Frage von sophilosophie, 162

Welches Trockenfutter für Hunde?

Hallo,

mein Hund regiert auf viele Trockenfutter-Sorten leider mit Hautausschlägen etc. Daher würde ich ganz gerne wissen, welche Marken ihr so kauft bzw. was bei Allergien zu empfehlen ist!

Vielen Dank für eure Hilfe :)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 79

Trockenfutter empfehle ich so gut wie niemals - jedenfalls nicht als Vollnahrung (mal zwischendurch, oder als Leckerlie ja) zu mehr taugt es nicht.

Egal wie angeblich qualitätsvoll ein Trofu ist es hat immer einen entscheidenden Nachteil --- es ist trocken und bei etwas trockenem muß Wasser dazu und so gut wie kein Hund sauft genug Wasser. Das zieht fast immer Magenprobleme nach sich und später auch Nierenprobleme.

Bei einem Hund der eine Allergie entwickelt hat ist es wichtig herauszufinden, auf was er allergisch ist. Beim Arzt kann man einen Test machen, der aber leider wegen Kreuzallergien oftmals erweitert werden muß.

Wenn beim TA kein definitives allergen gefunden wird, dann muß man eine Ausschlussdiät machen. Diese macht sich am besten mit verschiedenen Fleischsorten in Rohform oder aber mit Reinfleischdosen (eine Sorte Fleisch und sonst nix mit drin).

Dann füttert man eine Sorte Fleisch und beobachtet den Hund über ca. 2 Wochen. Ist die Allergie gebessert, dann weis man schon mal das diese Sorte Fleisch o.k. ist. Nun kann man beginnen die Zusätze langsam einfließen zu lassen, wie evtl. andere Fleischsorten und Gemüse und Obst - jeweils eines dazu und zwei Wochen testen.

Ist ein riesiger aufwand, besonders wenn dann die ersten 5 Fleischsorten in 10 Wochen dann noch keine Besserung gebracht haben.

Wichtig ist aber immer bei allergischen Reaktionen eine sorgfältige Überwachung vom Hund.

Ich hatte einen superallergischen Hund. Geholfen hat Fisch, Kartoffel, Lebertran und Algen. Das hat sie dann fast für den Rest ihres Lebens gefressen und war allergiefrei.

Kommentar von Tocopherol ,

Der Bluttest bei Hunden ist nicht aussagekräftig, da er regelmäßig falsch positiv ist, das Geld kann man sich sparen.

Kommentar von friesennarr ,

Komisch alle Tierärzte bestehen immer auf diesen Test.

Als erstes nehmen wir mal Blut ab und sehen was dabei raus kommt - heißt es immer wieder.

Antwort
von brandon, 97

Ich füttere Trockenfutter nur sehr selten.

Meine Hunde bekommen Nassfutter meistens Rocco oder Rinti dazu noch rohes Hühnerklein.

Warum möchtest Du nur Trockenfutter füttern?

LG

Antwort
von koenigscobra, 83

Ich bin ehrlich gesagt kein großer Freund von (herkömmlichem) Trockenfutter - natürlich ist es praktisch, dass lässt sich nicht bestreiten, aber leider verbergen sich gerade in handelsüblichen Futtersorten oftmals viele Stoffe, die sich nachträglich auf die Gesundheit Deines Vierbeiners auswirken können - beispielsweise in Form von Ausschlägen. Oftmals sind diese Futtersorten auch sehr stark überteuert (wenn man die Inhaltsstoffe in Relation zum Preis setzt). Auch der Herstellungsprozess stößt mir etwas sauer auf - im Grunde ist Trockenfutter ja toter als tot. Das ist zwar einerseits wegen der Lagerung gut, aber natürliche gehen Vitamine und Mineralstoffe aufgrund der hohen Hitze (oder Druckes) bei der Herstellung flöten und müssen dann durch ihre synthetischen Äquivalenten ersetzt werden. 

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass man Trockenfutter meiden muss wie der Teufel das Weihwasser.  

Trockenfuttersorten, die ich aus persönlicher Erfahrung empfehlen kann sind: Wolfsblut und Granatapet, wobei mir bei zweiterem vor allem die Regionalität zusagt. 

Aber es wäre es auch eine Überlegung wert, das Trockenfutter durch Nassfutter zu ersetzten (oder im Wechsel zu füttern). 

Das Optimum der Hundeernährung stellt meines Erachtens eine gesunde, abwechslungsreiche Mischung aus verschiedenen Fleischsorten/Innerein und Gemüse (Obst) dar. Das ganze dann noch mit ein paar hochwertigen Kohlenhydraten und Ölen/Fetten, wahlweise auch Milchprodukten/Kräutern ergänzen und man hat eine relativ "natürliche" Ernährung. Aber das ist wie gesagt meine Meinung.  

Antwort
von LillyFee000, 99

Vielleicht mal ein hochwertiges Nassfutter ausprobieren. Es muss nicht an der Sorte oder Marke von trockenfutter liegen kann ja sein das er trockenfutter allgemein nicht so gut verträgt. ( wegen milben im trofu oder so)

Antwort
von captainmoritz, 47

Das ist eine gute Entscheidung. Mittlerweile ist die Auswahl für unsere Vierbeiner fast so groß wie für uns. Aber die Qualität hat nicht nur mit Marken und Preisen zu tun, denn oft verstecken sich unerwünschte Erzeugnisse in den Inhaltsstoffen.

Worauf ist dein Hund allergisch? Ich empfehle diesen Link für einige Testberichte: http://www.hundefutter-tests.com/futterarten/trockenfutter-test/

Da siehst du, wovon du die Finger lassen solltest und was sich besonders bei dieser oder jener Unverträglichkeit empfiehlt. Ich hoffe ihr werdet fündig.
Tipp: probiere verschiedenes und behalte die Reaktionen auf deinen Hund im
Auge. So findest du das Beste.

Antwort
von AlisaRu, 85

Trockenfutter ist meistens ziemlich Getreidehaltig... Davon können sie Ausschlag uvm bekommen.
Unserer bekam letztendlich sogar ein nierenversagen und ist gestorben.
Lieber hochwertiges nassfutter füttern :))

Kommentar von Tocopherol ,

Niereninsuffizienz kommt nicht durch trockenfutterfütterung. Die pathophysiologie soll mir mal jemand erklären

Kommentar von AlisaRu ,

vereinfacht gesagt : das trockenfutter ist getreidehaltig und nun mal trocken. Dafür ist der tierkörper nicht ausgelegt und auf 1 Napf trockenfutter müsste das Tier um die 6 näpfe Wasser trinken, was keines jemals tun würde. so kommt es nach und nach zum nierenschaden. natürlich hat dies auch noch andere Ursachen.. Aber zb leiden auch viele Katzen im höheren alter darunter

Kommentar von Tocopherol ,

Und WIE geht Getreide auf die Nieren? Wie soll das funktionieren? Und das mit der Flüssigkeit stimmt so nicht, dann würde ja kein Tier mehr pinkeln

Antwort
von Quarab, 36

Reico hat Trockenfutter für Allergiker! Würde ich dir empfehlen! Sehr hochwertiges Trockenfutter!

Antwort
von metbaer, 95

Allergie weiß ich nicht, aber wir haben mit Platinum gute Erfahrungen gemacht. Hat einen sehr hohen Fleischanteil und kommt sehr gut an. 

Antwort
von Goodnight, 77

Wir haben mit unseren letzten Hund mit Regal Sensi sehr gute Erfahrungen gemacht und viele unserer Bekannten auch.

Zur Zeit füttern wir Magnusson Meat & Biscuit, unserem Golden geht es damit super.

Antwort
von nocheinnutzer, 88

Bosch hat gutes Hundefutter und die machen auch keine Tierversuche. Beim Aldi Trockenfutter will ich gar nicht wissen was da alles drin ist, da werden teilweise auch Federn Zähne und alte Ledergürtel reingeschreddert. Im Zweifel kannst du auch mal ein Blutbild machen lassen, vielleicht liegt es am Getreide

Kommentar von koenigscobra ,

Böse Zungen behaupten ja, dass das Aldi-(Süd)-Futter aus dem Hause Bosch kommt (viele namhafte Hersteller verkaufen in Discountern unter einem anderen Produktnamen)... aber ich habe bis dato noch keine Möglichkeit gefunden, die Futtersorten zu vergleichen :)

Kommentar von friesennarr ,

Lol - Aldifutter ist Bosch.

Ich würde beide nicht füttern - warum sollte ich für einen Sack Kartoffeln 18 Euro zahlen? Das ist nämlich die Hauptzutat bei Bosch Hundefutter. Es gibt nur ein einziges Bosch Futter, das man als Leckerlie verfüttern könnte und das ist Bosch Soft Land Ente.

Aber wirklich nur als Leckerlie.

Antwort
von Reisekoffer3a, 78

Bei "ALDI" gibt`s gutes Hunde-Trockenfutter (Stiftung Warentest: gut)

Kommentar von friesennarr ,

Aldi ist Bosch und Bosch ist lausig.

Kommentar von koenigscobra ,

Ich würde die Bewertung der Stiftung Warentest mit Vorsicht genießen. Da gabs auch schon die Note "sehr gut" für ein Hundefutter, welches mehr Getreide als Fleisch enthielt (und zudem auch noch mit Zucker versetzt war) und zugleich ein "mangelhaft" für ein sehr hochwertiges Produkt für ausgewachsene Hunde, weil zuviel Kalzium für Welpen enthalten war :)

Kommentar von Goodnight ,

 Da hast du recht. Man kann als Laie die Auswertungen kaum einordnen, wenn man die Fragestellung der Tests nicht kennt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community