Frage von Katzenpfote73, 80

Welches Tourenbike ist besser?

  1. fahrrad-zimmermann.de/fahrrad/square-trekking-8-2016
  2. fahrradmanufaktur.de/katalog/tx-800-shimano-deore-xt-30-gang-hs22
Antwort
von WeiSte, 49

Beide Räder sind sehr gut. Eine relativ umfangreiche XT-Ausstattung haben beide, das ist schon mal sehr hochwertiges Material.

Ein Vergleich ist aber schwierig:

Da ein Rad mit Stahlrahmen und Starrgaben, dort ein Rad mit Alurahmen und Federgabel. Hier Felgenbremsen, dort Scheibenbremsen. Da schon ziemlich komplett als Reiserad ausgestattet, dort noch relativ "nackt".

Auch im Detail ist ein Vergleich mit Hilfe der hier vorliegenden Angaben schwierig. Nur mal als Beispiel die Beleuchtung:

Das Rad von Fahrradmanufaktur hat den besseren Nabendynamo (SON 28), das Ghost vermutlich den besseren Scheinwerfer (Supernova). Schlecht ist aber jeweils auch der andere Nabendynamo und Scheinwerfer auf keinen Fall.

Optisch gefällt mir das Fahrradmanufaktur Rad deutlich besser, außerdem bevorzuge ich Stahlrahmen und Starrgabel, aber das ist Geschmacksache.

Letztlich kann ich nur davon abraten, ein Fahrrad "blind" im Internet zu bestellen. Man sollte unbedingt vor dem Kauf mal eine ausführliche Probefahrt machen, erst recht bei einem Rad in dieser Preisklasse, was vermutlich nicht nur zur Spazierfahrt in den nächsten Biergarten verwendet werden soll. Vielleicht hat sich danach die Frage, welches für die persönlichen Bedürfnisse das bessere Rad ist schon von ganz alleine beantwortet.

Kommentar von Katzenpfote73 ,

danke für Deine Einschätzung! Verstehe ich das richtig? Man macht sicherlich bei beiden keinen Fehler. Ich hätte mich (da ich mich nicht richtig auskenne mit Bikes) jetzt gefühlsmäßig eher für das Ghost entscheiden, aber jetzt bin ich wieder etwas verunsichert. Das von der Manufaktur hat halt schon eine komplette Ausstattung mit Flaschenhaltern, Pumpe, Lowrider. Hmm, ich wer einfach mal beide probefahren...

Kommentar von WeiSte ,

Soweit ich die Angaben auf den verlinkten Seiten beurteile, macht man mit beiden Rädern keinen Fehler.

Ob ein Rad wirklich "passt", kann man aber nicht anhand der Papierdaten sehen, da muss man mal probefahren.

Kommentar von Katzenpfote73 ,

der Stahlrahmen von der Manufaktur scheint eine rostfreie Legierung zu sein, oder?  

25CrMo hört sich m.E. irgendwie nach einer Chrom- Molybdän Legierung an, sollte doch also rostfrei sein ...
Ich benötige das Rad übrigens für größere mehrwöchige Touren.

Kommentar von WeiSte ,

Ob die CrMo-Stahlrohre wirklich rostfrei sind, weiß ich leider nicht.

Auf jeden Fall handelt es sich bei solchen Stahlrahmen um ziemlich hochwertige Produkte und man muss keine Angst haben, dass so ein Rahmen nach ein paar Jahren wegen Rost auseinander bricht. Heute haben zwar fast alle Trekkingräder Alurahmen aber die Firmen, die heute noch Stahlrahmen verbauen, stellen ganz sicher keine Billigräder her. Schau Dir zum Beispiel mal die Räder (und die Preise) von Patria an - von so einem Rad träume ich ...

Ich hatte an meinem Rennrad früher CrMo-Rohre (Columbus SL) und fahre heute noch als "Drittrad" ein älteres Trekkingrad mit einem solchen Stahlrahmen. Das ist von 1997, wird von mir schon seit einigen Jahren nur noch als Schlechtwetter- und Winterrad eingesetzt, d.h. nur Regen, Salz, etc. und der Rahmen hält immer noch.

Auch wenn meine beiden anderen Räder einen Alurahmen haben, würde ich jederzeit auch wieder ein neues Rad mit Stahlrahmen kaufen. Eine ungefederte Gabel bevorzuge ich sowieso, ich mag das direktere Fahrgefühl und bessere Handling.

Expertenantwort
von elenano, Community-Experte für Fahrrad, Fully, Hardtail, ..., 56

Beide haben eine XT-Schaltung. Die ist schon sehr gut. Die Deore Bremse fahre ich an meinem Mountainbike, die macht zuverlässig, was sie soll. Das Ghost wiegt allerdings nur 14,8 kg und das das andere 16,1 kg. Dafür hast du bei dem Flaschenhalter und Pumpe schon dabei.

Ich würde mich fürs Ghost entscheiden aufgrund des geringeren Gewichts und da ich der Meinung bin, dass Flaschenhalter und Pumpe keinen Aufpreis von 100€ rechtfertigen.

Antwort
von jirri, 51

Bis auf den Lowrider an dem Vorderrad ist das Ghost besser, hauptsächlich wegen den besseren Bremsen.


Kommentar von Katzenpfote73 ,

sind bremsen denn so wichtig? Wie ist es mit gangschaltung?

Kommentar von jirri ,

Die Gangschaltung variiert hauptsächlich im Gewicht. Mehr Gänge ist nichr wirklich vorteilhaft. Durch mehr Ritzel im hinterrad wird die Kette dünner und damit die Lebensdauer niedriger.

Die größten (Preis) Unterschiede bei den Schaltungen beruhen auf Gewichtseinsparung.

Wenn eine Grundsätzliche Alternative gewünscht ist, ich fahre Riemenantrieb mit Rohloffgetriebe(10k / Jahr) . Hat erheblich weniger Wartungsaufwand und Kosten. Kettenplege hinfällig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community