Frage von DerFrAger123G, 57

Welches Tretlager ist für dieses Fahrrad sinnvoll?

Hallo Leute, ich habe ein altes DDR-Rad von meinem Vater im Garten gefunden. Dieses stand nun längere Zeit draußen. Es ist circa 30-40 Jahre alt und ich würde es mir gerne flott machen. Ich weiß ich kann euch jetzt noch nicht viel dazu sagen aber ich möchte auf jeden Fall den Rahmen neu lackieren die beiden Laufräder wechseln Bremsen wechseln alle Kettenblätter auch wechseln und natürlich auch das Tretlager mit den Pedalen. Das Fahrrad hat eine Nabenschaltung welche ich allerdings nicht weiter nutzen möchte. Also wie sollte ich jetzt am besten anfangen und wisst ihr um welches Innenlager es sich bei diesem Fahrrad handeln könnte? Das wäre echt nett. Ich kann euch morgen weitere Infos geben.

Expertenantwort
von FelixLingelbach, Community-Experte für Fahrrad, 48

Ich wundere mich nur immer, was alles für diese alten DDR-Räder noch angeboten wird. Und kennst du das hier schon?

http://www.ddr-fahrradwiki.de/Hauptseite

Stöber mal nen bisschen drin rum. Ich glaube kaum, dass du hier noch groß Fragen stellen musst. Du findest alles mit den richtigen Bezeichnungen und damit bei ebay auch die nötigen Ersatzteile. Versuche zuerst, den Originalzustand wieder herzustellen. 

Kommentar von FelixLingelbach ,

PS. Ja, mit dem Tretlager fängst du an. Sehr übersichtlich:

http://www.ddr-fahrradwiki.de/Tretlager

Kommentar von FelixLingelbach ,
Kommentar von DerFrAger123G ,

Danke für diese Seite, ich schätze es handelt sich um ein Keiltretlager in BSA-Ausführung. Nun ja ich werde morgen mal weiter gucken (da ich Schüler bin eher Nachmittags)

http://www.radforum.de/threads/3026436-tretlager-diamantrad-wechseln?p=1255190#p...

hier habe ich übrigens nochmal in einem Radforum die Frage gestellt.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Ja, es ist austauschbar. Brauchst du natürlich auch eine neue Kurbelgarnitur. 

Die Keiltechnik taugt wirklich nichts. Probleme kann es beim Austausch mit der -->Kettenlinie geben. Ist ein Thema für sich. Angaben dazu müsstest du im DDR-Wiki finden können. Ansonsten die Formel suchen, wie man sie hinten ausrechnet oder einfach mit verschiedenen Innenlagerlängen ausprobieren. 

Erstmal muss du das alte BSA-Lager aber rausbekommen. Viel Glück dabei.

Die Originalteile habe ich in neu (!) gesehen, komplette Kurbelgarnituren. Auch die Kurbelkeile gibt es noch in neu.

Kommentar von FelixLingelbach ,

Du könntest versuchen, ein altes neues Vierkant-BSA-Lager aufzutreiben. 

Achtung! Vierkant ist nicht Vierkant. Heute ist alles JIS, japanese industrie standard, die DDR hatte (bestimmt) den ISO-Vierkant. 

Kommentar von FelixLingelbach ,

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p2054436.m570.l1313.TR0.TRC0...

Das alte durch Neuteile ersetzt: 15,50,

mit der besseren Vierkanttechnik: 24,90

Beide sollten passen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten