Frage von ratlosesgirl04, 42

Welches Studium passt zu meiner Persönlichkeit?

Zurzeit stellt sich mir die Frage was ich nach meiner Matura an einer wirtschaftlichen Schule studieren soll. Und nun möchte ich euren Rat einholen, da ich mir bei Entscheidungen sehr schwer tue und einfach nicht weis was zu mir passen könnte. Ich habe auch Angst mich für das falsche Studium zu entscheiden und dann festzustellen, dass es doch nicht das richtige Studium für mich ist. Zu mir: Ich bin ein ehrgeiziger und zielstrebiger Mensch. Ich möchte alles perfekt haben und bin sehr organisiert. Manchmal habe ich zwar einen Aussetzer und muss ich mich selber antreiben und lasse manche Dinge schleifen, doch am Ende meistere ich es dann doch. Auch wenn dann hin und wieder eine Nachtschicht fällig ist. Ich bin kein sportlicher, oder kunstbegeisterter Mensch, halte nicht viel von Technik. Ich bin in der Schule notenmäßig ziemlich durchschnittlich, könnte aber mit mehr Engagement in manchen Fächern deutlich besser sein. Ich bin hilfsbereit, einfühlsam, aber stets objektiv. Ich war früher sehr schüchtern, was sich aber im Laufe der Jahre geändert hat. Ich mag es nicht so gerne vor Leuten zu reden, es stellt für mich aber auch kein wirkliches Problem dar. Ich meistere Aufgaben, auch wenn sie mir nicht gefallen und finde mich dann schnell damit ab. Ich mag es nicht, wenn jemand etwas kritisiert, ohne entsprechende Argumente zu haben. Ich kann gut im Team arbeiten. Fächer wie Musik, Kunst, Turnen, Kochen, Werken, usw. interessierten mich nie. Ich bin ein hilfsbereiter Mensch und beschäftige mich gern mit meinen Problemen und Problemen anderer. Ich bin ein Mensch, der etwas sagt und auch dahinter steht und das vermittel ich auch. Ich möchte später einen Job mit einer täglichen Herausforderung, ich möchte gebraucht werden, ich möchte durch meine Arbeit etwas bewirken. Generell möchte ein Studium, dass mich im Leben weiterbringt, ich möchte nicht etwas studieren, wo ich später keinen Job finde. Ich hätte auch gerne ein entsprechendes Gehalt und bin auch bereit dafür etwas zu leisten. Wenn ich etwas mache, dann bin ich mit ganzem Herzen bei der Sache und nicht nur halb. Ich bin auch durchaus bereit noch mehrere Jahre zu studieren.

Antwort
von rotreginak02, 13

Das ist natürlich sehr schwer, dir hier zu einem bestimmten Studiengang zu raten oder abzuraten, wenn man dich gar nicht kennt.

Aus deiner Beschreibung lese ich Empathiefähigkeit, aber auch objektives Urteilsvermögen, damit kommen Berufe im sozialen, juristischen oder medizinischen Bereich in Frage. 

Andererseits möchtest du fast eine Garantie für einen guten Job mit gutem Gehalt...naja, da käme fast nur Arzt, also ein Medizinstudium in Frage...was aber mit einer "durchschnittlichen" Matura eventuell sehr schwer werden dürfte.

Dann lese ich noch von "wirtschaftlicher" Schule....da könnte dann wiederum ein Studium  Richtung "Wirtschaftspsychologie" für dich in Frage kommen...

Manchmal macht es auch Sinn, erst eine Ausbildung in einem Bereich zu machen....um sofort in der Praxis feststellen zu können, ob einem der Bereich liegt, gleichzeitig sammelt man damit Wartinesemester, die später um  beim Auswahlverfahren der Unis sehr hilfreich sein können, ium in diesem Bereich zu studieren.

Manchmal hilft es auch, sich mal die Zeit zu nehmen, auf den jeweiligen Unihomepages zu schauen, was es überhaupt alles für Studiengänge gibt und welche Voraussetzungen man mitbringen sollte...

Oder auch mal Familie und Freunde fragen, die dich kennen und daher eventuell gute Ideen für dich haben....

Am Ende musst DU entscheiden... denn es ist ja dein Leben....

Kommentar von ratlosesgirl04 ,

Medizin wär eigentlich mein Traum, nur mit einem durchschnittlichen Zeugnis und einer wirtschaftlichen Schule ohne Naturwissenschaften und Latein wird dies wohl eher nur ein Traum bleiben, wenn man die vielen Anmeldungen und eher schweren Aufnahmeprüfungen beachtet.

Kommentar von rotreginak02 ,

Das meinte ich ja auch in meiner Antwort, dass es schwer sein dürfte:-)

Antwort
von Adlerblick, 5

Ich sehe es ähnlich wie eggenberg.

Meines Erachtens könntest Du den Beruf einer Heilpädagogin in Betracht ziehen, wo Du es mit behinderten und entwicklungsverzögerten Kindern zu tun hast, teilweise auch mit Jugendlichen. Das kann in heilpädagogischen Kindertagesstätten genauso sein wie in speziellen Einrichtungen für Kinder und Jugendliche mit ganz speziellen Krankheitsbildern (z.B. Autisten).

Heilpädagogen werden teilweise auch in kinder- und jugendpsychiatrischen Praxen mit eingesetzt.

Eine andere Lösung wäre auch das Studium der Sozialpädagogik.

Wenn Du an derartigen sozialen Berufen interessiert bist, würde ich Dir nach dem Abitur erst mal eine Ausbildung in einem dieser Bereiche empfehlen.
So könntest Dich besser orientieren, welche Richtung Dir Spaß macht.

Danach könntest Du sowohl an der Universität als auch an der Fachhochschule
studieren. Die Fachhochschulen oder Hochschulen, wie sie auch in anderen Gegenden heißen sind praxisnäher.

Antwort
von eggenberg1, 6

so wie  du  dich beschreibst,  könntest du eine gute  erzieherin werden --also sozialpädagogik  studieren .

erzieherinnen arbeiten nicht nur  im kindergarten ,sondern auch mit heranwachsenden jugendlichen .  die fähigkeit zur  disziplin  würde dir bei deinem beruf  gut helfen - da  du mir abe r auch gleichzeitig  sehr liebevoll rüber kommst ,  ergänzen sich diese  fähigkeiten ideal . du könntest  als weiterführung heilpädagogik  dazu erlernen . auch  da wird   disziplin  gefordert  , aber liebevolles umsetze der  therapiemaßnahmen .   du müßtest   mit menschen arbeiten ,aber nicht mir  großen gruppen

auch wenn du kein interesse an kunst oder  musik  hast-- in  der ausbildung würdest du auch hier herangeführt   --und ich  denke , du würdest dich wundern , was in dir  steckt ,lach .

Kommentar von eggenberg1 ,

http://www.efs-os.de/

hier mal ein kleiner einblicvk in das  dortige  schulleben -- medizin ist  dein traumstudium? ja dann würde dir  ja  die weiterführugn  zum heilpädagogen entgegen kommen .  ich kenne nicht die berufschancen in oesterreich -- du kommst aus oesterreich  ,weil du  von matura  sprichst-?-

abe r mach dich mal schlau  ich denke  es ist ein beruf  ,der  dir gefallen könnte -- du bist , denke ich auch lebhaft  und  somit   wäre ein "trockener "  labor beruf  z. Bsp.   nichts  für dich .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community