von SJ7IFVQ5, 79

Also ich finde die Gynefix (Hormonfrei) gut. Von der Kupferspirale würde ich eher abraten da diese mehr Nebenwirkungen hat....
Ich werde mir bald die hormonspirale setzen lassen. Ich wollte zwar auch etwas hormonfreies allerdings arbeitet die hormonspirale mit wenigen nicht so schädlichen Hormonen die lokal wirken.
Und gerade wenn du unter Regelschmerzen leidest ist diese ratsam...

Kommentar von HelpfulMasked ,

nicht so schädlichen Hormonen

das musst du definieren. Was sind denn "nicht so schädliche Hormone"... Das gibt es meiner Meinung nach - leider - nicht.

die lokal wirken.

Natürlich tun sie das nicht. Sie werden über die Schleimhäute aufgenommen und in den Organismus aufgenommen.

Nicht umsonst klagen viele Frauen auch hier über typische Nebenwirkungen wie sie z.B. auch unter Pilleneinnahme bekannt sind.

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

Naja doch es gibt Pillen in denen eher schädliche Hormone verwendet werden und Pillen die eher weniger schädliche verwenden... bei der hormonspirale sind es die eher weniger schädlichen ... Ja natürlich wirken sie nicht nur lokal aber größtenteils schon...

Kommentar von HelpfulMasked ,

Soso dann nenne mir doch mal ein "schädliches" und ein "nicht so schädliches" Hormon.

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

ich weiß gerade nicht welche genau das waren aber ich habe mal einen Bericht von Stern TV gelesen da waren schädliche und wenig schädlichere Pillen die sich eigentlich nur in den darin vorhanden Hormonen unterschieden haben...

Kommentar von Beatschnitte ,

Meinst du vielleicht Östrogen? Das ist in der Minipille enthalten und diese ist nicht so schädlich.

Kommentar von SJ7IFVQ5 ,

Hm ne ich glaube nicht ... ich weiß das meine Pille zu den unbedenklichen gehört und da ist levonstragel drin...

Antwort
von KMarek, 35
Gynefix Kupferkette

5 Jahre lang keine Nebenwirkungen

Antwort
von wurstbemmchen, 59

Ich darf keine hormonelle Verhütung nehmen und verhüte seit 8 Jahren mit nfp. Ohne ungewollte Schwangerschaft.

Kommentar von Beatschnitte ,

Von der Methode habe ich auch schon gehört, aber die ist mir zu riskant. Aber trotzdem Danke für deine Antwort :)

Antwort
von Golden4379, 90

Stäbchen, wird unter die Haut implantiert hält drei Jahre

Kommentar von Sunnycat ,

Sind aber auch Hormone und sie hat die Pille WEGEN der Hormone abgesetzt....

Kommentar von Beatschnitte ,

Das Stäbchen ist auch nicht hormonfrei, sonst hätte ich bereits darüber nachgedacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community