Frage von Schneeflamme, 43

Welches und wieviel Futter muss eine 1 1/2 Jahre alte Katze bekommen?

Hallo, wir bekommen bald eine Katze (ca. 1 1/2 Jahre alt). Allerdings müssen wir davor unseren Eltern ein ordentliches Konzept zeigen, dass wir uns auch gut um sie kümmern. Dazu gehört auch das Futter. Sie wird immer rausgehen können und kann (so weit ich weiß) auch schon jagen. Weiß jemand wieviel Futter wir ihr geben müssen und wie oft welches das Beste ist?

Vielen Dank!

Schneeflamme

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elfriedeboe, 19

Das Futter sollte mindestens 50-70 & Fleisch enthalten und füttern mindestens 3 mal am Tag besser viermal !

Wieviel kommt auf die Katze an wie schwer und wie agil sie ist!

Besser Nassfutter und weniger Trockenfutter!

Ich würde mich erkundigen was sie gefressen hat !

Antwort
von schokocrossie91, 30

Futter aus dem Supermarkt (auch sowas wie Sheba und Whiskas) sowie Royal Canin und ähnliches sollte euch nicht ins Haus kommen, das ist minderwertiges Fleisch, gestreckt mit Getreide, Zucker und wer weiß was noch alles. Es gibt sehr gutes, relativ günstiges Futter, das alle Ansprüche einer Katze optimal erfüllt. Generell solltet ihr auf einen Fleischgehalt von mindestens(!) 70% achten, mehr ist natürlich besser, der Rest sollte Brühe und Gemüse sein. Trockenfutter ist kein Nahrungsmittel für Katzen. Bei der Menge müsst ihr wirklich rumprobieren, wenn die Katze jagt, ist es schwer, ihre Nahrungsaufnahme zu kontrollieren. Regelmäßiges Wiegen würde ich als angebracht erachten und dann entsprechend die Futtermenge anpassen.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 17

Nicht jede erwachsene Katze kann automatisch jagen und fängt Mäuse. Manche Katzen finden solche Nager einfach eklig. Ich würde also nicht damit rechnen, daß Ihr billiger davon kommt, wenn sie sich selbst Futter besorgen muß.

Schokocrossie hat ja schon gesagt, worauf Ihr achten solltet. Dazu kommen natürlich noch die nötigen Tierarztkosten, den Ihr wollt doch sicher keine umgeimpfte und unkastrierte Katze nach draußen lassen oder? Regelmäßige TA-Besuche, Wurmkuren, Mittel gegen Parasiten wie Flöhe etc. gehören schon auch noch dazu.

Meine beiden Katzen bekommen neben ihrem Naßfutter immer noch eine Schale mit gutem Trockenfutter hingestellt, falls sie mal vor lauter Hunger umfallen sollten. Das steht aber nur da zur Verzierung, sie gehen kaum mal zum Naschen hin. Morgens gibt es ein Tütchen Futter für beide, frisches Wasser (ist ja klar und selbstverständlich), abends Naßfutter aus der Dose. Zwischendurch wird noch lautstark von beiden etwa gegen Mittag Leckerlis in Stückchenform gefordert, und nachmittags gibt es noch für jeden mindestens 1 Kaustange von Alsi, die fressen sie am liebsten. Wenn meine Haushaltshilfe kommt, wird die von beiden natürlich auch aufgefordert, Leckerlis zu verabreichen. Meine armen verhungerten Katzen! Du siehst, ich bin gut erzogen. LG und viel Glück mit der Katze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten