Frage von Miteir123, 80

Welches Studium ist schwerer? Jura oder Maschinenbauingenieurswesen?

Diese Frage interessiert und mit Grund bitte

Antwort
von nnblm1, 68

Abhängig vom Interesse:

Für jemanden, der an Technik interessiert ist und ein gutes technisches Verständnis und logisch-analytisches Denken hat - Maschinenbau.

Für jemanden, der sich mehr für Recht interessiert und gut Auswendiglernen kann sowie gut verknüpft denken kann vermutlich Jura/Jus.

Sowas ist nie allgemeingültig sondern immer auch von der Person abhängig.

Antwort
von DinoSauriA1984, 73

Individuell unterschiedlich?

Bist Du gut in Mathematik, mag Dir das Maschinenbauingenieurswesen mehr liegen. Kannst Du Mathe eher nicht, dürfte Jura Deine Wahl sein.

Geschenkt werden Dir die Abschlüsse in beiden Studiengängen nicht.


Antwort
von dompfeifer, 53

Wissenschaftliche Disziplinen haben keine "Schwere", kein "Gewicht" und auch keinen "Schwierigkeitsgrad". Schwierigkeiten haben dagegen Menschen bei der Wissens-Aneignung mehr oder weniger mit dem einen oder mit dem anderen Fach. Das ist eine Frage der persönlichen Neigungen und Fähigkeiten, und das gilt es zuerst herauszufinden!

Antwort
von KuarThePirat, 54

Ich bin Ingenieur und fände Jura sicherlich schwerer als Maschinenbau. Das Auslegen von Gesetzestexten und Kommentaren sowie das sichere Argumentieren auf deren Basis läge mir sicher kaum.

Antwort
von DerDudude, 61

Das ist nicht sonderlich vergleichbar.

In dem einen Studium geht es in erster Linie um logisches, mathematisches und physikalisches Verständnis und im anderen um das richtige Auslegen von Gesetzestexten.

Was da individuell als schwerer empfunden wird, lässt sich schlecht sagen.

Antwort
von Referendarwin, 57

Maschbau, weil Mathe einfach anspruchsvoller ist als andere Fachbereiche. Ich denke das kann man so verallgemeinern, obwohl das nicht politisch korrekt ist.

Im Jurastudium sollte man aber äußerst fleißig sein, die Note ist immens wichtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community